Log in

Ab jetzt schwingt Steven I. sein närrisches Zepter in Döhren

(0 Stimmen)
Ab jetzt schwingt Steven I. sein närrisches Zepter in Döhren Jens Schade


Prinzenkürung bei Blau-Weiß

Prinzenkürung bei Blau-Weiß

Prinzenkürung bei Blau-Weiß

Prinzenkürung bei Blau-Weiß

Prinzenkürung bei Blau-Weiß

Prinzenkürung bei Blau-Weiß

Antritt der Funkengarde

Juniorenmariechen Nicole Dujmovic

Die Garde tanzt für den Prinzen

Auftritt der Show-Girls

Die Döhrener Schützen gratulieren

Döhren hat einen neuen Herrscher des Frohsinns. Mit einem dreifach „Döhren Alaaf“ wurde  der 21jährige Steven  Motzkuhn heute Abend im Gemeindehaus von St. Bernward zum neuen Prinz Karneval Steven I. im Stadtteil ausgerufen. Die Funkenartillerie Blau-Weiß Hannover-Döhren kürt als einziger Karnevalsverein der Landeshauptstadt alljährlich einen eigenen närrischen Herrscher. Das hat eine lange Tradition. „Schon vor 100 Jahren gab es in Döhren einen Karnevalsprinzen“ erzählt Martin Weber, Präsident der Funkenartillerie. Bis kurz nach 20:11 Uhr wahrte Weber das Geheimnis, wer der neue Karnevalsprinz der Session 2018/19 sein wird. In seiner Begrüßungsrede tastete er sich langsam vor, steigerte die Spannung, bis er dann dem Trommler aus dem vereinseigenen Musikzug die Prinzenkette umhängen und die Narrenkappe mit der langen Feder aufsetzte.

 

Begonnen hatte die närrische Zeit in Döhren zwei Stunden zuvor mit dem traditionellen Wurstessen der Funkenartillerie. Nach der Prinzenkürung zeigten die Aktiven dann Ausschnitte aus dem neuen Programm. Die Showgirl marschierten zünftig in Lederhosen hinein, Funkenmariechen Julia Prietzel, Juniorenmariechen Nicole Dujmovic und Kindermariechen Franca Henschke wirbelten über das Parkett und die Mädchen der Tanzgarden schwangen ihre hübschen Beine. Höhepunkt der Döhrener Jecken wird am 3. März nächsten Jahres dann die große Prunksitzung „Döhren Alaaf“ sein.

Schreibe einen Kommentar