Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 940

Köln 8. August 2016: Unglaublich - Polizeigewalt in Köln Porz: wehrlose Rentnerin von 3 Polizistinnen in Köln Porz niedergeschlagen. Polizeigewalt nimmt grobe Formen in Deutschland an.

Dienstag, 09 August 2016 13:48
Publiziert in Verschiedenes
veröffentlicht von

Am Montag den 8.August rissen 3 Polizistinnen aus Köln Porz eine schwer kranke Rentnerin (66) brutal aus ihrem PKW, schlugen sie zu Boden, verdrehten ihr Arme und Beine und fixierten sie mit Handschellen. Die Polizistinnen forderten die Frau auf, aus ihrem PKW zu steigen - damit das anwesende Ordnungsamt den Wagen der Rentnerin pfänden könne. Die Rentnerin verneinte den Ausstieg mit der Begründung, sie könne kaum laufen und sei schwer krank. Danach rissen die Polizistinnen die Rentnerin auch schon aus ihrem Wagen und warfen sie zu Boden. Die Frau erlitt blutige Verletzungen an Armen, Beinen und Hüfte. Die Polizei erstattete jetzt gegen die Rentnerin Anzeige - wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt. Die Rentnerin musste sich in ärztliche Behandlung geben, da sie nicht mehr laufen konnte. Nach Durchsicht der Unterlagen, sollen unbezahlte und zum Teil eingestellte Strafzettel (deren Klärung noch nicht abgeschlossen war) zum Vorgang der Pfändung geführt haben und die verneinende Haltung der Rentnerin - die brutale Maßnahme als Widerstand gegen die Staatsgewalt der Polizistinnen begründen. Ob hier die Verhältnismäßigkeit gegenüber der wehrlosen und kranken Rentnerin gerechtfertigt ist, wird jetzt das Gericht entscheiden müssen. Die Frau hat jetzt Strafanzeige wegen schwerer Körperverletzung gestellt.

 

Wir verfolgen den Fall und berichten weiter darüber

 

Reporter kämpfen für Bürger

Marcus Hillebrandt

 

 

Gelesen 15111 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

9 Kommentare

  • Kommentar-Link Waterloo Mittwoch, 31 August 2016 14:36 gepostet von Waterloo

    Mit dem Gesicht im Dreck, das ist unsere neue Polizei in Deutschland. Verroht und rassistisch gegen das eigene Volk. Dann werden die Opfer auch noch systematisch von der Justiz verfolgt. Ich schäme mich für diesen Scheinstaat. Pfui Teufel.
    Bis das Volk irgendwann zurück schlägt dann gibt es was auf die Fresse und solche Mistkreaturen von Weiber gehören zurück in die Lehre. Begegnet mir so eine, ich zöger nicht lange und schick sie danach zum Zahnarzt.

    Hier gibt es noch genug Fälle sogar aus Köln https://correctiv.org/blog/2016/02/12/polizeigewalt-zahlen-faelle/

  • Kommentar-Link Ella Donnerstag, 11 August 2016 10:29 gepostet von Ella

    Leider ist dies kein Einzelfall. In Deutschland scheint sich das Phänomen massiv auszuweiten. Schutzpolizei die permanent gesetzwidrig agiert, fern jeder Realität und das Wort "Verhältnismässigkeitsprinzip" in der Polizeischule nicht gehört zu haben scheint. Hier beschäftigt der Staat Menschen, die scheinbar fachlich inkompetent sind, wie auch starke Defizite in Ihrer Persönlichkeit haben. Von dem kognitivem Desaster mal ganz abgesehen, denn die meisten der Herrschaften scheinen sich ihre Schuhe täglich nicht selbst zu binden. Fatal für uns alle!
    Es bleibt zu hoffen, dass die Rentnerin einen vernünftigen Rechtsbeistand erhält, der dagegen vorgeht.

  • Kommentar-Link kawe Mittwoch, 10 August 2016 22:39 gepostet von kawe

    Kann ich die Privatanschriften dieser Dreckspolizisten haben...denen sollte man die Kauleiste rausnehmen..feige Drecksweiber denen wünsche ich mal unter Dutzenden pigmentierten Eiern zu liegen zu kommen.
    sowas ist ja auch nur in diesem versifften NRW möglich.. inzwischen schäme ich mich in dieser BRD GmbH zu leben

  • Kommentar-Link Marcus Junge Mittwoch, 10 August 2016 21:23 gepostet von Marcus Junge

    Die Knüppelgarde des Schweinesystems, wie man sie halt kennt. Was sie sich gegen die echten Kriminellen, also die Moslems, Neger und Zigeuner nicht trauen, wird gnadenlos gegen jeden Deutschen gemacht, denn die haben ja keinen Clan, der mit 70 Leuten auftaucht und einen Scheiß auf die Hampelmänner in Uniform gibt.

    Außerdem ein weiterer schlagender Beweis, warum dringend mehr Weiber in Uniform gehören, die sind halt viel sensibler und deeskalierender als Männer und könne ja eh alles viel besser, als Männer, weshalb man sie per Quote überall bevorzugt reinpreßt. Bis dann der 80 bis 150kg Türke als Gegner vor Gabi steht und ihr zeigt, was eine Frau alles einfach aus biologischen Gründen nicht kann.

    Nur für alle Idioten im Land die glauben die Knüppelgarde wäre ja auf "unserer" Seite. So wie in der DDR 1989, als die Armee längst meuterte, vom General bis zum Gefreiten und damit die chinesische Lösung unmöglich machte, während die Bullen noch kräftig knüppelten. Bis die Sache dann vorbei war, erst dann wurde befehlsgemäß aufgehört. Aber in der BRD wird ja alles ganz anders sein, ... .

  • Kommentar-Link Det Mittwoch, 10 August 2016 06:21 gepostet von Det

    Was die sich bei den Mohammedanern nicht trauen, weil die sich wehren, oder weil die es nicht dürfen, holen die an schwachen Deutschen nach.
    Es dürfte somit Jedem klar sein, auf wessen Seite die Polizei stehen wird wenn es Hier "losgeht".

  • Kommentar-Link wijkaanzee Dienstag, 09 August 2016 22:29 gepostet von wijkaanzee

    Wer sich auf die Polit-Marionetten verlässt ist Verraten und Verkauft...würd gern wissen was die ihren Kindern erzählen...vielleicht sowas wie "DAS SYSTEM WAR SCHULD"...Verlasst euch drauf jeder einzelne wird bitter dafür bezahlen

  • Kommentar-Link Dennis Dienstag, 09 August 2016 21:55 gepostet von Dennis

    Da stehe ich vollkommen auf deiner Seite Nicole. Als ob die Silverstnacht nicht gereicht hätte. Da kommen paar Dummis von der Schulbank und vergehen sich an einer Frau die krank ist. Ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln. Wo stimmt hier das Verhältnis nicht? Die sind doch nicht mehr ganz dicht und gehören sofort vom Dienst suspendiert. Was wird das hier? Deutschland am Abgrund

  • Kommentar-Link Dennis Dienstag, 09 August 2016 21:51 gepostet von Dennis

    Das sind Symptome vorhandener psychischer Krankheiten der Ordnungshüter, oder wird das jetzt System? Die Gesundheitsverhältnisse der deutschen Volkschützer, oder sollte ich besser sagen Erfüllungsgehilfen einer maroden Politik, lassen zu wünschen übrig. Kein normaler Mensch wird noch behaupten wollen, das dies gesunde Zustände sind. Ich hoffe das die drei Frauen ihre gerechte Strafe erhalten und kann nur dazu sagen; pfui Teufel schämt euch. Ich kann nur noch den Kopf darüber schütteln wie verkommen und schwach die Polizistinnen reagiert haben. Soll das noch den Freund und Helfer präsentieren? Für wen denn? Scheinbar haben die Trottel den Beruf verfehlt. Die Antifa wäre doch hier die ideale Alternative. Während kriminelle Einwanderer machen und tun lassen was sie können, werden Renter die ihr Leben lang geschuftet haben und solche Holzköppe noch von ihren Steuergelder finanzieren verprügelt von primitven Möchtegerncops. Wir sind das Volk und wir werden das letzte Wort haben. Ihr werdet noch sehen, das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

  • Kommentar-Link Nicole Dienstag, 09 August 2016 21:43 gepostet von Nicole

    Und ihr wollt die Polizei zu eurem Schutz? Ihr seid ja lebensmüde. Öffnet endlich mal eure Augen und seht wie die Zustände sich hier entwickeln.Wer nicht mal Respekt vor einer alten Dame hat, wird vor schlimmerem auch nicht zurück schrecken
    Wenn 3 Polizistinnen auf eine alte , kranke Frau einschlagen, erklärt mir mal, wer euch noch schützen soll?
    Ihr müsst euch bewegen, sonst bekommt ihr das was ihr für eurer Faulheit verdient habt.

Ähnliche Artikel