Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2017/18 in Bremen

Montag, 19 Dezember 2016 11:48
Publiziert in Verschiedenes
veröffentlicht von
Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2017/18 in Bremen Nachrichten und News aus Bremen (C) Ulrich Stamm
Anmeldungen für das Kindergartenjahr 2017/18

 

 
In den vergangenen Tagen sind 4.730 Kita-Pässe an die Bremer Kinder verschickt worden, die im Zeitraum vom 1. August 2015 bis zum 31. Juli 2016 geboren worden sind und noch keinen Kita-Pass haben. Diese Kinder werden am 1. August 2017 ihr erstes Lebensjahr vollendet und damit einen individuellen Rechtsanspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung oder in einer Tagespflegestelle haben. Der individuelle Kita-Pass gehört zur Anmeldung eines jeden Kindes unbedingt dazu.Das nächste Kindergartenjahr 2017/2018 beginnt am 1. August 2017. Dieser Stichtag ist gleichzeitig der Hauptaufnahmezeitpunkt. Dafür gilt ein Anmeldezeitraum in den Kitas vom 9. bis 25. Januar 2017. Die Planungen der Einrichtungen, der Träger und nicht zuletzt des Referates Tagesbetreuung bei der Senatorin für Kinder und Bildung in der Rolle und Funktion des öffentlichen Jugendhilfeträgers, sind bis zum Beginn des Kindergartenjahres 2017/2018 darauf ausgerichtet, ein Platzangebot zur Tagesbetreuung von Kindern zur Verfügung zu stellen, das bezogen auf die Anzahl von Plätzen und der jeweiligen täglichen Betreuungsdauer den Bedarfen der angemeldeten Kinder und ihrer Familien entspricht. Für Kinder, die bis zum Ende des Kalenderjahres 2017 drei Jahre alt werden, sind das Kindergarten-Plätze. Für jüngere Kinder wird ein Platzangebot in Kindertagespflegestellen und in Kitas, zum Beispiel in Krippen oder Kleinkindgruppen geplant. Für Schulkinder, die kein Ganztagangebot in ihrer Schule vorfinden, gibt es Plätze zum Beispiel in Horten, Schülertreffs und Betreuungsprojekten für ältere Schulkinder zum Beispiel in Jugendfreizeitheimen. Insgesamt werden Plätze für Unter-Dreijährige in rund 277 Bremer Tageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen (mit Tagesmüttern und -vätern) angeboten. Überall ist man darauf eingestellt, dass Eltern sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren wollen, bevor sie dann für das bevorzugte Angebot eine schriftliche Anmeldung abgeben. Zudem sind insgesamt 79 Kita- und Krippen-Gruppen an 28 Standorten im Rahmen des "Sofort-Programms Mobilbauten geplant". Davon befinden sich zehn Standorte auf dem Außengelände bestehender Kitas. Gleichzeitig sollen bis 2020 55 neue Kitas im Stadtgebiet Bremens entstehen. Eltern können ab dem 20. Februar 2017 mit Zusagen für Plätze in Kitas, Krippen und für Plätze in der Kindertagespflege rechnen. Zusagen für die Betreuung von Schulkindern in Horten und Betreuungsprojekten werden ab dem 23. März 2017 - nach den Zusagen für Schulplätze - verschickt. Diese Zusagen für Tageseinrichtungen müssen von Eltern innerhalb einer Frist bestätigt werden, wenn sie den Platz annehmen wollen. Wenn Eltern sich nicht zurückmelden oder den Platz nicht annehmen wollen, bekommt ein anderes Kind eine Platzzusage. Wer die jetzt kurz bevorstehende Anmeldezeit verpasst, muss aber nicht automatisch bis zum Januar 2018 warten, bis ein Kind angemeldet werden kann. Freie Plätze werden das ganze Jahr über wieder neu vergeben."In den Bremer Kitas wird eine sehr gute Arbeit geleistet. Die Mitarbeiter meines Ressort und ich arbeiten hart daran, dass es schnell mehr Kitaplätze geben wird, damit mehr Kinder von den Möglichkeiten der frühkindlichen Bildung in den Einrichtungen profitieren und Eltern beispielsweise ihrer beruflichen Tätigkeit besser nachgehen können", sagt Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung. 

 

Gelesen 1610 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 
Premium Dienstleister aus Bremen

Finden Sie hier die Branchenpartner unseres Vertrauens aus Bremen und profitieren Sie von Ihnen!

Sie möchten mit ihrem Unternehmen in

unserem Branchenbuch erscheinen?

Jetzt Branchenpartner werden!

Ähnliche Artikel