Nach Bochum und Gelsenkirchen schreitet die Expansion im Ruhrgebiet weiter voran

Nächster L'Osteria Stopp: Wuppertal

Nächster L'Osteria Stopp: Wuppertal Thomas Wentz und sein Team sind mit ihrer Baustelle in Wuppertal auf der Zielgeraden

Nach Bochum und Gelsenkirchen schreitet die Expansion im Ruhrgebiet weiter voran

Nächster L'Osteria Stopp: Wuppertal

Das preisgekrönte Erfolgskonzept L'Osteria expandiert immer weiter in NRW: Backen wir’s an heißt es ab dem 15. Dezember endlich auch in Wuppertal. Dann eröffnet Betreiber Thomas Wentz endlich ein Restaurant der Marke L’Osteria. Für Wentz, der  mit seiner L'Osteria Niederrhein GmbH bereits Standorte der Marke in Mönchengladbach und Langenfeld betreibt, ist der neue Standort in Wuppertal schon lange ein Herzenswunsch. L’Osteria Restaurants gibt es mittlerweile an 82 Standorten in Deutschland, Österreich, England und der Schweiz.

„Wir freuen uns darauf, auch den Wuppertalern endlich unsere fantastische Pizza mit 45cm Durchmessern, hausgemacht Pasta d’Amore, knackige Salate und verführerische Dolci servieren zu können“, schwärmt Wentz. Zusammen mit Projektleiterin Patricia Sauser und Betriebsleiter Dara Baban wird zur Zeit gerade der Countdown auf der Baustelle in der Erholungstraße 19 koordiniert. „Wir haben zeitweise bis zu vierzig Handwerker am Start, um zehn Tage vor Heiligabend unser quirliges Erfolgskonzept den Wuppertalern präsentieren zu können“, betont Patricia Sauer.

L'Osteria ist in diesem Jahr übrigens volljährig geworden. Das Markenkonzept rund um die 45cm große Pizza wurde 1996 von Friedemann Findeis und Klaus Rader in Nürnberg gegründet und gehört jedes Jahr zu den TOP3 der am stärksten expandierenden Restaurantkonzepte in Deutschland.

 

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar