Log in

Bilder im Café Schwartzsche Villa: „Graphische Landschaften“

(0 Stimmen)
Bilder im Café Schwartzsche Villa: „Graphische Landschaften“ Nachrichten und News aus Berlin-Steglitz (C) Ulrich Stamm
Bilder im Café Schwartzsche Villa: „Graphische Landschaften“ von der Werkstufe der Johann-August-Zeune-Schule für Blinde

Die Schwartzsche Villa ist eine Einrichtung des Kulturamtes Steglitz-Zehlendorf für öffentliche Kulturveranstaltungen sowie Proben. Im Haus gibt es auch ein Café, Cafépächter ist Mosaik, ein Unternehmen, das Menschen mit Behinderung in den Arbeitsalltag integriert.Im Caféraum hängen immer Arbeiten bildender Künstlerinnen und Künstler, die von Martin Sauerborn - Mitarbeiter des Kulturamtes - ausgesucht werden. Bis zum 4. Dezember 2016 gibt es nun besondere Bilder zu sehen: Graphische Landschaften, die von Kindern aus der Johann-August-Zeune-Schule für Blinde mit Kugelschreiber auf Folie und Papier, zum Teil mit Linolfarbe, hergestellt wurden. Beteiligt waren die Schülerinnen und Schüler Levin Krause, Sahraa El-Noumeiri, Johann Schuhmann und Sarema Insaeva.Das Projekt wurde von Sola Tetzlaff durchgeführt, sie beschreibt es so:“„Wir wollen auch mal richtig zeichnen” - dieser Satz war der Einstieg in eine intensive Auseinandersetzung mit dem Zeichenmaterial Folien und Kugelschreiber. Sarema, Sahraa, Levin und Johann sind blind. Da der Kugelschreiber die Folie leicht aufreißt, war es ihnen möglich nachzuvollziehen, was sie gezeichnet haben. Aus ersten unsicheren Strichen wurden im Laufe der Zeit horizontale und vertikale Linien, mit denen dann die Landschaften auf den ausgestellten Bildern entstanden.”Schwartzsche Villa, CaféGrunewaldstraße 55, 12165 BerlinAusstellung bis zum 4. Dezember 2016Mo-So 10-24 UhrEintritt: frei

Schreibe einen Kommentar