Log in

Aktuelle Nachrichten aus Garbsen vom 22. März 2019

Aktuelle Nachrichten aus Garbsen vom 22. März 2019 Garbsen - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

GARSBEN. 

Initiativen gegen Südlink planen zahlreiche Aktionen- Steuerungsgruppe kommt überein, Argumente bündeln zu wollen

Seit diesem Freitag hat Netzbetreuer Tennet alle Argumente bei der Bundesnetzagentur eingereicht, die aus seiner Sicht für die Westvariante der Stromtrasse Südlink sprechen. Ein erneutes Treffen der Steuerungsgruppe unter Federführung von Bürgermeister Christian Grahl, das wenige Stunden vorher im Rathaus stattfand, hat ergeben, dass die Initiativen gegen Südlink über das Sammeln und Bündeln ihrer Einwände hinaus zahlreiche Aktionen planen.

Die Steuerungsgruppe hat vier Oberpunkte ausgemacht, unter die sie ihre Argumente stellt: Flächenbeeinträchtigung bezogen auf Wohnbaugebiete und Infrastrukturzerschneidung in der Stadt, Beeinträchtigung landwirtschaftlicher Flächen, Natur/Umwelt/Landschaft sowie Beeinträchtigungen der lokalen Wirtschaft. „Wir müssen eine Abstandsregelung für die Bewohner erreichen, die im Wohnbaugebiet Horst leben, und fordern eine rechtzeitige und angemessene Entschädigungsregelung für Landwirte“, sagte Grahl.

Wer sich für das Thema Südlink interessiert, hat in den kommenden Woche viele Möglichkeiten, sich zu informieren. Beispielsweise beim nächsten Treffen der Bürgerinitiative „Garbsen gegen Südlink“ am Donnerstag, 28. März, um 19 Uhr im Vereinsheim Meyenfeld, Vor dem Moore 1. „Protestieren und aufregen bringt weniger als das Auflisten sachlicher Argumente“, sagte Wilfried Aick für die Organisatoren der Treffen. Die Initiativen setzten zudem weiter auf die Weitergabe ihr vorliegender Informationen. Sie haben im Stadtgebiet rote Holzkreuze aufgestellt, die auf den Trassenverlauf hinweisen. Auf eben jene sollen Mahnfeuer verweisen, die am Sonnabend, 30. März, ab 19 Uhr an der Bordenauer Straße, Frielinger Straße, im Brandmoor und an der Burgstraße entzündet werden. Für Ostermontag, 22. April, ist eine solidarische Demonstration gegen Südlink parallel zur „Großdemo Thüringen, Hessen, Bayern, Niedersachsen“ geplant, die in einer Sternfahrt zum Dorfplatz Horst mündet. Für Mittwoch, 29. Mai, hat Tennet eine Informationsveranstaltung in Garbsen angekündigt. Sie findet ab 16 Uhr im Schulzentrum I, Planetenring 7, statt.

 Die Bundesnetzagentur prüft nun, ob die von Tennet eingereichten Unterlagen vollständig sind. Das wird ungefähr zwei Wochen in Anspruch nehmen. Danach besteht zwei Monate lang die Möglichkeit zur Stellungnahme. Landvolk, Naturschutzbund, Bürgerinitiativen und Stadt Garbsen wollen in der Steuerungsgruppe diese Zeit nutzen, um die Argumente gesammelt vortragen zu können. Das nächste Mal trifft sich die Steuerungsgruppe am 26. April im Rathaus.

 

Bienenhotels basteln bei den Umwelttagen- Mitmachaktion für Hort- und Kindergartengruppen

Der Bienenschutz ist in diesem Jahr ein großes Thema bei den Umwelttagen. Die Stadt ruft jetzt Hort- und Kindergartengruppen auf, sich für den Wettbewerb „Garbsen summt: Bienenhotels basteln“ zu bewerben. Bei der Mitmach-Aktion werden Insektenquartiere und Nisthilfen für Wildbienen gebaut. Bewerbungen nimmt Frank Muhlert von den städtischen Servicebetrieben unter Telefon (0 51 31) 70 77 50 entgegen.

Die Mitarbeiter der Servicebetriebe haben Vorarbeit geleistet und zahlreiche Holunderzweige auf Konservendosenlänge gekürzt. Diese sollen den Bienenhotels nun nach drei Monaten Trocknung als Grundlage dienen. Die Stängel werden in entgratete Dosen gesteckt und gut befestigt. Wer mag, kann die Dosenhülle noch mit umweltfreundlicher Farbe bemalen.

Teilnehmen können Hort- oder Kindergartengruppen mit bis zu 20 Kindern. Nähere Informationen erteilt Muhlert telefonisch.

  

Ausschuss sieht sich Räume der Stadtwerke an

Der Wirtschafts- und Finanzausschuss tagt am Dienstag, 26. März, ab 18 Uhr in öffentlicher Sitzung im Clubhaus des TuS Garbsen, Kochslandweg 27.

Vor Beginn findet eine Besichtigung der neuen Räumlichkeiten der Stadtwerke Garbsen GmbH statt. Treffpunkt ist um 17 Uhr am Kochslandweg 20, 30823 Garbsen.

 

 

Seniorenberatung im Wohnwinkel zum sicheren Umgang mit dem Rollator

Garbsens Seniorenbeauftragte Heike Müller-Schulz referiert am Dienstag, 2. April, im Wohnwinkel, Hannoversche Straße 165a, zum sicheren Umgang mit dem Rollator. Beginn ist um 10 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Rollatoren können den Alltag erleichtern und sind eine sinnvolle Hilfe zur Stabilisierung des Gangbildes. Für Menschen, die nach einem Sturz oder einer Operation schwach auf den Beinen sind, Gelenksbeschwerden oder Gleichgewichtsstörungen haben, ist der Rollator oft ein Segen. Es macht eben einen Unterschied, ob man die Wasserflasche selbst aus der Küche holen kann oder dafür auf fremde Hilfe angewiesen ist. Auch selbständig zum Bäcker oder zur nahe gelegenen Parkbank gehen zu können, bedeutet ein gutes Stück Lebensqualität.

Was Sie über den Umgang mit der Gehhilfe wissen sollten, stellt Müller-Schulz in einem praxisnahen Vortrag vor. 

Die Veranstaltung ersetzt keine individuelle Anleitung durch einen Fachmann. Die genaue und individuelle Einweisung in die Nutzung eines Rollators ist unabdingbar und erfolgt meist durch den Physio- oder Ergotherapeuten. Auch Sanitätshäuser bieten diese individuellen Beratungen an. Bei Rückfragen zum Thema ist Müller-Schulz unter Telefon (0 51 31) 70 72 91 erreichbar.

 

Versichertenberater beantwortet Fragen

Der ehrenamtliche Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Benedikt Arnhardt bietet am Mittwoch, 3. April, eine Sprechstunde im Rathaus an. Er steht von 16.30 bis 18 Uhr im Raum D.2.02 für Gespräche bereit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind Thema im Café Kalle

Seniorenberaterin Heike Müller-Schulz steht Interessierten am Donnerstag, 4. April, ab16.30 Uhr im Café Kalle für Fragen rund um die Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zur Verfügung. Das Café befindet sich im Kulturhaus, An der Feuerwache 3-5, in Havelse. 

Die Seniorenberaterin der Stadt Garben gibt Tipps und liefert Informationen, wie man sich rechtlich absichern kann und frühzeitig Angehörigen oder Freunden die Verantwortung übertragen kann, was Rechtsgeschäfte, Vermögensangelegenheiten, und medizinische Eingriffe angeht. Denn damit verbunden sind oft Entscheidungen, die man eines Tages vielleicht nicht mehr selbst treffen kann.  

Das ehrenamtliche Team des Café Kalle lädt vor der Veranstaltung ab 15 Uhr zu selbst gebackenem Kuchen, fair gehandeltem Kaffee und Tee zum Selbstkostenpreis ein. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Da die Anzahl der Plätze im Café Kalle begrenzt ist, wird um eine Anmeldung bei Müller-Schulz unter Telefon (0 51 31) 70 72 91 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.

 

 

Bildervortrag über Paul Gauguin im Kulturhaus Kalle

Das Leben und Schaffen Paul Gauguins beleuchtet der renommierte Kunstpädagoge Klaus Kirmis aus Osnabrück am Freitag, 5. April, ab 19 Uhr im Kulturhaus Kalle unter der Überschrift „Außenseiter, Eigenbrötler und Exot“. Der informative und unterhaltsame digitale Bildervortrag beginnt um 19 Uhr.

 

Paul Gauguin gehört zu den bedeutendsten und bekanntesten Künstlerpersönlichkeiten des beginnenden 20. Jahrhunderts. Der kunstgeschichtliche Bildervortrag behandelt viele Hauptwerke des Malers Gauguin, ergänzt wird er durch Plastiken und die Drucke. Der Referent zeichnet das Leben des bekannten Malers von seinen Anfängen in Paris bis zu seinem Tod auf der Südseeinsel Hiva Oa im Jahre 1903 nach. 

Der Eintritt kostet zehn Euro. Der Vortrag findet im Veranstaltungsraum des Kulturhauses Kalle, An der Feuerwache 3-5, statt. Karten gibt es bei der Musik- und Kunstschule der Stadt Garbsen, Telefon (0 51 31) 70 73 01, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, und bei Andrea Roppelt, Telefon (0 51 37) 98 22 85 9, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

  

Stadtschützenfest: Wettbewerb um Wiesenscheibe steht an

Beim ersten Garbsener Stadtschützenfest Ende April wird unter anderem der Gewinner der Wiesenscheibe 2019 bekanntgegeben. Bürgermeister Christian Grahl ruft jetzt zum Wettbewerb um die Trophäe auf. Termin ist Sonntag, 7. April, 14 bis 17 Uhr. Geschossen wird auf dem Schießstand in Osterwald Unterende, Zum Jagdschloß 26.

Teilnahmeberechtigt sind alle Grundstückseigentümer, die Grundstücke in Osterwald Oberende oder Unterende haben. Es kann für jedes Grundstück, das eine eigene Hausnummer hat, ein Satz geschossen werden. Familienangehörige können für den Grundstückseigentümer schießen, wenn sie eine Vollmacht beibringen. Eine Mitgliedschaft im Schützenverein ist keine Teilnahmevoraussetzung. Grundstückeigentümer, die in Osterwald Grundbesitz haben, aber nicht dort wohnen, dürfen die Wiesenscheibe nur in Osterwald anbringen.

 

Junior-Studium: Universität ermöglicht Schülern Einblick in den Studienalltag

Der Campus Maschinenbau Garbsen (CMG) wird am 19. September 2019 eröffnet. Doch schon vorher können sich Schüler, die sich für das Thema Maschinenbau interessieren, an einem spannenden Projekt der Leibniz-Universität beteiligen: Das Junior-Studium im Sommersemester 2019 startet am 8. April.

Die Universität möchte Studieninteressierten einen realistischen Eindruck in den Alltag von Studierenden ermöglichen. Alle Interessierten können ohne Voranmeldung und ohne besondere Voraussetzungen an ausgewählten Lehrveranstaltungen der Leibniz-Universität teilnehmen. Schüler, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende können sich sogar für ein ganzes Semester zum Junior-Studium anmelden und auf Wunsch Prüfungen ablegen. Die im Junior-Studium erbrachten Leistungen können in einigen Bereichen auf ein späteres Studium an der Universität Hannover angerechnet werden.

Die Teilnahme ist in jedem Semester möglich und kostenlos. Die Einführungsveranstaltung findet am Montag, 8. April, um 16 Uhr in Hörsaal f 128 im Uni-Hauptgebäude, Welfengarten 1, statt. Die Vorlesungszeit dauert vom 9. April bis 21. Juli. Anmelden können sich Schüler unter www.uni-hannover.de/juniorstudium.

 

 

Repair Café im April

 

AUF DER HORST (stp). Das Repair Café in der Begegnungsstätte am Hérouville-St.-Clair-Platz öffnet am Dienstag, 9. April, wieder seine Türen. Von 17 bis 19 Uhr sind alle willkommen, die Hilfe bei Reparaturen an Elektrogeräten, Möbeln, Fahrrädern sowie Textilien brauchen. Werkzeug und Nähmaschinen sowie Fahrradexperten sind vor Ort.

Die Nutzung des Repair Cafés ist kostenlos, eine Spende für die Reparaturhilfe sowie Speisen und Getränke ist nach eigenem Ermessen aber erwünscht. Für die Wartezeit oder um mit anderen ins Gespräch zu kommen, bietet ein Café-Team Getränke und kleine Snacks an. Fragen beantwortet Karin Schleiermacher von der FreiwilligenAgentur unter Telefon (0 51 31) 70 75 74 sowie nach einer E-Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Spieletreff in der Stadtbibliothek

„Ausgepackt und mitgespielt“ heißt es am Mittwoch, 17. April,  von 10 bis 12 Uhr in der Garbsener Stadtbibliothek. Spiele-Fans ab acht Jahren sind eingeladen, neue und bekannte Brettspiele aus dem umfangreichen Bestand an über 600 Spielen auszuprobieren. Eine Gelegenheit für Jung und Alt, neue Mitspieler zu finden, anderen ein Lieblingsspiel vorzustellen oder sich gemeinsam spielerisch die Zeit zu vertreiben. 

Die Teilnahme ist kostenlos. Das Team der Stadtbibliothek bittet um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon (0 51 31) 70 71 70, damit ausreichend Spielraum eingeplant werden kann.

Schreibe einen Kommentar