Fuhrparkerweiterung

Stadtfeuerwehr Garbsen erhält neuen Einsatzleitwagen

Stadtfeuerwehr Garbsen erhält neuen Einsatzleitwagen Stadtfeuerwehr Garbsen erhält neuen Einsatzleitwagen (C) Feuerwehr Garbsen

Fuhrparkerweiterung

Stadtfeuerwehr Garbsen erhält neuen Einsatzleitwagen

GARBSEN. Anfang Mai konnte die Stadtfeuerwehr Garbsen einen neuen Einsatzleitwagen beim Hersteller im Emsland abholen. Das Vorgängerfahrzeug war nach 22 Jahren im Feuerwehrdienst im März wegen technischer Mängel außer Dienst gestellt worden.
Eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Funk- und Fernmeldegruppe (Einsatzleitung Ort - ELO) der Stadtfeuerwehr investierte nun in über vierjähriger Planungszeit viele ehrenamtliche Stunden, um das neue Fahrzeug zu planen sowie den Bau zu begleiten.
Am 9.5. fand schließlich die Abnahme beim Hersteller, der Firma GSF in Twist, statt. Anschließend wurde das Fahrzeug nach Garbsen überführt.

Nach einigen Nachbesserungen und Einbauten vor Ort steht das Fahrzeug nun für Einsätze im Stadtgebiet bereit. Die zukünftige Besatzung wurde in die Bedienung der vorhanden Funk-, Fernmelde- und Computertechnik in mehreren Abendschulungen durch den Leiter der ELORouven Schmitt und seinen Stellvertreter Jan Weise in den vergangenen Wochen eingewiesen.

Der neue Einsatzleitwagen „ELW 2“ ist auf einem MAN Fahrgestell aufgebaut und besitzt einen Kofferaufbau, der in drei Bereiche aufgeteilt ist.

Im vorderen Bereich befindet sich der sogenannte Funkraum in dem bis zu drei Arbeitsplätze besetzt werden können. Hier werden Funkgespräche oder Telefonate geführt und so der Kontakt zu den Einsatzkräften und der Einsatzleitstelle bei größeren Einsätzen sichergestellt. Über ein spezielles EDV-Programm werden alle relevanten Daten und Nachrichten dokumentiert.

Im hinteren Bereich befindet sich der Besprechungsraum, in dem an einem Tisch sechs Arbeitsplätze für die Einsatzleitung vorhanden sind. An einem weiteren Platz kann im EDV-System eine Übersicht der Lage geführt werden, die an einem großen Bildschirm der Einsatzleitung zur Verfügung steht.
In diesem Raum werden die notwendigen Entscheidungen getroffen, um den Einsatz abzuarbeiten. Dafür können neben der Feuerwehr z.B. auch Polizei, Rettungsdienst und Stadtverwaltung Vertreter in die Einsatzleitung entsenden.

Im Heck des Fahrzeuges befindet sich ein Geräteraum in dem unter anderem ein Stromerzeuger zur autarken Versorgung des Fahrzeuges vorhanden ist. Des weiteren führt das Fahrzeug, Gerätschaften zum Aufbau von Fernmeldeverbindungen sowie Funkgeräte und Mobiltelefone mit.

Das Fahrzeug der Stadtfeuerwehr Garbsen ist im Feuerwehrhaus in Altgarbsen untergestellt und wird von den Mitgliedern der ELO aus verschiedenen Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet bedient und besetzt. Für die Beschaffung des Fahrzeuges hat die Stadt Garbsen ca. 350.000 EUR aufgewendet.

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar