Log in

Börsen- und Wirtschaftsnachrichten vom 27.Februar 2021

(0 Stimmen)
Indizes vom 26.02.2021 © finanzen.net Indizes vom 26.02.2021 © finanzen.net

FRANKFURT/MAIN. Am deutschen Aktienmarkt ging es vor dem Wochenende bergab. Der DAX ging schon mit einem Minus in den Handel und notierte auch im weiteren Verlauf auf rotem Terrain. Allerdings vermochte er es seine Verluste etwas einzugrenzen und verabschiedete sich schlussendlich 0,67 Prozent tiefer bei 13.786,29 Punkten in den Feierabend. Auch der TecDAX startete leichter und bewegte sich anschließend weiterhin etwas schwächer. Sein Schlussstand: 3.346,40 Zähler (-0,65 Prozent).

Steigende Renditen am US-Anleihenmarkt trieben bereits an den US-Börsen am Vortag die Kurse ins Minus. Nun machte sich die Stimmung auch am deutschen Markt bemerkbar. Zwar argumentieren Notenbanken, dass höhere Zinsen Ausdruck sich aufhellender Wirtschaftsaussichten seien, andererseits seien Aktien teils sehr hoch bewertet, erläuterte Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Daher werde die Gelegenheit wahrgenommen, weiter Gewinne zu realisieren und diese nun in andere Anlagen zu stecken.

Gegen Mittag waren es Aussagen von EZB-Direktoriumsmitglied Isabel Schnabel, die den DAX wieder etwas aus seiner Abwärtstendenz holten. Sie deutete an, die Wirtschaft weiter zu stützen, sollte dies aufgrund eines starken Anstiegs der Kapitalmarktzinsen nötig werden.

 

(Quelle: finanzen.net)

Schreibe einen Kommentar