Polizei Celle

Polizei-News aus Celle vom 24. Dezember 2018

Polizei-News aus Celle vom 24. Dezember 2018 Polizei-News aus Celle (C) Ulrich Stamm

Polizei Celle

Polizei-News aus Celle vom 24. Dezember 2018

CELLE.

Hausfriedensbruch innerhalb eines Rohbaus in Wietze

Aufgrund Hinweis eines aufmerksamen Wietzer Bürgers, welcher laute Klopfgeräusche und den Schein von 
Taschenlampen innerhalb eines Rohbaus wahrgenommen hatte, wurde seitens der Polizeiinspektion Celle am 24.12.2018 gegen 00:30 Uhr, diverse Funkstreifenwagen zur Tatörtlichkeit in den Baumschulenweg entsandt. 

Während zwei Personen im Rohbau angetroffen wurden, flüchtete eine weitere Person bei Wahrnehmung, dass die Polizei vor Ort angetroffen ist, in ein nahegelegenes Waldgebiet. 

Nach Umstellung des Waldgebietes konnte die flüchtige Person bewogen werden sich vor Ort zu erkennen zu geben. 

Hinweise auf einen versuchten oder vollendeten Einbruchsdiebtstahl konnten nicht erlangt werden. Gegen die hier zwei festgestellten Jugendlichen, sowie einem Heranwachsenden aus Wietze, wurde jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet. 

Nach durchgeführten Identitätsfeststellungen wurden die Jugendlichen an die jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben, der Heranwachsende vor Ort aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

 

Raubstraftat zum Nachteil eines 80 jährigen männlichen schwerbehinderten Opfers aus Celle mit schweren Verletzungen

Nachteil eines 80 jährigen schwerbehinderten männlichen Opfers aus Celle. Der 80 jährige hielt sich im Bereich der Altenceller Schneede innerhalb eines Garagenkomplexes auf. Ein zur Zeit unbekannter männlicher Täter stieß das Opfer gegen ein Garagentor, so dass das Opfer zu Boden stürzte und schwere Frakturverletzungen erlitt. Am Boden liegend erschien dann ein weiterer, zur Zeit unbekannter männlicher Täter und bat unter Vorspielung einer Hilfsbereitschaft seine Hilfe an. Dabei entwendete vorstehend genannter Täter die Geldbörse des Opfers mit Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich. Beide Täter flüchteten im Anschluß zu Fuß in Richtung Burgstraße bzw. in Richtung Eilenstieg. Zeugen, die verdächtige Personen im Nahbereich festgestellt haben bzw. Angaben zum Tatgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Celle, oder der nächstgelegenen Polizeidienststelle, zu melden. Das 80 jährige schwerverletzte Opfer wurde nach Erstversorgung dem Krankenhaus Celle zugeführt. Die polizeilichen 
Ermittlungen dauern an.

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar