Polizei Göttingen / A7

Unbekannter springt von Brücke auf die A7

Unbekannter springt von Brücke auf die A7 Blaulicht (C) Ulrich Stamm

Polizei Göttingen / A7

Unbekannter springt von Brücke auf die A7

GÖTTINGEN. Nach dem schweren Verkehrunfall gegen Mitternacht auf der A 7 bei Göttingen wurde die Vollsperrung der A 7 zwischen den Anschlussstellen Göttingen und Göttingen-Nord am Sonntagmorgen (15.10.17) gegen 08.10 Uhr wieder aufgehoben.Zu Verkehrsbehinderungen in Richtung Hannover kam es aufgrund des geringen Fahrzeugaufkommens nicht.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen sprang ein bislang noch unbekannter Mann gegen Mitternacht vermutlich in suizidaler Absicht von der Autobahnbrücke "Helvesanger" auf die darunter verlaufende Nordfahrbahn der A 7. Hier wurde er anschließend von mehreren PKW überrollt und dabei tödlich verletzt.

Bei der Kollision geriet eine 60 Jahre alte Autofahrerin aus Bovenden mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern. Ihr Auto drehte sich auf der Fahrbahn und rutschte danach gegen die Betonwand im Mittelstreifen. Drei weitere Fahrzeugführer aus Bad Grund, Göttingen und Hildesheim hielten mit ihren PKW sofort auf dem Seitenstreifen an.  Alle blieben unverletzt.

Die Identität des tödlich verletzten Mannes steht noch nicht fest.Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar