Log in

Polizei Nachrichten aus Goslar vom 1.Januar 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Goslar (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Goslar (C) Ulrich Stamm

GOSLAR.

Brand einer Papiertonne in Mehrfamilienhaus

Am 01.01.2020, gegen 01:00 Uhr, wurde der Leitstelle der Feuerwehr eine starke Rauchentwicklung im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Lauterberger Straße in Braunlage gemeldet. Polizei und Feuerwehr trafen nur kurz nach Eingang der Meldung am Einsatzort ein. Die Bewohner des Hauses hatten das Gebäude bereits verlassen und teilten mit, dass der Keller des Gebäudes erheblich verqualmt sei. Durch die Kräfte der Braunlager Feuerwehr wurde in einem Keller der Inhalt, einer inzwischen geschmolzenen, Papiertonne der Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar gelöscht und das Gebäude gelüftet. Erste Ermittlungen am Ort führten Reste von Feuerwerk zu Tage, die in der Tonne entsorgt wurden. Der Verursacher gab sich selbstständig zu erkennen und erklärte, den Gehweg von den Feuerwerksresten gereinigt und diese in der Tonne entsorgt zu haben, da diese nach seiner Ansicht nicht mehr gefährlich waren. An der Tonne entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Gebäudeschaden enstand glücklicherweise durch die schnelle Rauchentdeckung und den schnellen Einsatz der Feuerwehr nicht. Eine Hausbewohnerin klagte aufgrund der Aufregung über gesundheitliche Probleme, wurde mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus in Wernigerode zugeführt und verblieb dort zur Beobachtung. Die Feuerwehr Braunlage war mit vier Fahrzeugen und 21 Kräften bis 02:00 Uhr im Einsatz.

 

Sachbeschädigung an mehreren Fahrzeugen z. T. unter Verwendung von NS-Symbolen

Vermutlich in der Zeit des 31.12.2019, 19:00 Uhr bis 01.01.2020, 00:40 Uhr, beschädigten unbekannte Täter gleich mehrere Fahrzeuge, die in der Robert-Roloff-Straße in Höhe eines Hotels am Fahrbahnrand bzw. auf den Stellflächen des Hotels geparkt waren. An den bisher festgestellten sechs Fahrzeugen, bei denen es sich ausnahmslos um Fahrzeuge von Gästen handelt, wurde der Fahrzeuglack auf Türen und Hauben zerkratzt. Hierbei wurden teilweise NS-Symbole in den Lack geritzt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf ca. 8.000,-EUR. Strafverfahren hinsichtlich der Sachbeschädigung und der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole wurden eingeleitet. Zeugen zum Sachverhalt oder dem/den Täter(n) nimmt die Polizei Braunlage unter der Rufnummer 05520-93260 entgegen.

Schreibe einen Kommentar