Log in

Feuerwehr setzt Zeichen für Toleranz beim CSD in Frankfurt

(0 Stimmen)
© Fotos: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehr setzt Zeichen für Toleranz beim Christopher Street Day in Frankfurt © Fotos: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehr setzt Zeichen für Toleranz beim Christopher Street Day in Frankfurt

FRANKFURT/MAIN. Die Frankfurter Feuerwehr hat gemeinsam mit Offenbacher Kameradinnen und Kameraden am Sonnabend (16.07.) zum ersten Mal an der Parade zum Christopher Street Day in Frankfurt teilgenommen. Die CSD-Parade führte vom Römer über das Eschenheimer Tor zur Konstabler Wache. 45 Kolleginnen und Kollegen aus den Reihen der Frankfurter Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr setzten so beim 30. Frankfurter CSD ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt, für Weltoffenheit und gegen Diskriminierung. Dazu hatten sie zwei Frankfurter Feuerwehrfahrzeuge dem Anlass entsprechend bunt dekoriert - unter anderem mit angemalten ausrangierten Löschschläuchen - sowie mit einer Soundanlage und eigenem DJ ausgestattet. Die Feuerwehrfrauen und -männer trugen ein eigens gestaltetes Polo-Shirt, auf dem das Logo der Feuerwehr Frankfurt mit einem Regenbogen zu sehen ist. Die rund 20 Offenbacher Feuerwehrleute, die ebenfalls mit Fahrzeugen und viel Kreativität dabei waren, verteilten "Blaulichteis" an die Zuschauer am Straßenrand. Beide Organisationen sind unter den ersten Feuerwehren, v.a. Berufsfeuerwehren, die bislang an LGBTQ-Veranstaltungen wie dem CSD teilgenommen haben. Neben dem CSD ging aber auch der normale Feuerwehralltag weiter. Am Sonnabend hatte die Feuerwehr mehrere größere Einsätze abzuarbeiten. Außdem kam eine hohe Anzahl an ausgelösten Brandmeldeanlagen, Kleinbränden sowie Hilfeleistungs-Einsätzen zum Tragen, die dafür sorgten, dass die Feuerwehr ständig im gesamten Stadtgebiet Einsätze bewältigen musste. So kam es auch nahe der Konstabler Wache zu einem Feuerwehreinsatz. Augenscheinlich handelte es sich aber wohl um einen Fehlalarm, denn die mit Atemschutz ausgestatten Brandschützer kehrten schon nach wenigen Minuten zu ihren Fahrzeugen zurück. Dort zeigte sich, dass die Einsatzkräfte schwer bewaffnet waren - mit XXL-Wasserpistolen. Aus ihrem Einsatzfahrzeug heraus sorgten sie für eine kleine Erfrischung von Parade-Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Zuschauerinnen und Zuschauern des CSD.


© Fotos: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehr beim CSD in Frankfurt

© Fotos: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehr beim CSD in Frankfurt

© Fotos: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehr beim CSD in Frankfurt

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Einsatzleitwagen C-Dienst (ELW) - der Einsatzleitwagen dient in erster Linie dazu, die Führungskräfte zur Einsatzstelle zu bringen

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehreinsatz nahe der Konstabler Wache am Rande der CSD-Parade

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Mit XXL-Wasserpistolen bewaffnete Brandschützer sorgen für Erfrischung

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Mit XXL-Wasserpistolen bewaffnete Brandschützer sorgen für Erfrischung

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Mit XXL-Wasserpistolen bewaffnete Brandschützer sorgen für Erfrischung

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Einsatzleitwagen C-Dienst (ELW)

© Fotos: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehr beim CSD in Frankfurt

© Fotos: Lothar Schulz 2022 – Feuerwehr beim CSD in Frankfurt

© Foto: Lothar Schulz 2022 – Es geht auch ohne schwere Einsatzfahrzeuge – zu Fuß ist auch eine Möglichkeit wie diese Feuerwehrleute beweisen

Schreibe einen Kommentar