"Die Tränen der Dolomiten"

Die Kastelruther Spatzen brachten Südtiroler Herzenswärme in den Heidekreis

Die Kastelruther Spatzen brachten Südtiroler Herzenswärme in den Heidekreis Die Kastelruther Spatzen brachten Südtiroler Herzenswärme in den Heidekreis (C) Koglin

"Die Tränen der Dolomiten"

Die Kastelruther Spatzen brachten Südtiroler Herzenswärme in den Heidekreis

BAD FALLINGBOSTEL. Zum dritten Mal in ihrer langen Karriere betraten die Kastelruther Spatzen am Dienstag Abend ( 23.01.2018) die Bühne der Heidamarkhalle in Bad Fallingbostel.

Wenn man das Rad der Zeit zurück dreht , dann blicken wir zunächst auf das Jahr 1993 zurück. Es war ebenfalls im Januar , genau gesagt am 22.01.1993 - da standen die Kastelruther Spatzen erstmals auf den musikalischen Brettern die die Welt bedeuten in der Heidmark Halle am Rand  der Lüneburger Heide. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert - die "Spatzen" begannen ihren Höhenflug in der volkstümlichen Szene und erhielten sämtliche Auszeichnungen , von denen viele Künstler bisher nur träumen konnten . Dazu zählt unter anderen der 13fach errungene  Musikpreis ECHO ,immer nur nominiert in einer Kategorie - daher konnte die Band nicht mehrfach pro Veranstaltung abräumen.

Oswald Sattler , der zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe gehörte stand noch an der Gitarre ( auf dieser Position gab es zweimal Personalwechsel ) und die heutigen Bühnenbilder und Einspielungen der Hintergrundvideos gab es so ebenfalls noch nicht . Sattler verließ die Band 1993 auf eigenen Wunsch um sich mehr um seine damals junge  Familie zu kümmern. 
Mehrere Jahr mussten ins Land gehen , der heutige Heidekreis fand sich jedoch nicht im Tourneeplan wieder. In Niedersachsen wurden aber unter anderen  Hallen in Braunschweig , Hannover , Wolfsburg und an der Küste erfolgreich gefüllt . Dann kam es 2014 erneut zu einem Konzert in Bad Fallingbostel . Dieses Konzert blieb den Südtirolern so nett im warmherziger Erinnerung , das die nun erneut hier zu Gast gewesen sind .
 Fast auf den Tag , genau einen Abend von Datum her später durfte nun in Bad Fallingbostel eine "musikalische Silberhochzeit "gefeiert werden ! 
 
Die Lichter im der Halle gingen aus , das Intro erklang und eine Siluette der Kastelruther Umgebung und der Band formte sich auf der Videowand zum Lied 
" Südtirol - Edelweissland" . Vom ersten Song an hatten die Fans dann "Kastelruther Spatzen Fieber "der positiven Art.  Norbert Rier , der Frontmann der Spatzen musste sich im Oktober einer schweren Herz OP unterziehen und wirkte gestern Abend vom ersten Moment an glücklich , das er wieder im Leben und auf der Bühne steht . Ein zufriedenes Gesicht sah in die Fangmenge. Die Stimme wirkte etwas angespannt , sicher ist es ein spannender Moment gewesen , denn sein Sohn Alexander der die Spatzen in der vergangenen Woche in Bayern noch zu ersten Auftritten begleitet hatte , war diesmal nicht mit am Start . Papa Norbert war wieder der Mittelpunkt . Die Fans dankten es mit großem Applaus . 
 
Die Tournee steht unter dem Motto der aktuellen CD "Die Tränen der Dolomiten" und mit ihren tehmenreichen Texten die oft aus dem Leben gegriffen sind , trafen sie wieder den Geschmack ihres Publikums. 

id="yui_3_16_0_ym19_1_1516821014376_2978" dir="ltr">Auf der aktuellen Produktion hat endlich auch Saxophonist Valentin Silbernagel im Song "Wenn man liebt " den größten Gesangspart erhalten . Er hat in der Vergangenheit nicht nur für seine brillanten Klänge am Instrument schon viel Applaus geerntet , sondern auch für den Introgesang des Songs "Junge Träume" . 
 
Imposant war auch Walter Mauroner an der Trompete , der lautstark bei "Gloria alla Montagna " die Fans  mit seinen Klängen im Vordergrund überzeugte. Nach der musikalischen Reise von der Küste bis zu den Dolomiten musste auch dieser Konzertabend ein Ende finden 
Eingeläutet wurde das Finale standesgemäß mit dem grössten Hit "Eine weisse Rose" . Rausgenommen wurde das stimmungsvolle  Tirol Medley, welches sicher aktuell noch zu anstrengend für Norbert sein könnte . Nach dem Konzert gaben die Spatzen bis auf einen noch eine Autogrammrunde - Norbert kündigte schon vorher an , das er dort nicht erscheinen wird und zog sich hier zurück . Es sei dem Sympatieträger vergönnt - willkommen zurück auf der Bühne !! 

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar