Log in

„Klassik in der Altstadt 2018“ in Hannover am 13. und 14. Juli 2018

(0 Stimmen)
„Klassik in der Altstadt 2018“ in Hannover am 13. und 14. Juli 2018 „Klassik in der Altstadt 2018“ in HAnnover am 13. und 14. Juli 2018 (C) aj-classics

HANNOVER. Es ist soweit – am kommenden Wochenende beginnt das Festival „Klassik in der Altstadt 2018“. 

Für das Eröffnungskonzert am Freitag, 13.7., in der Kreuzkirche gibt es noch einige Karten. 

Am Samstag, 14.7., beginnen um 13.00 Uhr die Klassikrundgänge durch Hannovers schöne Altstadt.

 

Freitag, 13. Juli 2018, 19.00 Uhr

Eröffnungskonzert in der Kreuzkirche 

Junge Exzellenzen im Konzert - Ellen Lee & Qingzhu Weng

Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Studenten von Prof. Bernd Goetzke und Prof. Krzysztof Wegrzyn

Einlass 18. 30 Uhr – Konzertbeginn 19.00 Uhr

Eintritt EUR 25,-- zzgl. VVK und Systemgebühr, 

ermäßigt EUR 15,- + VVK und Systemgebühr

Tickethotline 0511- 1212 33 33 oder im Laporte Kartenshop

 

Die Samstags-Klassikrundgänge des Festivals finden am 14., 21. und 28. Juli 2018 im vertrauten Altstadt-Dreieck Marktplatz, Historisches Museum und Kreuzkirche statt.

Hier das Programm vom Samstag, 14. 7. 2018 (Eintritt Kostenfrei):

 

Marktplatz

13.00 bis 13.30 Uhr und 15.30 bis 16.00 Uhr

Gesangsklasse Prof. Paul Weigold

W. A. Mozart: Auszüge aus „Figaros Hochzeit“ 

Franziska Giesemann und Bogna Bernagiewicz (Sopran),

Friedo Henken (Bariton) und Demian Ewig (Klavier)

              

Historisches Museum 

13.45 bis 14.15 Uhr und 16.15 bis 16.45 Uhr

Prof. Maskuniitty: Hornensemble

Violeta Alonso Lax, Benedikt Scholtes, Michele Schiatti,

Piotr Nowara, Stefano Cardiello, Mattia Venturi, Gabriel Correia

Rubén Màs Ramòn, Eelis Malmivirta, Kuan-Ling Lin, Yi-Ling Shih,

Han Yue, Alina Weiher, Benjamin Hostermann, Jannik Neß

 

Kreuzkirche 

14.30 bis 15.00 Uhr und 17.00 bis 17.30 Uhr

Das Cello Quartett mit Hanearl Kim, Csaba Zsolt Maksay, Ryunji Kim und Eunjoung Jo 

spielt die Suite in D-Dur von David Funck sowie Richard Wagner, „Feierliches Stück“ aus der Oper Lohengrin, 

Claudio Monteverdi, „Pur ti Miro“ aus der Oper L‘incoronazione di Poppea und vier Songs von George Gershwin.

Schreibe einen Kommentar