Log in

Gestüt Harzburg GmbH i.G. kauft Adlerfluganteile

Gelesen 1597
(0 Stimmen)
Gestüt Harzburg GmbH i.G. kauft Adlerfluganteile Nachrichten und News aus Bad Harzburg (C) Ulrich Stamm
Gestüt Harzburg GmbH i.G. kauft Adlerfluganteile

 

Zur langfristigen Sicherung des Gestütes Harzburg als Standort für Vollblutzucht beabsichtigt die NORD/LB- Tochter Braunschweig GmbH ihren 62,5 % Anteil (25/40) an die in Gründung befindliche Gestüt Harzburg GmbH zu verkaufen. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die anderen Syndikatsmitglieder Gestüt Schlenderhan, Gestüt Görlsdorf, Gestüt Brümmerhof, Gestüt Bona, Katharina Lafrentz und Gregor Vischer haben dem geplanten Verkauf zur Rettung des Standortes Harzburg einstimmig zugestimmt. Um einen zeitgemäßen Gestütsbetrieb zu ermöglichen, plant das Land Niedersachsen als Eigentümer des 40-Hektar Areals umfangreiche Sanierungsmaßnamen in der kommenden Zeit. Dabei ist der Übergang des Eigentums der Liegenschaft vom Land an die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK) vorgesehen. Land und Stiftung haben ihre grundsätzliche Bereitschaft dazu erklärt.

Die Gestüt Harzburg GmbH i.G. plant vom neuen Eigentümer die Anlage zu pachten und nach der Sanierung von Gebäuden, Wohnungen und Koppeln das neue Gestüt Harzburg zu betreiben. Dafür werden in den nächsten Wochen weitere Anteile/Anteilseigner an der Gestüt Harzburg GmbH i.G. gesucht. Während der umfangreichen Baumaßnahmen wird Adlerflug in den Saisons 2017 und 2018 in dem Gestüt Schlenderhan decken. Nach Fertigstellung der wichtigsten Baumaßnahmen, wird der Deckhengst im neuen Gestüt Harzburg wieder aufgestellt. Auch diese Maßnahmen hat das Adlerflug-Syndikat einstimmig beschlossen. „Wir sind sehr froh, dass wir uns mit der Nord/LB über den Kauf von Adlerflug einigen konnten und damit ein wesentlicher Bestandteil unseres neuen Gestütskonzepts erreicht ist“, freut sich Harzburgs Rennvereinspräsident Stephan Ahrens. Der Rennverein wird einer der Investoren in der Gestüts GmbH sein.

„Für die endgültige Sicherung des Standortes Harzburg müssen wir jetzt unsere Investoren-GmbH mit Gesellschaftern füllen und einen Pachtvertrag mit dem Eigentümer Land/SBK verhandeln. Dabei sind wir in sehr guten Gesprächen“, so Stephan Ahrens weiter.

 

Der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung der KTW haben am Montagabend dem Konzept für die neue Gestüt Harzburg GmbH i.G. zugestimmt und die KTW wird zwei Anteile an der GmbH zeichnen. „Die KTW hat ein großes Interesse, die Pferde- und Tourismusstadt Bad Harzburg weiterzuentwickeln“, freuen sich KTW Geschäftsführer Bernd Vollrodt und Aufsichtsratsvorsitzender Bürgermeister Ralf Abrahms über die Fortsetzung des Gestütes Harzburg in der Zukunft.

 

Schreibe einen Kommentar