Polizei Hannover/ Garsben

23-Jähriger verstirbt nach Badeunfall im Blauen See bei Garbsen

23-Jähriger verstirbt nach Badeunfall im Blauen See bei Garbsen Blaulicht (C) Ulrich Stamm

Polizei Hannover/ Garsben

23-Jähriger verstirbt nach Badeunfall im Blauen See bei Garbsen

GARSBEN. Am Sonntagabend, 29.07.2018, gegen 18:40 Uhr, ist ein 23-Jähriger im "Blauen See" verunglückt. Er ist von mehreren Badegästen aus dem Wasser gerettet worden. 

Den Angaben mehrerer Zeugen entsprechend war der junge Mann in den See gestiegen. Im weiteren Verlauf unterschätzte der Nichtschwimmer offenbar die Tiefe des Sees, kam nach kurzer Zeit zu einer Senke und geriet plötzlich unter Wasser. Mehrere Badegäste wurden auf den 23-Jährigen aufmerksam und eilten ihm zur Hilfe. Nachdem ein 
Schwimmer den Hilflosen unter Wasser bemerkte, konnte ein 13-Jähriger ihn an die Wasseroberfläche zurückholen. Mit vereinten Kräften konnten mehrere Seebesucher den jungen Mann an Land ziehen. Alarmierte Rettungskräfte konnten den 23-Jährigen am Ufer wiederbeleben. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der junge Mann ist noch am Sonntagabend gegen 23:00 Uhr im Krankenhaus verstorben.

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar