Log in

Der Heidschnuckenweg steht allen Menschen offen

Gelesen 2092
(0 Stimmen)
Der Heidschnuckenweg steht allen Menschen offen Heidschnuckenweg - Angelbecks Teich (C) Landkreis Harburg
Der Heidschnuckenweg steht allen Menschen offen

 

Zwei spezielle Wanderangebote während der Heideblüte für Menschen mit Geh- und Sehbehinderung am 05. und 06.September

 

Durch die Lüneburger Heide verläuft einer der schönsten Wanderwege Deutschlands: der Heidschnuckenweg. Entlang des 223 Kilometer langen Weges von Hamburg-Fischbek bis zur Residenzstadt Celle reihen sich die Heideflächen wie eine Perlenkette aneinander. Der Heidschnuckenweg steht allen Menschen offen: Zwei barrierefreie Gästeführungen am Samstag, den 05. September, und eine am Sonntag, den 06. September, laden Menschen mit Behinderungen dazu ein, die Heideblüte zu genießen.

Zwei Wanderungen in Niederhaverbeck: Im Tal der Haverbeeke können mobilitätseingeschränkte Gäste das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide hautnah erleben. Der eigentliche Rundweg ist 3,5 Kilometer lang, eine Alternativstrecke ist mit 1,5 Kilometern deutlich kürzer. Beide Touren präsentieren den Wanderern auf ihrem Weg durch das Tal der Haverbeeke alle Facetten der Kulturlandschaft Lüneburger Heide mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna. Zwei Gästeführer informieren über nahegelegene Grabhügel und die Heidschnuckenhaltung zur Heidepflege. Treffpunkt ist der Gasthof Menke in Niederhaverbeck Nr. 12. 

Beide Gästeführungen beginnen am 05. September jeweils um 15.00 Uhr und dauern rund zwei Stunden. Die Führungen kosten jeweils zehn Euro, eine Begleitperson ist kostenlos. Kinder zahlen sieben Euro. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, eine Anmeldung ist darum unbedingt erforderlich: Anmeldungen zu den beiden Wanderungen durch das Tal der Niederhaverbeeke nimmt die Bispingen Touristik die Anmeldungen per Telefon: 05194-39850 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Dieter Rademacher 05194-7779 entgegen. 

Wanderung um den Angelbecksteich bei Hermannsburg: Menschen mit Seh- oder Gehbehinderung können sich auf einen abwechslungsreichen Spaziergang in malerischer Kulisse rund um den Angelbecksteich und durch die sich hinter dem kleinen See einen sanften Hügel hinaufziehende Heidefläche freuen, die in prächtiger Blüte steht. Der etwa 1,4 Kilometer lange Rundweg mit seiner leicht befahrbaren Oberfläche wurde rollstuhlgerecht angelegt, idyllische Plätze am Wasser laden zum Verweilen ein. Für Sehbehinderte ist der Weg mit taktilen Wegbegrenzungen und Blindenschrifttafeln ausgestattet. Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Petra Kloß nimmt Sie mit auf eine kleine Erkundungsreise und bringt Ihnen die Kulturlandschaft und ihre Bewohner auf anschauliche Weise näher. Treffpunkt: Parkplatz Angelbecks Teich, an der K 21 Richtung Dehningshof. 

Die Gästeführung beginnt am 06. September um 15.00 Uhr und dauert ca. zweieinhalb Stunden. Die Führung kostet zehn Euro, eine Begleitperson ist kostenlos. Kinder zahlen sieben Euro. Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, eine Anmeldung ist darum unbedingt erforderlich. Anmeldungen bei der Tourist Info Hermannsburg, 05052-6574, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hintergrund: Der Heidschnuckenweg ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Harburg, Celle, Heidekreis und der Stadt Celle. Er wurde 2012 eröffnet und erfreut sich mittlerweile großer Beliebtheit. 2014 wurde eine Etappe sogar von den Lesern des Wandermagazins zu Deutschlands schönstem Wanderweg gewählt. Der 223 Kilometer lange Weg führt von Hamburg-Fischbek über Buchholz, Wilsede, Soltau bis nach Celle. Er bietet Wanderern ein einzigartiges Wandererlebnis durch die Lüneburger Heide. Davon zeugen auch das Zertifikat „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ des Deutschen Wanderverbands und die Aufnahme in den Verbund „Top Trails – Deutschlands beste Wanderwege“. Weitere Informationen gibt es auf www.heidschnuckenweg.de. Dort ist ebenfalls eine Anmeldung zu den barrierefreien Wanderungen möglich. 

 

 


Heidschnuckenweg - Angelbecks Teich (C) Landkreis Harburg

Heidschnuckenweg Büsenbachtal (C) Landkreis Harburg

 

Schreibe einen Kommentar