Log in

In Herrenhausen startet das Kleine Fest im Großen Garten 2019 in eine neue Runde

Gelesen 582
(1 Stimme)
In Herrenhausen startet das „Kleine Fest im Großen Garten 2019“ in eine neue Runde (C) Ulrich Stamm In Herrenhausen startet das „Kleine Fest im Großen Garten 2019“ in eine neue Runde (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. Festivalleiter Harald Böhlmann stellte auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm zusammen. Aus Europa und Übersee hat der Mann mit dem Zylinder 110 Künstler ausgesucht, die an 16 Abenden vom 10. bis 28. Juli vor glücklichen Zuschauer, die in Besitz einer so heiß begehrten Karte gekommen sind, auftreten.

Da heißt es nur noch die Daumen zu drücken, dass auch das Wetter hält, wenn die Jambo Brothers aus Kenia bei Ihrer Akrobatikshow die Fackeln fliegen lassen oder Betty Brawn, die stärkste Frau der ganzen Welt mit ihren australischen Kräften Bücher zerreißt oder dicke Metallstangen verbiegt. Das Duo Remo di Filippo und Rhoda Lopez zeigt als „Di Filippo Marionette“ Kunst am „seidenen Faden“ und begeistert mit perfekten Bewegungen ganz ohne Worte.

 

 

 

 

Wenn man gleich an Bühne bei gemütlichem Picknick verweilt, kommt man in den Genuss von Murzarellas Music Puppet Show. Kalle, die Kanalratte und Heavy-Metal-Fan aus Wanne-Eickel rockt so richtig ab. Sportlich wird es mit This Maag. Der Schweizer schafft es, seine Berge nach Hannover zu bringen und die Menschen aus dem flachen Norden für das Skifahren zu begeistern. Seine witzige Art kommt sehr gut beim Publikum an.

 

 

 

 

Insgesamt ist für jeden Geschmack etwas dabei und ein Abend ist absolut zu kurz um in den Genuss des kompletten Programms zu kommen. Ob Zauberei, Illusion, Akrobatik, Musikalisches oder Comedy der Favorit sind oder lieber die Atmosphäre beim Moccamaker oder im Wassercafé genießt, muss jeder selbst für sich entscheiden. Als effektvolles Finale gibt es wie immer ein wunderschönes Feuerwerk über den Herrenhäuser Gärten zu sehen.

Alle, die in diesem Jahr leer ausgegangen sind, haben noch die Chance zwei Karten pro Person von den 300, die am jeweiligen Abend an der Abendkasse verkauft werden.

Medien

Schreibe einen Kommentar