Log in

MAKALU Fireworks aus Tschechien gewinnt Internationalen Feuerwerkswettbewerb 2019

Gelesen 370
(0 Stimmen)
MAKALU Fireworks aus Tschechien gewinnt Internationalen Feuerwerkswettbewerb 2019 (C) HMTG MAKALU Fireworks aus Tschechien gewinnt Internationalen Feuerwerkswettbewerb 2019 (C) HMTG

HANNOVER. Die Gewinner des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs 2019 kommen aus Tschechien. Das Team von MAKALU Fireworks hat mit seinem Feuerwerk beim vierten Wettbewerbstermin am 7. September den diesjährigen Internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten gewonnen. Den zweiten Platz belegt das Team Fantasias aus Frankreich, den dritten Platz sicherte sich das Team Pirotecnica Vaccalluzzo aus Italien.

Die 10-köpfige Fachjury hat die Show des tschechischen Teams zum besten Feuerwerk des diesjährigen Wettbewerbs gekürt. MAKALU Fireworks hat damit nicht nur die 11.000 Besucher in den Herrenhäuser Gärten begeistert, sondern sich auch gegen die Teams aus Frankreich, Brasilien, Italien und Japan durchgesetzt.

Randell Greenlee, Sprecher der Fachjury, resümiert den 29. Internationalen Feuerwerkswettbewerb: „Bei dem diesjährigen Wettbewerb zeigten alle Mannschaften aus den teilnehmenden Nationen äußerst gelungene Präsentationen beim Pflichtstück – ein Ausschnitt von der Ouvertüre von Beethovens Oper ‚Egmont‘. Der Jury gefiel insbesondere die Hochwertigkeit des eingesetzten Materials. In Hannover konnten die Besucher in diesem Jahr viele ‚handgefertigte‘ pyrotechnische Effekte erleben, die mit einer besonderen Farbbrillanz und Erscheinungsdauer den Himmel über den Herrenhäuser Gärten erleuchteten. Leider haben drei Teams ein in Teilen nicht den Wettbewerbsregeln entsprechendes Feuerwerk gezeigt, das zu festgelegten Punktabzügen bei den Bewertungen geführt hat. Die Entscheidung für die Platzierungen der Teams war für die Jury – wie in jedem Jahr – keine leichte Aufgabe. Teilweise entschieden lediglich wenige Punkte welches Team eine bessere oder schlechtere Bewertung erhielt.“

Alle fünf Termine des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs 2019 waren bereits weit im Vorfeld ausverkauft – damit haben insgesamt über 55.000 Besucher die kreativen Shows der Teilnehmer-Teams live im Großen Garten erlebt.

Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH, gratulierte dem Sieger-Team: „Wir haben in diesem Jahr an fünf sommerlichen Abenden großartige Feuerwerke in den Herrenhäuser Gärten gesehen. Der Besuch der Herrenhäuser Gärten in Verbindung mit dem Internationalen Feuerwerkswettbewerb hat sich als kulturelles Highlight in Niedersachsen etabliert. Ich freue mich schon jetzt auf unser 30-jähriges Jubiläum im nächsten Jahr.“

Vor Einbruch der Dunkelheit gab es passend zum Teilnehmerland ein vielfältiges Programm im Großen Garten, auf der Probenbühne und im Gartentheater. Französische Chansons aus der Stadt der Liebe machten den Auftakt am 18. Mai. Gefolgt vom Zauber des Bossa Nova und bunten Samba-Impressionen, besten italienischen Klassikern, tschechischen Folklore-Songs und japanischen Trommelfeuerwerken. Passend dazu gab es noch viele weitere Künstler, Walkacts, Comedians und Tanzgruppen für die großen und kleinen Besucher.

Auch die Musikauswahl der individuellen Kür war je nach Teilnehmerland sehr unterschiedlich: Fantasias hat zum Start des Wettbewerbs 2019 mit ihrer Show „Leidenschaft ist ein verschlingendes Feuer – Feuer ist eine verschlingende Leidenschaft“ überwiegend bekannte Filmmusiken in den Herrenhäuser Gärten erklingen lassen. Bei der Musikauswahl des brasilianischen Teams waren sowohl Stücke von David Garret, George Michael und Beethoven zu hören. Mit „Sicilian Rhapsodie“ waren die unterschiedlichen Facetten der sizilianischen Kultur zu Gast im Großen Garten. Das tschechische Team von MAKALU Fireworks hat ihre Geschichte vom Gleichgewicht zu Titeln wie „Sound of Silence“, „Plavalaguna“ oder Auszügen aus der „Magic Flute“ von Mozart erzählt. Mit "Extravaganza!" ließ das japanische Team zum Abschluss des Wettbewerbs 2019 Musik von Bjork, Beyonce und Johann Adolph Hasse erklingen.

Das Gewinner-Team: Spezialeffekte für Filme und Konzerte, eigene Shows und alles, was mit Pyro-technik zu tun hat – dafür steht MAKALU Fireworks, das junge Team aus Tschechien. Mit ihren Feuerwerken erzählen sie Geschichten; hinter jeder Show steckt eine Story, die von Musik und Feuerwerken visuell und akustisch getragen wird. MAKALU Fireworks präsentiert sich sehr erfolgreich auf internationalen Events und Festivals, z.B. bei der chinesischen Neujahrsfeier in Prag oder auf dem Siegertreppchen bei Wettbewerben in Deutschland oder Polen.

30. Internationaler Feuerwerkswettbewerb 2020

„5 Termine – 5 Teams – 5 Kontinente“ - unter diesem Motto ist im nächsten Jahr die Welt zu Gast beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten. Zum Auftakt des Jubiläumsjahrs tritt das Team von Skylighter Fireworx für Australien an. Für Asien ist am 06.06. das chinesische Team von Vulcan Display Fireworks zu Gast in den Herrenhäuser Gärten. Nach der Sommerpause treten die spanischen Feuerwerker von Pirotecnia Europlá für Europa an. Der afrikanische Kontinent wird von Fireworks for Africa vertreten. Zum Finale tritt dann das argentinische Team von Fuegos Artificiales Júpiter für Amerika an.

5 Termine – 5 Teams – 5 Kontinente:

23.05.2020: Australien, Skylighter Fireworx

06.06.2020: Asien, Vulcan Display Fireworks

22.08.2020: Europa, Pirotecnia Europlá

05.09.2020: Afrika, Fireworks for Africa

19.09.2020: Amerika, Fuegos Artificiales Júpiter

Ab Montag, 23.09.2019, 10:00 Uhr beginnt der Ticketvorverkauf zum Jubiläum exklusiv unter: www.visit-hannover.com/feuerwerk

Der Kartenverkauf in den bekannten Vorverkaufsstellen beginnt dann ab dem 01.10.2019.

Schreibe einen Kommentar