Log in

Polizei Nachrichten aus Goslar vom 12. Oktober 2019

Gelesen 997
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Goslar (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Goslar (C) Ulrich Stamm

GOSLAR.

Körperverletzung

Am Freitagabend, 11.10.2019, kam es gegen kurz nach 20.00 Uhr zu einer Körperverletzung im Bereich des Bahnhofvorplatzes in Goslar. Bemerkenswert im negativen Sinn ist hierbei, dass die Attacke scheinbar ohne Grund bzw. Vorwarnung erfolgte und der männliche Täter äußerst aggressiv gegenüber dem weiblichen Opfer agierte.

Gefahrenstelle

Aufgrund der Wetterlage und mit den damit einhergehenden stärkeren Windböen, kam es ebenfalls am gestrigen Abend gegen 19.00 Uhr zu einer Gefahrenstelle im öffentlichen Verkehrsraum im Bereich Goslar-Sudmerberg. Der von einem am Fahrbahnrand stehenden Baum abgebrochene Ast konnte aber rechtzeitig wieder von der Straße entfernt werden, noch bevor weiterer Schaden entstand.

 

Verkehrsunfallflucht

Am 11.10.2019, in der Zeit von 06:15 Uhr - 16:00 Uhr, parkte eine 42jährige Mitarbeiterin eines ambulanten Pflegedienstes einen Pkw Ford Fiesta des Pflegedienstes auf dem Bahnhofsvorplatz unterhalb des Busbahnhofes Seesen in einer dortigen Parkbucht. Als sie zu dem Pkw zurückkehrte, mußte sie Beschädigungen feststellen, die daraufhin deuten, dass sie beim Aus- bzw. Einparken des verursachenden Fahrzeuges entstanden.

Der Verursacher entfernte sich vom Verkehrsunfallort, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten bzw. die Art und Weise seiner Beteiligung feststellen zu lassen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 350,- Euro. Zeugenhinweise an das Polizeikommissariat Seesen unter der Ruf-Nr. 05391-9440.

Verkehrsunfallflucht

Am 11.10.2019, gegen 21:34 Uhr, befuhr ein 48jähriger ukrainischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug die Straße Hinter der Burg in Lutter. Beim Abbiegen nach rechts in die Poststr. touchierte er die dort linksseitig verlaufende Natursteinmauer und einen Baum. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne schadensregulierende Maßnahmen einzuleiten bzw. die Art und Weise seiner Beteiligung feststellen zu lassen. Durch die eingesetzten Beamten des PK Seesen konnten das verursachende Fahrzeug u. der Fahrzeugführer ermittelt werden. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt ca. 2100,- Euro. Eine Strafverfahren wegen eines unerlaubten Entfernens vom VU-Ort wurde eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar