Log in

Naturführer Island von Matthias Geyer und Nils Gies, die Rezension zum Taschenbuch

(0 Stimmen)
Autoren: Matthias Geyer/Nils Gies Verlag: Quelle & Meyer GmbH & Co Autoren: Matthias Geyer/Nils Gies

Sehenswerte Länder in Europa gibt es viele, Island gehört bei den Naturfans auf jeden Fall dazu. Lavafelder, Vulkane, Geysire, Thermalquellen, die Natur von Island ist beeindruckend, meinen beispielsweise die beiden erfahrenen Island-Autoren, die den Naturführer zusammen geschrieben haben. Biologisch oder geologisch betrachtet, sehenswerte Orte auf der Insel gibt es viele. Die beiden Autoren haben 14 unterschiedliche Natur und Kultur Touren für den Inselstaat im Nordatlantik fachgerecht im Buch festgehalten.

Geysire in geothermischen aktiven Gebieten finden

Gefragte Reiseziele mit atemberaubender und natürlicher Atmosphäre sind gefragter denn je. Die Insel-Geschichte ist genauso beeindruckend wie die Insel selbst. Einunddreißig faszinierende Vulkane und Naturwunder: Die Eleganz der Wasser-Bewegungen macht den Großen Geysir zur mitreißenden Wassershow mit einer Eruptionssäule, die zehn Meter hoch ist. Unberührte Natur in Europa, Island als Geheimtipp für Naturliebhaber. Besonderheiten der Flora und Fauna, bizarre Landschaft, die isländische Sprache, das zieht interessierte Touristen an. Wissenswertes zum Inselstaat mit den imposanten Gegensätzen der Natur wird im Buch anschaulich dargestellt. Skogafoss ist ein bekannter 60 Meter hoher Wasserfall, der Nationalparks Thingvellir hat zusätzlich einiges zu bieten.

Mit den Islandpferden eine Entdeckungsreise planen

Naturschönheiten auf Island erkunden, auf dem Rücken eines Islandpferdes werden Reisewünsche wahr. Islandpferde sind der Hit bei den jungen Touristen, Touristenattraktionen gibt es auf Island viele, das isländische Thermal Gebiet gehört dazu. Imposante Anblicke der Natur gehören in Island zur Tagesordnung, kein Tag ist wie der andere. 14 Naturtouren werden im Taschenbuch präsentiert, die geografische Begriffstabelle in Isländisch und Deutsch frischt die Fremdsprachenkenntnisse auf und rundet das Informationsangebot ab.

Fazit

Das Taschenbuch lässt sich unterwegs gut lesen, weil es ein handliches Format hat. Naturliebhaber, die später eine Reise nach Island planen, bekommen wertvolle Tipps für passsenden Island-Touren. Eine eindrucksvolle Lesereise beleuchtet 14 unterschiedliche Island-Touren. Islands beeindruckende Landschaft bringt das Autorenteam den Lesern*innen näher. Komplizierte geologische Prozesse werden im Taschenbuch anschaulich erläutert. Sehenswerteste Länder in Europa gibt es,  Islands fällt durch seine Naturvielfalt auf jeden Fal angenehm auf. Aktuelle Reisewarnungen müssen zurzeit beachtet werden, aber die Leselektüre weckt bei Naturinteressierten die Vorfreude auf die kommende Reisesaison mit einem Natururlaub in Island.

Details zum Taschenbuch

Verlag: Quelle & Meyer Verlag GmbH & Co

Autoren: Matthias Geyer/Nils Gies

Rezensionsexemplar

Seitenzahl: 352

Maße (L/B) 19/12 cm

Erscheinungstermin: 7. Oktober 2020

Sprache: Deutsch

Mit farbige Abbildungen, Tabellen und Karten

ISBN-13 : 978-3494018249

Artikelnr.: 58424576

Preis: 19,95 Euro D

Über den Verlag: Quelle & Meyer Verlag GmbH & Co

Am 1. Juli 1906 in Leipzig gegründet, Otto Schmeils naturwissenschaftliches Unterrichtswerk trug zur raschen Expansion des Verlages bei. Über 600 Buchtitel gab es am Anfang bis 1914, über 2.500 lieferbare Titel waren es nach 25 Jahren. Zoologische und botanische Themen stehen im Fokus, das Naturprogramm ist immer weiter ausgebaut worden. Fundierte Kenntnisse über die Natur zu vermitteln ist das Verlagsziel. So vielfältig wie die Natur ist der innovative Leitgedanke des gesamten Verlages. Aktuelle Artenkenntnissen zu fördern und über spannenden Naturerlebnisse für Naturinteressierte zu berichten, das gelingt den Autoren des Verlages:

Über die beiden Autoren

Autor Dr. Matthias Geyer

Selbständiger Fachübersetzer, Geologe im Bereich Geo Tourismus ist der Autor Dr. Matthias Geyer: An der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und an der Universität Freiburg ist als er Lehrbeauftragter tätig.

Autor Nils Gies

Als passionierter Geländegeologe Geowissenschaften studiert Nils Gies an der Universität Göteborg (Schweden). Geochemie, Petrologie sowie Geochronologie gehören zu seinen akademischen Schwerpunkten.

Schreibe einen Kommentar