Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 905
Log in

Block House am Börsenplatz feiert erfolgreichen Eröffnungsmonat

Gelesen 1936
(0 Stimmen)
Block House am Börsenplatz feiert erfolgreichen Eröffnungsmonat Schlüsselübergabe im neuen Blok House Börsenplatz Frankfurt

Nachdem im eigentlichen Eröffnungsmonat Dezember bei trubeligem Weihnachtsansturm an eine Eröffnungsfeier nicht zu denken war, blieb das Block House seiner Tradition treu und lud vergangene Woche mehr als 150 Gäste zu einem großen Steakessen in das neue Block House vis á vis der Alten Börse am Börsenplatz in Frankfurt ein. Für den Gründer Eugen Block, der mit Frau Christa aus Hamburg nach Frankfurt gereist war, um "einmal mehr die Übergabe unseres besten Block House Baus zu feiern". Das Unternehmen hat in neun Monaten Bauzeit rund 2,5 Mio. Euro investiert. Gemeinsam mit den Vorständen Stephan von Bülow und Patrick Scheibe übergab Block den Schlüssel für das neue Haus an Bereichsleiter Karten Boy und Gastgeber Florian Backert. Es ein Abend mit vielen Gesprächen.

"Frankfurt ist aufgrund seines internationalen Publikums schon immer ein umkämpfter Markt für zarte und saftige Steaks gewesen", betont Eugen Block. "Als Familienunternehmen aus dem Norden gibt unser Erfolg mit dem nunmehr dritten Standort hier in Frankfurt Recht, dass hohe Qualität auch eine hohe Nachfrage auslöst". Nach der bei Block House üblichen Weihung des Restaurants wurde zünftig gefeiert. Und im Kopf haben Management und Planungsabteilung bereits die Nächste Eröffnung im Blick: Ende Februar geht am Naschmarkt in Wien das erste Block House in Österreich an den Start. Dann bekommt das Wiener Schnitzel Konkurrenz aus Hamburg.

Schreibe einen Kommentar