Log in

Polizei Nachrichten aus Hameln vom 11. Juli 2019

Gelesen 105
(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hameln (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hameln (C) Ulrich Stamm

HAMELN.

Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt

Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden hat am vergangenen Freitag (05.07.2019) Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Hameln durchgeführt. Gemessen wurde u.a. an der B 83 in Wehrbergen, an der B 1 in Höhe Multimarkt sowie an der Pyrmonter Straße in Hameln. In der Zeit von 14.30 Uhr bis 23.00 Uhr wurden insgesamt 29 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt, davon zwei Fahrverbote. Den Platz des Spitzenreiters in Sachen Geschwindigkeit teilten sich zwei Pkw-Fahrer. Einer wurde in Wehrbergen mit 157 km/h bei erlaubten 100 km/h gemessen, ein 49-jähriger Mann aus Laatzen erreichte innerorts immerhin eine Geschwindigkeit von 81 km/h. Teuer wurde es auch für einen 28-jährigen Bulgaren, der mit seinem Gefahrgut-Lkw auf der B 83 eine Geschwindigkeit von 82 km/h (bei erlaubten 60 km/h) erreichte. Er musste eine Sicherheitsleistung von 188,50 Euro entrichten. In die Kontrolle auf der Pyrmonter Straße geriet auch ein 58-jähriger Mann aus Hameln. Aufgrund einer Atemalkoholkonzentration von 1,0 Promille wurde gegen ihn eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. Außerdem kam es auch im wiederholten Fall zum Erlöschen der Betriebserlaubnis bei Motorrädern, die im Bereich Multimarkt angehalten wurden, da ihre Fahrer zuvor die "db-Killer"-Einsätze entfernt hatten. Im Hinblick auf die Geschwindigkeitsverstöße weist der Leiter der Verfügungseinheit, Polizeihauptkommissar Jörg Thäte, nochmals auf den Straftatbestand "§ 315d StGB -Verbotene Kraftfahrzeugrennen" hin. So wurden diesbezüglich im Landkreis Hameln-Pyrmont seit Beginn des Jahres bereits 6 Strafverfahren eingeleitet. In diesen Verfahren wurden durch die Polizei in 4 Fällen die benutzten Fahrzeuge sowie die Führerscheine beschlagnahmt. Die Polizei wird diese Kontrollen auch in Zukunft regelmäßig fortsetzen.

 

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Radfahrer

Am 09.07.2019, um 21.05 Uhr, wurde auf der Bismarckstraße, in Höhe des Fußgängerüberweges, ein 21-jähriger Mann aus Bad Pyrmont mit seinem Mountainbike von einer 61-jährigen Pyrmonterin mit ihrem Ford Fiesta angefahren. Der Radfahrer hatte zuvor vorschriftswidrig den Gehweg im "Hirschpark" von der Hufelandtherme kommend in Richtung Innenstadt befahren.

Auf der durchgehend abschüssigen Strecke wollte er die Bismarckstraße auf dem Fußgängerüberweg überqueren. Obwohl er hier als Radfahrer die Vorfahrt der Pkw-Fahrerin hätte beachten müssen, hielt er nicht an, sondern fuhr der Frau direkt vor das Fahrzeug. Die Pkw-Fahrerin versuchte noch zu bremsen, konnte aber einen Zustammenstoß nicht vermeiden. Der Mann stürzte und wurde leicht verletzt. Neben den Verletzungen des Radfahrers entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Schreibe einen Kommentar