Log in

Hallenbad Planetenring wird aufwendig saniert

Gelesen 1914
(0 Stimmen)
Hallenbad Planetenring wird aufwendig saniert Ungewohntes Bild: Das große Becken des Hallenbades ohne Wasser. Das Schwimmbad am Planetenring ist wegen Sanierungsarbeiten bis einschließlich 13. August geschlossen (C)Stadt Garbsen

GARBSEN. Dass das Hallenbad Planetenring in den Ferien wegen Wartungsarbeiten schließt ist üblich – regelmäßige Tests des Wassers und des allgemeinen Gebäudezustands sind Standard. Dieses Mal allerdings dauern die Arbeiten etwas länger, da die Überlaufrinne des Sprungbeckens saniert werden muss. 

„Irgendwann floss das Wasser nicht mehr so ab wie es sollte“, sagt Schwimmmeister Burkhard Schäfer. Die Reparatur sei dringend erforderlich. Außerdem werden beschädigte Fliesen ausgetauscht und andere kleine Reparaturen vorgenommen. „Unser Ziel ist, das Bad am Laufen zu halten – möglichst ohne Ausfälle“, konstatiert Hochbau-Abteilungsleiter Joachim Berle. Im Haushalt seien für das Jahr 2017 insgesamt 65.500 Euro für die Bauunterhaltung des Schwimmbades vorgesehen. Die aktuelle Maßnahme werde mit rund 30.000 Euro veranschlagt. Alles läuft nach Zeitplan – der reguläre Badebetrieb wird am Montag, 14. August, wieder aufgenommen.

Mit einer Änderung für Frühaufsteher: Zugunsten von zusätzlichen Schwimmzeiten für die Garbsener Schulen öffnet das Hallenbad künftig für Frühschwimmer montags nur noch von 6 bis 8 Uhr. Zwischen 8 und 13 Uhr steht das Bad komplett den Schulen für Schwimmunterricht zur Verfügung. Die anderen Zeiten für das Hallenbad und auch die Öffnungszeiten der Sauna bleiben unverändert.

Schreibe einen Kommentar