Log in

„Oh, wie schön ist Panama“ - Wieder auf dem Spielplan

(0 Stimmen)
„Oh, wie schön ist Panama“ - Wieder auf dem Spielplan „Oh, wie schön ist Panama“ (C)Jörg Landsberg

Wieder auf dem Spielplan:

„Oh, wie schön ist Panama“

(ab 5 Jahren, Ballhof Zwei; wieder ab 26.9., 15 Uhr)

 

Das berühmte Kinderbuch von Janosch diente dem jungen Komponisten Stefan Johannes Hanke als Vorlage für seine Oper „Oh, wie schön ist Panama“. Ab Samstag, 26.09., 15 Uhr, können junge und jung gebliebene Zuschauer ab 5 Jahren wieder Bär und Tiger auf ihrer imaginären Reise nach Panama begleiten.

 

Es singen und spielen Eunhye Choi, Marie-Sande Papenmeyer, Jeong-Min Nam und Byung Kweon Jun. Neu dabei ist der junge Bass Jan Szurgot als neues Mitglied der Jungen Oper.

Es spielen Mitglieder des Niedersächsischen Staatsorchesters unter der Leitung des 1. Kapellmeisters Benjamin Reiners.

 

Regie führte Tobias Ribitzki, der sich in dieser Spielzeit mit Mozarts „Titus“ erstmals auch auf der großen Bühne des Opernhauses präsentieren wird.

 

Termine: Sa, 26.9. (15 Uhr)  / Mi, 30.9. / Di, 17.11. / Fr, 4.12. / So, 6.12. (15 Uhr) / Mi, 9.12. / So, 13.12.  (15 Uhr) / Mo, 14.12. (Beginn 10.30 Uhr, wenn nichts anderes angegeben)

 

Spieldauer: ca. 50 Minuten

 

Karten (17,50 Euro bzw. 20 Euro / erm. 8 Euro bzw. 9,50 Euro) an den Tageskassen in Opern- und Schauspielhaus, an der Abendkasse im Ballhof Zwei, telefonisch unter 0511 / 9999-1111, im Internet unter www.staatstheater-hannover.de sowie an den üblichen Vorverkaufsstellen.

Schreibe einen Kommentar