Log in

Der Motte ist wieder da

(0 Stimmen)
© Fotos: Lothar Schulz 2022 – Comeback der Loveparade in Berlin als „Rave The Planet Parade“ ? © Fotos: Lothar Schulz 2022 – Comeback der Loveparade in Berlin als „Rave The Planet Parade“ ?

BERLIN. Sie haben richtig gelesen. Nicht die Motte ist wieder da, sondern der Motte, Dr. Motte, der Loveparade-Gründer. Er brachte ein neues Musikspektakel auf die Straßen Berlins zwischen Kurfürstendamm und Siegessäule. Techno, Liebe, Neon-Farben: Es schien als sei am gestrigen Sonnabend (09.07.2022) für einen Tag die unbeschwerte Loveparadezeit der 90er Jahre nach Berlin zurückgekehrt. Die neue Parade soll zugleich die guten alten Zeiten beschwören und etwas Neues sein. Das Loveparademotto war: „Friede, Freude, Eierkuchen“. Jetzt hat Dr. Motte (mit richtigem Namen heißt er: Matthias Roeingh) als ein Ziel ausgegeben: Die Menschen sollen unter dem Motto „Together again“ auf die Straßen gehen und den Geist der Loveparade weitertragen. Die Parade versteht sich aber auch stärker als früher als eine politische Demonstration und hat einige politische Forderungen: Dazu gehört die Anerkennung und der Erhalt der elektronischen Tanzmusikkultur als kulturelle Leistung. Die Berliner Technokultur soll immaterielles Kulturerbe der Unesco werden. Neben den alten Werten der Loveparade aus den 90ern wie Liebe, Frieden, Diversität und natürlich Musik gehören jetzt Nachhaltigkeit und Umweltschutz dazu. Deshalb ist eine Müllsammel-Aktion geplant. Müll soll generell vermieden werden. Und die Veranstalter ermahnen die Raver: Glitzer ist Plastik. Etwa 18 Musiktrucks, die sogenannten „Floats“, rollten über die rund sieben Kilometer lange Route vorbei am Brandenburger Tor zur Siegessäule. Dazwischen bewegten sich zehntausende Raver. Selbst das relativ kühle Wetter und heftige Regenschauer trübten die Freude der Technofans kaum, die teils total durchnäßt im Regen tanzten. Für Dr. Motte war es aber auch eine gigantische Geburtstagsfeier: Der DJ wurde am Sonnabend 62 Jahre alt. Für die „Rave The Planet Parade“ waren 25.000 Menschen angemeldet. Die Polizei, die mit rund 600 Beamtinnen und Beamten entlang der Strecke im Einsatz war, bezifferte die TeilnehmerInnenzahl am Sonntagmorgen mit 200.000 Menschen. Organisator Dr. Motte sprach von 300.000 Teilnehmenden. Es scheint als habe die Loveparade am 09. Juli 2022 als Rave The Planet Parade ihr Comeback in Berlin gefeiert.


© Foto: Lothar Schulz 2022 – Er ist wieder da – Dr. Motte der Loveparadegründer und Orgnisator der „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – „Rave The Planet Parade“

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Auch sie sind wieder da, die Laternenkletterer -wie vor Jahren bei der Loveparade

Schreibe einen Kommentar