18 monatige Verhandlung beendet

Kita-Vereinbarung in Bad Fallingbostel unterzeichnet

Kita-Vereinbarung in Bad Fallingbostel unterzeichnet Die zur Unterzeichnung anwesenden Hauptverwaltungsbeamtinnen und Hauptverwaltungsbeamten (C) Heidekreis

18 monatige Verhandlung beendet

Kita-Vereinbarung in Bad Fallingbostel unterzeichnet

BAD FALLINGBOSTEL. Die seit rund 18 Monaten verhandelte und am 15.12.2017 vom Kreistag des Heidekreises beschlossene Vereinbarung mit den Städten, Gemeinden, Samtgemeinden und dem Gemeindefreien Bezirk Osterheide  über die Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen wurde heute im Kreishaus in Bad Fallingbostel von fast allen Hauptverwaltungsbeamtinnen und Hauptverwaltungsbeamten unterzeichnet.

Landrat Manfred Ostermann und Carlos Brunkhorst, Kreisgeschäftsführer vom Kreisverband Heidekreis des Nds. Städte- und Gemeindebundes, zeigten sich mit dem Verhandlungsergebnis aber auch mit dem konstruktiven Miteinander im Rahmen der Verhandlungen sehr zufrieden. Einen besonderen Dank richteten sie an die Verhandlungskommission mit den Kommunen unter Federführung von Uwe Peters, Leiter des Fachbereichs Kinder, Jugend, Familie des Heidekreises.

Die vom Heidekreis bereits seit 2015 außerhalb der Vereinbarung jährlich gezahlten 2,5 Mio. € Betriebskostenzuschuss wurden nun in der neuen, ab 01.01.2018 geltenden Vereinbarung fixiert. 2018 werden 5 Mio. €, 2019  7,5 Mio. € und ab 2020 8,3 Mio. € aus Kreismitteln als Betriebskostenzuschuss an die Kommunen überwiesen. Auch eine Beteiligung des Heidekreises an den Investitionskosten für den Kindergartenbereich für Neu-, Um- oder Ausbau wurde zusätzlich zur Krippenförderung in die neue Vereinbarung aufgenommen.

Da noch einige Ratsbeschlüsse auf kommunaler Ebene zum Abschluss der Vereinbarung ausstehen, konnten noch nicht alle Unterschriften geleistet werden. Diese werden zeitnah nachgeholt.

 

 

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar