Feuerwerk der Turnkunst Tournee 2020 - OPUS – Vintage und Moderne zugleich

Dienstag, 02 April 2019 06:30
Publiziert in Sport
veröffentlicht von
Feuerwerk der Turnkunst Tournee 2020 - OPUS – Vintage und Moderne zugleich Feuerwerk der Turnkunst Tournee 2020 - OPUS (C) Niedersächsischer Turner-Bund e.V.

HANNOVER. OPUS – das Werk eines Künstlers: live, mitreißend und absolut einzigartig. Mit von Rick Jurthe, alias Ryk, eigens komponierten Songs wird die Band Red Sox Peppers die Weltklasse-Darbietungen der Artisten, Akrobaten und Turner zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen lassen. Und das vor dem Hintergrund einer Zeitreise, die kreativer, ungewöhnlicher und zum Teil auch widersprüchlicher zugleich nicht sein könnte. Das Feuerwerk der Turnkunst wird mit seiner OPUS Tournee 2020 und seinen über 60 internationalen Weltklasse-Künstlern bewegte Geschichten erzählen, die in den Metropolen der Welt spielen. 

„OPUS wird zwar nicht in der modernen Zeit spielen, deshalb aber nicht unmodern sein“, verrät Regisseurin Heidi Aguilar. Angesichts der aktuellen gesellschaftlichen Trends, die sowohl modisch als auch thematisch sehr viel „Retro“ beinhaltet, wird die Show genau den Geist der Zeit treffen. „So gehen wir durch die Straßen von Paris mit ihrem Kopfsteinpflaster und den Gaslaternen und lassen unsere Turner, Artisten und Akrobaten eine gewisse Nostalgie verbreiten“, sagt Aguilar. Eine Nostalgie, die sich in der heutigen Gesellschaft in vielen Zusammenhängen wiederfindet. Kleidung, Möbel, Musikinstrumente, Accessoires oder auch Bilder spiegeln häufig unterschiedliche Phänomene aus den Jahrzehnten zwischen 1920 und 1960 wieder. Und so wird die OPUS Tournee 2020 ein besonders vielfältiges Potpourri präsentieren und den Zuschauer damit auf eine höchst spannende und äußerst unterhaltsame Zeitreise um die Welt entführen. 

Der Begriff OPUS spiegelt dabei das Werk sehr vieler Künstler wieder. Denn sowohl Turner, Akrobaten und Artisten, als auch Musiker werden der Show durch ihr harmonisches Zusammenspiel ein besonderes Gesicht geben. „Die Band ist immer am Rand der Bühne, um die Darbietungen musikalisch zu begleiten, aber im Mittelpunkt steht bei jedem Act ohne Frage die außergewöhnliche sportliche Leistung des Ensembles“, kündigt Heidi Aguilar an. 

Viele der Akteure werden sich während der gesamten Show in immer wieder unterschiedlichen Rollen wiederfinden. Sie sind Teil der großen Gesamtgeschichte, genauso, wie die unterschiedlichen Stile immer wieder verwoben und bald darauf wieder entzerrt werden. Alles das wird auf eine bestimmte Art und Weise „zum Anfassen“ sein. Die Zuschauer werden die Zeit mit ihren unterschiedlichen gesellschaftlichen und emotionalen Phänomenen spüren können, auch aufgrund des musikalischen Konzepts der für das Feuerwerk der Turnkunst eigens zusammengestellten Band „Red Sox Peppers“. Jede einzelne Darbietung werden sie mit einem eigenen Song live begleiten. Der rote Faden, der dadurch entsteht, wird aus der Show, dem Ensemble und dem Publikum eine unvergleichliche Einheit bilden, zugleich aber zeitlos und nachhaltig sein. Wenn Moderne mit Retro vermengt wird, kommt dabei fast schon eine Welt der Avantgarde heraus – frei von Klischees, gefüllt mit einer einzigartigen Mischung aus Zeiterleben und Weltklasse-Bewegungskunst. Und natürlich dürfen erotisches Varieté, monumentale sowie klassische Elemente aus dem Arbeiterleben nicht fehlen. Lassen Sie sich überraschen! 

 

Tourneedaten: 

28.12.2019 Oldenburg 19 Uhr Große EWE ARENA 

29.12.2019 Oldenburg 14 & 19 Uhr Große EWE ARENA 

30.12.2019 Bremen 14 & 19 Uhr ÖVB-Arena 

31.12.2019 Hannover 17 Uhr TUI Arena 

02.01.2020 Bielefeld 15 & 19:30 Uhr Seidensticker Halle 

03.01.2020 Dortmund 19 Uhr Westfalenhalle 

04.01.2020 Hannover 14 & 19 Uhr TUI Arena 

05.01.2020 Berlin 14 & 19 Uhr Mercedes-Benz Arena 

06.01.2020 Halle (Saale) 17 Uhr HALLE MESSE Arena 

07.01.2020 Leipzig 19 Uhr Arena 

09.01.2020 Kassel 19 Uhr Rothenbach-Halle 

10.01.2020 Bamberg 19 Uhr brose ARENA 

11.01.2020 München 14 & 19 Uhr Olympiahalle 

12.01.2020 Nürnberg 16 Uhr Arena Nürnberger Vers. 

13.01.2020 Wetzlar 19 Uhr Rittal Arena 

15.01.2020 Schwerin 19 Uhr Sport- und Kongresshalle 

16.01.2020 Rostock 19 Uhr Stadthalle 

17.01.2020 Kiel 19 Uhr Sparkassen-Arena 

18.01.2020 Hamburg 14 & 19 Uhr Barclaycard Arena 

19.01.2020 Braunschweig 14 & 19 Uhr Volkswagen Halle 

20.01.2020 Braunschweig 17 Uhr Volkswagen Halle 

21.01.2020 Göttingen 19 Uhr Lokhalle 

22.01.2020 Göttingen 19 Uhr Lokhalle 

23.01.2020 Göttingen 17 Uhr Lokhalle 

24.01.2020 Frankfurt 19 Uhr Festhalle 

25.01.2020 Düsseldorf 17 Uhr ISS DOME 

26.01.2020 Köln 16 Uhr LANXESS arena 

 

Tickets: 

Tickets online platzgenau buchen unter www.feuerwerkderturnkunst.de, 01806 - 57 00 56 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus Mobilfunknetzen) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. 

Gelesen 200 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ähnliche Artikel