Log in

Bilderbuchkino in Bergen im August 2016

(0 Stimmen)
Bilderbuchkino in Bergen im August 2016 Egon Schwein spiel ganz allein (C) ars edition
Bilderbuchkino in Bergen im August 2016

Die Stadtbücherei Bergen präsentiert am Freitag, dem 5. August 2016 um 16:00 Uhr drei unterhaltsame Bilderbuchkinos für alle Kinder ab vier Jahren. Gezeigt werden die Bilderbücher „Egon Schwein spielt ganz allein“ von Iris Wewer sowie zwei Geschichten von der Schriftstellerin Sylvia Englert: „Finn und Maja entdecken den Wald“ sowie „Raphael kommt in die Schule“. 

Das Bilderbuch „Egon Schwein spielt ganz allein“ erzählt vom Alleinsein und vom Freundefinden, von Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt. 

In der zweiten Geschichte gehen Finn und Maja in den Wald und entdecken viele interessante Lebewesen und Geheimnisse. Als Finns Papa, der Förster, sie mit in den Wald nimmt, staunen Finn und Maja, was es draußen alles zu entdecken gibt: Hoch oben im Baum klopft ein Specht, auf einer Lichtung finden sie einen riesiger Ameisenhaufen, sie beobachten ein Spinne im Netz und lernen noch viel mehr über die Tiere und Pflanzen im Wald. Zusammen mit Maja und Finn kann man in diesem Buch viel Spannendes über den Wald und seine Bewohner erfahren.

In der letzten Geschichte wird es ganz aufregend für Raphael, denn für ihn beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt: er kommt in die Schule! Im Kindergarten werden Schultüten gebastelt und alle reden vom Ernst des Lebens. Am Abend vor dem Schulstart klopft Raphaels Herz rasend schnell und er kann vor Aufregung nicht einschlafen. Mit Vorfreude, aber auch ein wenig Unsicherheit wird er erwartet: der Tag der Einschulung! Die Veranstaltung ist ohne Voranmeldung und kostenfrei. Anmeldungen für das Bilderbuchkino am Vormittag für Kindergartengruppen und Grundschulklassen werden gern entgegengenommen. 

Am  04.08.2016 hat die Bücherei nach der Sommerpause wieder geöffnet, wie gewohnt zu folgenden Öffnungszeiten: Di 14-17 Uhr, Mi 14-19 Uhr, Do 9-12 u. 14-19 Uhr, Fr 14-17 Uhr.


Maja und Finn (C) ars edition

Schreibe einen Kommentar