Log in

Polizei News aus Braunschweig vom 10.April 2019

Gelesen 245
(0 Stimmen)
Polizei News aus Braunschweig vom 10.April 2019 Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Braunschweig vom 10.04.2019 (C) Ulrich Stamm

BRAUNSCHWEIG. 

Ware von mehr als 700,- Euro - zwei Mädchen auf Diebstahlstour

08.04.2019, 14.00 - 19.15 Uhr Braunschweig, Innenstadt Dank der Aufmerksamkeit einer Ladendetektivin konnte die Diebestour zweier Schülerinnen am Montagabend gestoppt werden. Die 58-Jährige bemerkte zwei Mädchen in einem Geschäft an der Schuhstraße, die mit diversen Kosmetikartikeln eine Umkleidekabine betraten. Nachdem die beiden 13-Jährigen die Örtlichkeit verlassen hatten, wurden sie von der Detektivin ins Büro gebeten und die Polizei verständigt. Den Diebstahl in dem Geschäft gaben die jungen Tatverdächtigen zu. Insgesamt wurden Kosmetikartikel im Wert von mehr als 700,- Euro aufgefunden. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden Mädchen im Laufe des Nachmittags in zwei weiteren Geschäften Gegenstände gestohlen hatten. Auch diese Taten gaben die Kinder in einer ersten Befragung zu. In den Tagen zuvor hatte eine der Dreizehnjährigen bereits Diebstähle begangen. Daher wurde in ihrem Zimmer weiteres Diebesgut sichergestellt. Zur Herkunft dauern die Ermittlungen an. Im Anschluss wurden die beiden Mädchen von ihren Eltern von der Polizeiwache abgeholt. Der Gesamtwert der entwendeten Dinge aus den anderen Geschäften muss noch ermittelt werden. 

 

Autoaufbrüche - Scheiben eingeschlagen und Taschen entwendet

Zu zwei Autoaufbrüchen mit gleicher Vorgehensweise kam es am Montag in den Nachmittags- und Abendstunden. Zunächst meldete sich eine 49-jährige Frau, die ihren Wagen am Schrotweg für einen Spaziergang am Südsee abgestellt hatte. Als sie und ihr 56-jähirger Begleiter gegen 16.00 Uhr zu dem Fahrzeug zurückkehrten, stellten sie eine eingeschlagene Scheibe fest. Ein unbekannter Täter hatte diese zerstört und aus dem Wageninneren eine Umhängetasche samt Inhalt entwendet. Neben der Tasche fehlten der Frau nun auch die Geldbörse samt Papieren und Bargeld sowie ihr Mobiltelefon. Der Gesamtwert des Diebesgutes liegt bei mehreren hundert Euro. Eine ähnlich unangenehme Überraschung erlebten zwei Frauen im Alter von 56 Jahren. Sie hatten ihren Wagen am Brodweg für einen Friedhofsbesuch abgestellt. Bei der Rückkehr gegen 18.45 Uhr stellten sie ebenfalls eine zerstörte Scheibe fest. Hier fehlte nun die Handtasche einer der Frauen mit Brieftasche, diversen Papieren und Bargeld. Der Gesamtschaden wird auch hier auf mehrere hundert Euro beziffert. Die Polizei rät, auch bei kurzen Verlassen der Fahrzeuge, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Auto abzulegen. 

 

Vorfahrt missachtet - Radfahrer verletzt ins Krankenhaus

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fahrradfahrer kam es am Montagmorgen. Der 81-jährige Radler kam aus dem Friedlandweg und wollte die Saarbrückener Straße überqueren. Dabei achtete er nicht auf einen 67-Jährigen, der mit seinem Wagen auf der Saarbrückener Straße Richtung Sudetenstraße fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Radfahrer auf die Motorhaube geladen und fiel schließlich zurück auf die Straße. Er zog sich eine Kopfverletzung und weitere Prellungen zu. Ein Rettungswagen brachte den 81-Jährigen zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. Auch an den beteiligten Fahrzeugen kam es zu Schäden in bislang unbekannter Höhe. 

 

Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet - Bargeld und Schmuck entwendet

Zu zwei vollendeten Wohnungseinbrüchen kam es den Montag über im Stadtgebiet Braunschweig. Zunächst meldete sich gegen 14.10 Uhr die 61-jährige Mieterin einer Wohnung im Triftweg. Unbekannte Täter hatten während der Abwesenheit von ihr und ihrem 65-jährigen Lebensgefährten die Wohnungstür gewaltsam geöffnet. Nach der Suche in diversen Schränken und Schubladen entwendeten der oder die Täter eine Geldkassette mit Bargeld, Schmuck und Dokumenten. Der Wert des Diebesgutes liegt bei mehreren hundert Euro. Durch die Polizeibeamten wurde vor Ort festgestellt, dass auch an der gegenüberliegenden Wohnungstür Aufbruchspuren zu erkennen waren. Offensichtlich gelangten die Unbekannten aber nicht in die Wohnung, es blieb bei dem Versuch. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Am späten Nachmittag meldete sich dann der 88-jährige Mieter einer Wohnung in der Heinrichstraße. Er hatte seine Wohnung am Morgen gemeinsam mit seiner 83-jährigen Ehefrau verlassen. Als er gegen 16.30 Uhr zurückkehrte, stellte er die beschädigte Wohnungstür fest und verständigte die Polizei. Unbekannte Täter hatten in der Wohnung diverse Behältnisse durchwühlt und nahmen schließlich Bargeld und Schmuck an sich. Anschließend verschwanden sie unerkannt. Der Wert des Diebesgutes steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. 

Schreibe einen Kommentar