Log in

Bilder deiner großen Liebe - Internationaler Schauspiel- und Konzertabend mit Sandra Hüller am 30.und 31.Mai

(0 Stimmen)
Bilder deiner großen Liebe - Internationaler Schauspiel- und Konzertabend mit Sandra Hüller am 30.und 31.Mai Bilder deiner großen Liebe (C) Niklaus Stauss
Bilder deiner großen Liebe - Internationaler Schauspiel- und Konzertabend mit Sandra Hüller am 30.und 31.Mai

Aus der Reihe: HÖRWERKE. Literatur musikalisch. N° 4

Hannover. Die Schauspielerin Sandra Hüller, die mit dem Film „Toni Erdmann“ große Erfolge feiert, steht am Dienstag, 30. Mai, 20 Uhr, und am Mittwoch, 31. Mai, 19 Uhr, auf der Bühne im Schauspielhaus Hannover, Prinzenstraße 9, in Hannover. Im Stück „Bilder deiner großen Liebe“ nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf schlüpft sie in die Rolle der Isa – dem Mädchen, das Tschick und Maik auf ihrer turbulenten Reise mit dem geklauten Lada in Herrndorfs Erfolgsroman Tschick kennenlernen. Gemeinsam mit den Musikern Moritz Bossmann und Sandro Tajouri singt, erzählt und spielt die Schauspielerin Sandra Hüller Isas Reise mit all ihren rätselhaften Begegnungen und Erlebnissen – präsentiert vom Team Kultur der Region Hannover für die Hörregion Hannover in Kooperation mit dem Schauspiel Hannover. Karten gibt es im Vorverkauf ab 21,50 Euro (ermäßigt ab 6,20 Euro) unter Telefon (0511) 9999 1111, im Internet unter www.schauspielhannover.de und an den Kassen der Staatstheater.

Die Theater- und Filmschauspielerin Sandra Hüller wurde 2010 und 2014 von der Zeitschrift Theater heute als Schauspielerin des Jahres ausgezeichnet, bekam 2014 den Deutschen und 2016 den Europäischen Filmpreis. 2016 spielte sie die weibliche Hauptrolle in Maren Ades Film „Toni Erdmann“, der weltweit ausgezeichnet und 2017 für den Oscar nominiert wurde. Auch im Schauspielhaus Hannover war Sandra Hüller schon zu sehen: 2010 spielte sie Parzival in dem gleichnamigen Stück von Lukas Bärfuss. Das Buch „Bilder deiner großen Liebe“ ist Wolfgang Herrndorfs letzter unvollendet gebliebener Roman, an dem der Autor bis zu seinem Tod im Jahr 2013 arbeitete.

 

Eintritt: 21,50-43,50 Euro. 

Ermäßigungen

Schüler, Studierende, Azubis und Freiwilligendienstleistende bis 30 Jahre: 11,50 Euro. Abonnenten des Staatstheaters: 20 Prozent Ermäßigung.

Hartz-IV-Empfänger: 6,20 Euro. 

Schwerbehinderte: 25 bis 50 Prozent Ermäßigung.

 

Schreibe einen Kommentar