Aktuelle Nachrichten aus Garbsen vom 29. März 2019

Freitag, 29 März 2019 13:40
Publiziert in Verschiedenes
veröffentlicht von
Aktuelle Nachrichten aus Garbsen vom 29. März 2019 Garbsen- Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

GARBSEN.

Michel Birbaek mag nicht jeden Journalisten- Autor erzählt bei Lesung in der Rathaushalle aus seinem Leben

Michel Birbaek ist zu Scherzen aufgelegt. Bei seiner Lesung erzählt er so viele Anekdoten, dass er kaum dazu kommt, ins Buch zu schauen. (C) Stadt Garbsen

Die vom Team der Stadtbibliothek und der Kulturabteilung organisierte Lesung mit Michael Birbaek und Musiker Nils Kruse ermöglichte dem Publikum einen Einblick in das Leben des bekannten Autors. Birbaek las zwar Auszüge aus seinem aktuellen Roman „Das schönste Mädchen der Welt“, gestaltete den Abend in der Rathaushalle jedoch vielmehr als Erfahrungsbericht. 

Das Publikum erfuhr, wie es sich für Birbaek anfühlte, etwas sehr Persönliches über sich in der BILD-Zeitung zu lesen, welche Erwartungen Leser bisweilen an ihn richten und welche Journalistenfragen den Autor verärgern. Für Lacher sorgte unter anderem eine von Birbaek vorgelesene E-Mail einer Leserin, die kein gutes Haar am Autor ließ. 

Beim Vortragen von Auszügen aus seinen Büchern wurde deutlich, dass Birbaek bewusst Autobiografisches verarbeitet: Seine Eltern dienen als Vorbilder für seine Romanfiguren, er gibt Erlebnisse aus seiner Kindheit wieder und berichtet in seinen Werken aus seiner Zeit als Musiker. „In fast allen meinen Werken kommt meine Schwester vor. Wann immer möglich, baue ich sie ein“, berichtete er. 

Das Buch „Das schönste Mädchen der Welt“ schrieb Birbaek, nachdem sein großes Idol, der US-amerikanische Musiker Prince, verstorben war. Für ihn und seine Romanfigur Leo Palmer ein großer Einschnitt. Dass Musikstücke Menschen prägen und bestimmte Melodien oder Texte Emotionen hervorrufen, weiß Birbaek aus eigener Erfahrung. Er verriet: Wenn – egal wo er sich gerade befindet – „Purple Rain“ von Prince gespielt wird, muss er den Raum verlassen. Dazu kam es im Garbsener Rathaus nicht: Birbaeks Freund und Wegbegleiter Kruse ließ den Herzschmerz-Song aus. Stattdessen spielte er in der von den Scheinwerfern in Lila getauchten träumerischen Bühnenatmosphäre so manchen Song zum Mitwippen und -klatschen.

Blues-Time-Organisator Detlef Kuckuck, der den Abend gemeinsam mit dem Team der Stadtbibliothek um Sabine Eilers organisiert hatte, geht davon aus, dass es auch in Zukunft Kooperationen zwischen Blues Time und Stadtbibliothek geben wird. „Wir können uns weitere Veranstaltungen dieser Art vorstellen. Es bietet sich ja geradezu an, Lesungen mit Musik zu verknüpfen“, sagt Kuckuck.

 

Berufe im Rathaus sind vielseitig

Die Teilnehmer des Zukunftstags lernen im Rathaus nicht nur spannende Berufe, sondern auch Bürgermeister Christian Grahl persönlich kennen. (C) Stadt Garbsen

Mehr als 50 Kinder haben am Zukunftstag im Rathaus und bei den Servicebetrieben der Stadt in Havelse ganz unterschiedliche Berufe kennengelernt. Nach der Begrüßung im Ratssaal, bei der die Kinder Informatives über den Rat der Stadt und Politik in Garbsen erfuhren, stand eine Rathausführung auf dem Plan.

Neben Standesamt und Bürgerbüro konnten die Kinder auch das Büro des Bürgermeisters in Augenschein nehmen. Danach lernten die Jungen und Mädchen in den unterschiedlichen Fachbereichen vielseitige Berufe kennen. Nach einem gemeinsamen Essen trafen sich die Schüler zum Erfahrungsaustausch im Ratssaal und erhielten als Dank für ihre Teilnahme jeweils eine Urkunde von Bürgermeister Christian Grahl.

 

Sportlerehrung gestaltet sich als festliche Gala-Ehepaar Kressler freut sich über Preis des Bürgermeisters

Die Stadt Garbsen hat bei einer stimmungsvollen Gala die besten Sportler des vergangenen Jahres geehrt. Durch den Abend führte Christoph Dannowski als Moderator. Eine besondere Auszeichnung wurde Martina und Jens Kressler zuteil: Sie erhielten des Preis der Bürgermeisters. 


Ehrung für die Sportler des Jahres: Lars Pfeifer (von links, vertreten durch seine Mutter Ute), Lennart Mesecke und Malte Büttner. (C) Stadt Garbsen

Als Mannschaft des Jahres wird das Team „BeYoutiful“ ausgezeichnet. (C) Stadt Garbsen

Den Preis des Bürgermeisters erhalten Martina und Jens Kressler. (C) Stadt Garbsen

„Jens und Martina Kressler sind Meister ihres Sports und großartige Botschafter unserer Stadt“, moderierte Grahl seine Auszeichnung an. Das Ehepaar zeigte sich gerührt als der Bürgermeister sie lobte. „Sie machen Tanzen zur Chance für gemeinsames Glücksempfinden“, sagte Grahl. Die Kresslers böten Kindern und Jugendlichen mit ihren Tanzschulen nicht nur die Möglichkeit, Tanzen zu lernen. „Viele von ihnen werden Tanzlehrer und Tanzsporttrainer und verstetigen den weltweiten Erfolg ihrer Sportart“, so der Bürgermeister. Auch die Leistungen von Martina und Jens Kressler als Sportler blieben nicht unerwähnt: Martina Kressler war unter anderem Landesjugendmeisterin im Turnen, Jens Kressler Worldcup-Sieger im Rock`n´Roll.

In der Kategorie „Jugend-Sportlerin des Jahres“ wurde Madeleine Brauer vom Garbsener SC geehrt. Die elfjährige DiscoDancerin hatte den vierten Platz bei der Deutschen Meisterschaft in ihrer Altersklasse belegt. Als Jugend-Sportler des Jahres wurde Florian Wehmeier vom FfR Frielingen ausgezeichnet. Der Zwölfjährige hatte in der Sportart Para-Leichtathletik vordere Ränge erreicht. Jugend-Mannschaft des Jahres wurde das Duo Ann Hüper und Liv Köwing vom TanzCentrum Kressler, das unter anderem bei den Deutschen Meisterschaften Silber geholt hatte.

In der Kategorie „Sportlerin des Jahres“ kam Janina Hintzke vom Schwimmverein Garbsen auf Rang 1. Sie hatte unter anderem in der Altersklasse 30 einen ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften erreichen können. Sportschützin Heike Wehrmann vom Schützenverein Frielingen auf dem zweiten Platz in derselben Kategorie wurde als Landesverbandsmeisterin geehrt. Rang drei ging an DiscoDancerin Jessica Kotzur vom TanzCentrum Kressler, die vergangenes Jahr Rang eins bei der Nord-Nordostdeutschen Meisterschaft belegt hatte.

Sportler des Jahres ist Lars Pfeifer. Der Triathlet vom Schwimmverein Garbsen hatte 2018 zahlreiche Platzierungen erreicht. Der Leichtathlet Lennart Mesecke, Platz 2 in der Kategorie „Sportler des Jahres“, von der LG Nord Berlin erhielt den Preis als Anerkennung unter anderem für den zweiten Platz bei der Deutschen-U-23-Meisterschaft im Hindernislauf. Leichtathlet Malte Büttner vom Garbsener SC als Dritter im Bunde hatte 2018 unter anderem den ersten Platz im Hochsprung bei der Landesmeisterschaft für sich verbuchen können.

Als Mannschaft des Jahres nahm das Team „BeYoutiful“ vom Garbsener SC für seine DiscoDance-Erfolge, unter anderem Sieger des Deutschland-Cups und der Nord-Ost-Deutschen Meisterschaft, jubelnd den Preis aus den Händen von Bürgermeister Christian Grahl entgegen. Rang zwei ging an die DiscoDance-Formation „Crazy Crocodile Company“ vom TanzCentrum Kressler für unter anderem Rang drei bei der Deutschen Meisterschaft. Dritte in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ wurde die Erste Herrenmannschaft des TSV Havelse im Tennis für ihren Aufstieg aus der Oberliga in die Nordliga.

 

Rat tagt

Der Rat der Stadt Garbsen trifft sich am Montag, 1. April, zu einer öffentlichen Sitzung im Ratssaal des Rathauses, Rathausplatz 1. Beginn ist um 18.15 Uhr. Zu Beginn haben interessierte Einwohner wie immer die Möglichkeit, Fragen an das Gremium zu richten.

 

 

Osterrallye in der Offenen Sporthalle

„OffeneSporthalle“: In der Offenen Sporthalle haben die Kinder viel Spaß  (C) Stadt Garbsen

„OffeneSporthalle“: In der Offenen Sporthalle haben die Kinder viel Spaß  (C) Stadt Garbsen

Das Projekt Offene Sporthalle der Mobilen Jugendarbeit verabschiedet sich am Donnerstag, 4. April, mit einer sportlichen Osterrallye in die Sommerpause. Beginn ist um 17.15 Uhr in der Sporthalle der Osterbergschule. Mädchen und Jungen zwischen acht und 14 Jahren können ohne Anmeldung und Kosten teilnehmen. 

Die Mobile Jugendarbeit ist ab Osterferienbeginn wieder verstärkt auf den Skate- und Spielplätzen in den Stadtteilen unterwegs. Ab November wird die Offene Sporthalle dann wieder für die Saison 19/20 geöffnet.

Nähere Informationen zu den Freizeit- und Kulturangeboten der Stadt Garbsen sind auf www.gogarbsen.de einsehbar und können bei der Mobilen Jugendarbeit unter Telefon (0 51 31) 70 77 20 erfragt werden.

 

Lustige Spielplatzgeschichte bei den Bücherzwergen

Das Team der Garbsener Stadtbibliothek lädt Eltern oder Großeltern mit Kindern unter drei Jahren für Freitag, 5. April, zur nächsten Bücherzwerge-Veranstaltung ein. Im Mittelpunkt steht das Buch „So leicht so schwer“ von Susanne Straßer.

Um 9.30 Uhr treffen sich Kinder bis 24 Monaten in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern. Für Kinder ab zwei Jahren mit Begleitung beginnt die Veranstaltung um 10.30 Uhr. Die Treffen dauern rund 45 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Und darum geht es in der Geschichte: Der Elefant will auf dem Spielplatz wippen, doch er ist so schwer und allein auf der Wippe. Da kommt der Pinguin vorbei und setzt sich auf die andere Seite der Wippe. Danach kommen noch andere Tiere vorbei. Wann wird sich die Wippe in Bewegung setzten?

 

 

OsterSportSpaß bietet jede Menge Abwechslung

Die Stadt Garbsen veranstaltet in der ersten Osterferienwoche, vom 8. bis 10. April, täglich von 10 bis 14 Uhr, wieder die Veranstaltung OsterSportSpaß in den Turnhallen der IGS Garbsen für Kinder und Jugendliche ab acht Jahren. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Teilnehmer können mit Lukas Stein, Bronzemedaillengewinner der letzten Weltmeisterschaft im Taekwondo, trainieren. Der mehrfache Europameister und Träger des 5. Dan reist mit einigen Sportlern aus seinem Nationalkader an. Zudem bieten Spielerinnen von Hannover 96 Fußball und andere Ballsportarten wie Basketball an. Die Street Jumper aus Garbsen leiten ein Parkour-Training.

Verpflegung, Sportsachen und eine von den Eltern unterschriebene Einverständniserklärung sind mitzubringen. Letztere ist online zu finden auf www.gogarbsen.de. Nähere Informationen gibt es bei Markus Heuer von der städtischen Jugendpflege unter Telefon (0 51 31) 7 075 73.

  

Ostergeschichten im Bilderbuchkino

Das Team der Stadtbibliothek Garbsen zeigt im Bilderbuchkino unter dem Motto „Au weia, die Eier!“ die Geschichten „Rufus, der kleine Osterwaschbär“ und „Wie Henri Henriette fand“. Zu den Vorstellungen am Mittwoch, 10. April, und am Donnerstag, 11. April, um 15.30 Uhr sind Kinder ab vier Jahren eingeladen. Die Veranstaltungen dauern rund 60 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Und darum geht es in der Geschichte „Rufus, der kleine Osterwaschbär“: Was passiert, wenn ein kleiner Waschbär nachts in die Osterwerkstatt stolpert? – Er wäscht alle bemalten Ostereier blitzsauber. Und ist stolz auf sein Werk. Als aber der alte Osterhase Jupp im Morgengrauen lauter strahlend weiße Ostereier vorfindet, wird er blass. Reumütig bittet der kleine Waschbär Rufus die Waldtiere um Hilfe. Jeder packt mit an, sodass alle gemeinsam ein buntes Osterwunder erleben.

Und darum geht es in der Geschichte „Wie Henri Henriette fand“: Henri Hahn ist Koch aus Leidenschaft. Eines Tages entdeckt er in einem Rezept eine neue Zutat: ein Ei. Henri ist sofort Feuer und Flamme, denn er spürt: Wer so ein Ei legen kann, der muss etwas ganz Besonderes sein. Er macht sich auf die Suche und erlebt dabei einige Überraschungen.

 

 

Cajon-Ferienworkshop im Spieltreff

Die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen bietet für Kinder ab acht Jahren und Jugendliche für Dienstag, 16. April, einen Cajon-Workshop im Spieltreff Garbsen-Mitte, Märchenstraße 21, an. Ein Cajon ist eine Kistentrommel aus Hartholz, auf der man sitzt, während man spielt. Der Klang ähnelt dem eines Schlagzeugs, weil jede Seite einen anderen Klang erzeugt.  

Der erfahren Schlagzeuglehrer Ingo Rennemann leitet die Jungen und Mädchen an. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. In lockerer Atmosphäre werden verschiedene Schläge gelernt und gemeinsam wird ein kleines Stück eingeübt. Während der Spielpausen können sich die Teilnehmer im großen Garten vergnügen. Getränke und Kekse stehen bereit.

Der Workshop findet von 10 bis 13 Uhr statt. Anmeldungen nimmt die Mobile Jugendarbeit ab sofort unter Telefon (0 51 31) 70 77 20 sowie via E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Die Kursgebühr in Höhe von zehn Euro ist zu Beginn des Workshops zu zahlen.

 

 

Fahrt in die Trampolinarena Superfly in den Osterferien

In der zweiten Osterferienwoche haben Jungen und Mädchen zwischen acht und 16 Jahren die Möglichkeit, mit der Mobilen Jugendarbeit in die große Trampolinarena nach Hannover zu fahren. Die Abfahrt erfolgt am Mittwoch, 17. April, um 9.45 Uhr am Freizeitheim Planetenring, Planetenring 38-42. Die Rückkehr ist für 14 Uhr geplant.

Die Sprungzeit beträgt 90 Minuten. Der Gruppeneintritt von zwölf Euro ist zur Abfahrt mitzubringen. Jeder Teilnehmer sollte Stoppersocken mitbringen. Wer keine eigenen hat, kann ein Paar für 2,50 Euro an der Kasse des Superflys erwerben. In jedem Fall sollten ausreichend Getränke mitgebracht werden.

In der großen Trampolinhalle gilt es viel zu testen, unter anderem 30 zusammenhängenden Trampoline und Attraktionen wie Swing Fall, Wall Trampolines, Balance Courts und Waterfall Trampoline. Geplant ist auch eine gemeinsame Partie Ari Ball.

Anmeldungen notiert die Mobile Jugendarbeit unter Telefon (0 51 31) 70 77 20 oder mobil (01 63)1 47 73 48. Auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können sich Interessierte anmelden. Weitere Informationen zu den Freizeit- und Kulturangeboten der Stadt Garbsen gibt es auf www.gogarbsen.de.

 

 

Mobile Jugendarbeit organisiert Ausflug in den Seilgarten

Die Mobile Jugendarbeit bietet am letzten Osterferientag, Dienstag, 23. April, einen Tagesausflug zum Klettern in den Seilgarten Eilenriede an. 14 Jungen und Mädchen zwischen neun und 16 Jahren können sich ab sofort hierzu anmelden.

Der Seilgarten besteht aus rund 30 Hochseilelementen in fünf bis 20 Metern Höhe. Je nach Vorlieben und Mut können die Teilnehmer Einzel- und Paarübungen wie Flying Bridge, Himmelsleiter, Ninja Walk oder Big Step angehen. Von den gut ausgebildeten Pädagogen des Seilgartens werden sie gesichert und angeleitet.

Die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln startet um 9.30 Uhr am Freizeitheim Planetenring. Mitzubringen sind das Eintrittsgeld von 13 Euro für den Seilgarten und ein Rucksack mit Verpflegung. Warme Kleidung, in der man sich gut bewegen kann, und eine Regenjacke sollten angezogen werden. Die Kletterzeit beträgt dreieinhalb Stunden. Anschließend lässt die Gruppe den Tag auf dem Spielgelände des Wakitu (Wald-Kinder-Tummelplatz) ausklingen. Sie ist gegen 17 Uhr wieder zurück. 

Anmeldungen nimmt die Mobile Jugendarbeit unter Telefon (0 51 31) 70 77 20 oder mobil (01 63) 1 47 73 48 entgegen. Nähere Informationen gibt es auch online auf www.gogarbsen.de.

 

Jan Kammann präsentiert: „Ein deutsches Klassenzimmer“ - 30 Schüler, 22 Nationen, 14 Länder und ein Lehrer auf Weltreise

Jan Kammann (C) Luisa Wolff

Jan Kammann (C) Luisa Wolff

 

Autor Jan Kammann ist am Donnerstag, 25. April, in der Stadtbibliothek Garbsen zu Gast. Ab 19.30 Uhr präsentiert er dort sein Buch „Ein deutsches Klassenzimmer“, das 30 Schüler und 14 Länder verbindet, zeigt Fotos von seinen Reisen und erzählt von seinen Erlebnissen. Der Eintritt kostet acht Euro, an der Abendkasse zehn. Einlass ist ab 19 Uhr.

Kammann, 1979 geboren, unterrichtet Englisch und Geografie in einer internationalen Vorbereitungsklasse in Hamburg. Im Klassenraum kommen Schüler aus mehr als 20 Nationen zusammen – aus Lebenswelten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Eines Tages ist ihm klar: Er will mehr über ihre Herkunft wissen und kennenlernen, was für sie bis vor kurzem ihre Heimat war. 

Kammann nimmt sich 2016 ein Sabbatjahr und zieht los. Er bereist 14 der Länder, aus denen seine Schüler stammen. Im Gepäck jede Menge Tipps, Adressen und Reiseempfehlungen seiner Schüler. Er erlebt den Alltag in Kuba, Nicaragua und Kolumbien, Südkorea, China, Russland, im Kosovo, in Albanien, Armenien, Iran und Ghana. Unkonventionell und warmherzig erzählt er in seinem Buch vom Lehrersein heute. Und von der Welt, in der er selbst ein Jahr lang zum Schüler wird.

 

Neue Bücher und mehr in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Garbsen hat ihren Bestand erweitert. Ab April sind zahlreiche neue Bücher und mehr entleihbar.

An neuen Romanen im Bestand sind Bela B. Felsenheimer: Scharnow; Elena Ferrante: Frau im Dunkeln; John Grisham: Das Bekenntnis; Siri Hustvedt: Damals; Lars Kepler: Lazarus; Sarah Kuttner: Kurt; Jojo Moyes: Nächte, in denen Sturm aufzieht; Ingrid Noll: Goldschatz; Dieter Nuhr: Gut für dich! Und Don Winslow: Jahre des Jägers. 

Zu den neuen Sachbüchern zählen Stephan Grünewald: Wie tickt Deutschland?; Abbas Khider: Deutsch für alle; Johannes Krause: Die Reise unserer Gene; MaximLeo: Wo wir zu  Hause sind; Thomas de Maizière: Regieren; Andreas Michalsen: Mit Ernährung heilen; Jana Revedin: Jeder hier nennt mich Frau Bauhaus; Ben Rhodes: Im Weißen Haus; Daniel Stelter: Das Märchen vom reichen Land und Harald Welzer: Alles könnte anders sein.

An Kinder- und Jugendbüchern sind in der Bibliothek neuerdings entleihbar Laura Bednarski: Heute übernachte ich bei dir!; Rocio Bonilla: Geschwister!; Anna Böhm: Ganz vorn mit Horn! – Emmi & Einschwein; Katja Brandis: Tag der Rache – Woodwalkers; Stephanie Gessner: Mein ganz normaler Wahnsinn – Lil April; Bianca Iosivoni: Für immer verloren – Sturmtochter; Usch Luhn: Ein magisches Rotkehlchen – Luna Wunderwald; Christopher Paolini: Die Gabel, die Hexe und der Wurm; Antje Szillat: Flätscher - Spuken verboten! und Karsten Teich: Paul und Opa fahren Rad.

 Auf DVD entleihbar sind die Filme Aufbruch zum Mond, Bad times at the El Royal, Bohemian Rhapsody, Ballon, Halloween, Das Haus der geheimnisvollen Uhren, M – eine Stadt sucht einen Mörder, Mile 22, Das schönste Mädchen der Welt und A star is born.

Die Bibliothek bietet zudem neue CDs an, und zwar Bryan Adams: Shine a light; Backstreet Boys: DNA; Cardi B.: Invasion of privacy; Dendemann: Da nich für!; Dido: Still on my mind; Luis Fonsi: Vida; Ariana Grande: Thank u, next; Avril Lavigne: Head above water; Alice Merton: Mint und Within Temptation: Resist.

Gelesen 182 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

 
Premium Dienstleister aus Garbsen

Finden Sie hier die Branchenpartner unseres Vertrauens aus Garbsen und profitieren Sie von Ihnen!

Sie möchten mit ihrem Unternehmen in

unserem Branchenbuch erscheinen?

Jetzt Branchenpartner werden!

Ähnliche Artikel