Polizei Hameln

Polizei News aus Hameln vom 25. März 2019

Polizei News aus Hameln vom 25. März 2019 Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hameln (C) Ulrich Stamm

Polizei Hameln

Polizei News aus Hameln vom 25. März 2019

HAMELN. 

Verkehrsunfälle "mal anders" - bei zwei Verkehrsunfällen sind zwei Radfahrer flüchtig

Das 7. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden sucht Zeugen zu zwei nicht alltäglichen Verkehrsunfallfluchten. 
Die erste Unfallflucht ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag (21.03.2019). 

Gegen 20.40 Uhr überquerte ein 67 Jahre alter Mann einen Fußgängerüberweg im 164er Ring (in Höhe des Mercure Hotels). Der Hamelner kam vom Rathausplatz von wollte auf dem gegenüberliegenden Gehweg weiter in Richtung Deisterallee gehen. 

Kurz vor der Einmündung zur Scharnhorststraße sei dem Mann ein Radfahrer auf dem Gehweg entgegengekommen, so dass 67-Jährige habe 
zur Seite springen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei sei der Mann mit seiner Hüfte gegen ein Geländer gestoßen, wodurch sein Smartphone in seiner Bekleidung beschädigt worden sei. 

Der Radfahrer, den der Hamelner als ca. 180 cm großen, europäischen Mann mit einem Vollbart und dunklen Haaren beschreibt, entfernte sich von der Örtlichkeit. 

Die zweite Flucht trug sich am Freitag (22.03.2019) im Hamelner Ortsteil Afferde zu. 

Gegen 16.30 Uhr befuhr ein Radfahrer die Breslauer Straße in Richtung Leipziger Straße. In Höhe der Hausnummer 2 stieß der Mann im 
Vorbeifahren gegen einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten VW Up. Dabei kam er zu Fall. 

Ein mit seinem Pkw im Gegenverkehr fahrender Zeuge beobachtete den Unfall. 

Der 58-Jährige beobachte weiter, wie der Mann aufstand, sich zurück auf sein Fahrrad setzte und augenscheinlich weiterfahren wollte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. 

Der Hamelner sprach den Radfahrer an und forderte ihn auf, die Polizei zu rufen, was dieser dann auch glaubhaft versicherte tun zu wollen. Danach setzte er seine Fahrt in Richtung Leipziger Straße fort. 

Der Zeuge wendete seinen Pkw und folgte dem Radfahrer noch einige Zeit, verlor ihn dann aber im Bereich der Berliner Straße aus den 
Augen. 

Gleich danach fuhr der 58-Jährige zurück zum Unfallort und hinterließ seine Personalien am unfallgeschädigten Pkw. 

Der Unfall wurde der Polizei erst Stunden später, durch die Eigentümerin des VW Up, eine 29 Jahre alte Frau aus Hameln, gemeldet, nachdem sie den Zettel des Zeugen fand. 

Der Verursacher war seiner Feststellungspflicht als Beteiligter an einem Verkehrsunfall nicht, wie zugesagt, nachgekommen. 

Der Unfallzeuge konnte am Abend telefonisch durch Polizeibeamte erreicht und zum Sachverhalt befragt werden. Er schilderte den Unfallhergang wie beschrieben. 

Nach Angaben des 58-Jährigen handelt es sich bei dem unfallflüchtigen Radfahrer um einen ca. 25 bis 30 Jahre alten Mann 
mit osteuropäischem Dialekt. 170 bis 180 cm groß mit drei-Tage-Bart und schwarzem Basecap, bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose. 

Die Polizei Hameln sucht Zeugen zu beiden Vorfällen (Tel.: 05151/933-222).

 

Zwei Blutproben nach Trunkenheitsfahrten

Am 23.03.2019, gegen 01.15 Uhr, wurde auf der Bahnhofstraße ein 31-jähriger Mann aus Ottenstein mit seinem Opel Astra von einer Polizeistreife angehalten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine AAK von knapp einem Promille. Am 
24.03.2019, gegen 03.30 Uhr, wurde auf der Straße "Auf der Schanze" ein 28-jähriger Mann aus Bad Pyrmont mit seinem Audi A4 angehalten, der bei einem Atemalkoholtest einen Wert von knapp 0,8 Promille aufwies. In beiden Fällen wurde im Rahmen des Ordnungswidrigkeitenverfahrens eine Blutprobe von den Fahrzeugführern entnommen und zunächst die Weiterfahrt untersagt. Die Führerscheine wurden den Betroffenen bis zur Auswertung der Blutproben belassen, so dass die Fahrzeugführer am nächsten Tag wieder fahren dürfen.

 

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 22.03.2019, gegen 17.10 Uhr, kam es auf der Kreuzung Bathildisstraße/Humboldtstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem BMW 316i und einem Pedelec. Ein 18-jähriger Mann aus Bad Pyrmont war mit seinem BMW von der Bathildisstraße nach links auf die Humboldtstraße abgebogen und hatte dabei den Vorrang einer entgegenkommenden 47-jährigen Pedelecfahrerin aus Emmerthal nicht beachtet. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin und zog sich Verletzungen am Bein zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Bathildiskrankenhaus Bad Pyrmont gebracht. 
An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Zur Unfallursache gab der junge Mann an, die Radfahrerin wegen der tiefstehenden Sonne völlig übersehen zu haben.

 

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 22.03.2019, gegen 17.10 Uhr, kam es auf der Kreuzung Bathildisstraße/Humboldtstraße zu einem Zusammenstoß zwischen einem BMW 316i und einem Pedelec. Ein 18-jähriger Mann aus Bad Pyrmont war mit seinem BMW von der Bathildisstraße nach links auf die Humboldtstraße abgebogen und hatte dabei den Vorrang einer entgegenkommenden 47-jährigen Pedelecfahrerin aus Emmerthal nicht beachtet. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin und zog sich Verletzungen am Bein zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Bathildiskrankenhaus Bad Pyrmont gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Zur Unfallursache gab der junge Mann an, die Radfahrerin wegen der tiefstehenden Sonne völlig übersehen zu haben.

 

Reifenstecher in Löwensen unterwegs

In der Nacht zu Sonntag,dem 24.03.2019, kames auf mehreren Straßen im Bad Pyrmonter Ortsteil Löwensen zuSachbeschädigungen durch sogenannte Reifenstecher. Betroffen warenelf Pkw aller gängigen Marken und ohne Rücksicht aufZulassungsbereiche, sowie ein Anhänger, die auf der Berliner Straße,Obere Straße und Am Rosenhof abgestellt waren. Überwiegend wurde anjedem Fahrzeug ein Reifen durch einen Stich in die Seitenflankezerstört. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.
Wer Hinweise zu Tätern oder Tatumständen geben kann, wird gebetensich mit der Polizei Bad Pyrmont, Tel.:05281/94060, in Verbindung zu
setzen.

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar