Log in

Veranstaltungskalender Hannover - Aktuelle Events, Konzerte und Termine

Events

VOEY (Deutscher Hardrock/Hannover) DER REST (Postpunk, Chason / Hamburg)
Freitag, November 04, 2016  20:00   /   Freitag, November 04, 2016 
Hannover

 
1.11.2016-fake.jpg
 
Adresse: KulturPalast Linden, Deisterstrasse 24, 30449 Hannover, Karten-Telefon: 0171 1445908
Zusatzinformationen:
Der Rest veröffentlichte am 04.02.2011 das Debüt-Album „Der Tisch ist gedeckt”, am
26.10.2012 erschien der personell, strukt...urell und philosophisch neu ausgerichtete zweite
Longplayer „Willkommen im Café Elend“, der in der Presse ausgezeichnete Kritiken erhielt. Sie
tourten seitdem unter anderem mit den Fliehenden Stürmen, Darkness Falls, den Aeronauten,
Oswald Henke, die Art, Lydia Lunch, Gallon Drunk und mit Disappears (feat. Steve Shelley of
Sonic Youth). Am 27.06.2014 erschien dann das dritte Album „Zehn Lieder für Freunde“, für das
sich die Band erneut um- und neu angedacht hat. Es ist ein Werk voller Tiefgang und einer
neuen Intimität, die sich Der Rest zugesteht; voller Mut, Dinge spontan passieren zu lassen. Und
mit einem Frontmann und Songwriter, der spürbar progressiv seine eigenen Ambitionen voran
treibt.
Denn Der Rest ist das Projekt von Phil Taraz, einem Musiker, Filmemacher und Produzenten,
einem weithin kreativen Kopf, einem urbanen Menschen mit weiten Gedanken. Mit einem
Gespür für Stimmungen und Schwingungen. Mit einem künstlerischen Antrieb, von dem er sich
leiten lässt. Entwicklungen entstehen intuitiv, niemals strategisch. Veränderungen sind die Folge
seines Bedürfnisses, nicht stehen zu bleiben. Und Der Rest verändert sich stetig, bleibt zugleich
immer Der Rest. Bleibt Phil Taraz, auch wenn Der Rest stets eine feste Band ist. Die sich jedoch
ebenso verändern kann wie der Blickwinkel, aus der man diese Musik und ihre Texte betrachtet.
Von bittersüß bis nachtschwarz, von sehnsuchtsvoll bis tief ergründend. Der Rest ist Der Rest.
„Es gibt einen Satz von David Lynch, der zu meinem künstlerischen Credo wurde“, sagt Phil,
wobei es wohl kein Zufall ist, dass ausgerechnet Lynch diesen Satz sagte, könnte man ihn doch
ausgezeichnet als visuelle Entsprechung zu den Gedankenwelten von Der Rest verstehen. Der
Satz lautet: Du kreierst etwas, und das sagt dir dann, was es als nächstes werden möchte. „Aus
diesem Prozess entstehen die Songs“, so Phil, „denn um den Ausdruck geht es. Man darf sich
niemals wiederholen, das ist der Tod der Kunst. Das einzige, was ich zu steuern versuche, ist,
Dinge auszumerzen, die mir nicht gefallen. Egal, was ich tue, ich jage immer einem Ideal
hinterher, das ich zu erreichen versuche – etwas, das in meinem Kopf ist und das ich tatsächlich
umsetzen und finden will. Ob mit meinen Videos, den Texten oder in der Musik: das Ideal
verändert, bewegt sich, also muss auch ich mich bewegen. Die Frage, die ich mir dabei immer
stelle: Wohin soll die Reise als nächstes gehen? Alles andere entscheidet sich auf einer
abstrakten Ebene, es geschieht einfach.“
Voey : sind 3 Jungs aus Hannover, die in ihrer Musik ein Ventil gefunden haben. Davon geht
man zumindest aus, denn die Texte sind persönlich und wehleidig interpretiert. Ihre Musik hart,
rockig, melancholisch, aber vor Allem vielseitig. Vergleichbar mit System of A Down oder
Supertramp in mega-hart.
Im Winter 2016/2017 absolvieren Voey ihre ersten Konzerte, um Mitstreiter für ihre Musik zu
finden. Playback ersetzt vorübergehend die fehlenden Musiker.
Ersatz für 3 Personen an der 2. Gitarre, Keyboards und Percussion.