Log in

Das Löwenstadtblog feiert 850 Jahre Braunschweiger Löwe

(0 Stimmen)
Das Löwenstadtblog feiert 850 Jahre Braunschweiger Löwe Für seine 850 Jahre, hat sich der Löwe gut gehalten. Damit das so bleibt, steht das Original gut geschützt in der Burg Dankwarderode (C) Braunschweig Stadtmarketing GmbH / okerland-archiv
Das Löwenstadtblog feiert 850 Jahre Braunschweiger Löwe

Hoch soll er leben! 

Erhaben steht er auf dem Burgplatz, den Blick konzentriert auf die Burg Dankwarderode gerichtet: der Braunschweiger Löwe. In diesem Jahr feiert er seinen 850. Geburtstag – wahrscheinlich. Grund genug, sich einmal näher mit dem Wahrzeichen der Stadt und seiner Geschichte zu beschäftigen.

Dabei steht zu Beginn die Frage, ob sich die Aufstellung des Löwen auf den Burgplatz wirklich auf das Jahr 1166 datieren lässt. Auch wenn vieles auf dieses Datum hindeutet, zweifellose Sicherheit gibt es aufgrund der spärlichen Quellenlage nicht. „Wir haben uns dennoch dafür entschieden, 2016 das Jubiläum zu feiern und in diesem Zusammenhang interessante Fakten und Geschichten rund um den Löwen aufgearbeitet“, sagt Christina Böhm, Bereichsleiterin bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. Diese werden heute beginnend in einer vierwöchigen Reihe auf dem Löwenstadtblog veröffentlich.

Den Auftakt bildet ein Interview mit Dr. Regine Marth, der Leiterin der Skulpturenabteilung des Herzog Anton Ulrich-Museums. Sie erklärt unter anderem, wie der Herstellungsprozess einer so großen Skulptur abläuft und warum in den 1860er Jahren ein Umzug des Originals von seiner hoheitlichen Position auf dem Burgplatz in das Innere der Burg Dankwarderode notwendig war. Eine Bildergalerie zeigt darüber hinaus historische Aufnahmen des Löwen und des Burgplatzes, die bis in das Jahr 1885 zurückreichen. 

Böhm: „Die Leserinnen und Leser können sich in den nächsten vier Wochen außerdem auf weitere Texte, Infografiken, Karten und Bewegtbilder rund um das Braunschweiger Wahrzeichen freuen.“ Alle Veröffentlichungen zum 850. Geburtstag des Braunschweiger Löwen sind unter www.loewenstadtblog.de zu finden.

 

 

Schreibe einen Kommentar