Log in

Vertrag heute unterschrieben: Jan Zimmermann wird neuer 96-Cheftrainer

(0 Stimmen)
Jan Zimmermann wird neuer Cheftrainer von Hannover 96. Der 41-Jährige, aktuell noch Coach vom TSV Havelse, wird zur kommenden Saison Nachfolger von Kenan Kocak und unterschrieb heute einen Zweijahresvertrag. © Hannover 96 Jan Zimmermann wird neuer Cheftrainer von Hannover 96. Der 41-Jährige, aktuell noch Coach vom TSV Havelse, wird zur kommenden Saison Nachfolger von Kenan Kocak und unterschrieb heute einen Zweijahresvertrag.

Hannover (pm). Jan Zimmermann wird neuer Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten Hannover 96. Der 41-Jährige, aktuell noch Coach des Regionalligisten TSV Havelse, wird zur kommenden Saison Nachfolger von Kenan Kocak und unterschrieb bei den Roten heute einen Zweijahresvertrag.

“Wir haben uns intensiv mit sehr wenigen Kandidaten beschäftigt und uns nach mehreren Gesprächen mit Jan Zimmermann bewusst für ihn entschieden”, sagt 96-Geschäftsführer Martin Kind. “Er ist ein ehrgeiziger, ambitionierter Trainer mit hoher Identifikation für die Stadt und die Region. Seine Arbeit in Havelse und Egestorf hat uns überzeugt. Und seine Auffassung von Fußball passt hervorragend zur künftigen Philosophie und Strategie von Hannover 96.

“Jan Zimmermann: “Ich freue mich riesig auf die kommende Aufgabe. Als Hannoveraner hatte ich immer Bezug zu den Roten. Hannover 96 ist ein großer Klub mit einer tollen Infrastruktur und für mich eine große Chance. Ich bin dankbar für das Vertrauen, das man mir bei 96 entgegenbringt, und werde hart dafür arbeiten, dieses Vertrauen zu rechtfertigen. Ich freue mich schon jetzt auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft. Große Teile davon kenne ich bereits und bin sportlich und charakterlich von den Spielern überzeugt. Mein bisheriger Weg hat gezeigt, dass ich gerne mit jungen, talentierten Spielern arbeite. Diesem Weg werde ich treu bleiben, auch wenn ich weiß, dass der Sprung aus dem Nachwuchsbereich zu den Profis noch größer ist als in die höchsten Amateurklassen.

“Jan Zimmermann hatte mit seiner ausgezeichneten Arbeit im hochklassigen Amateurfußball auch bei anderen Profiklubs Interesse geweckt. “Das wir ihn von der Neuausrichtung bei Hannover 96 und der Zielsetzung überzeugen konnten, freut uns deshalb besonders”, sagt Martin Kind. Hannover 96 wird künftig noch gezielter auf Nachwuchstalente aus der eigenen Akademie in der Eilenriede setzen und diese im Profiteam fördern und einbauen.

Der gebürtige Hannoveraner Zimmermann hatte den 1. FC Germania Egestorf/Langreder 2011 noch als Spielertrainer in der Landesliga übernommen und führte den Dorfverein aus dem Calenberger Land bis in die Regionalliga. Dabei reiften mehrere Talente aus der Nachwuchsabteilung zu Leistungsträgern heran. Nach sieben Jahren übernahm er das Traineramt beim TSV Havelse, wo er auch als Sportlicher Leiter fungiert. Zimmermann machte aus dem Garbsener Klub einen erfolgreichen Viertligisten und kann mit dem TSV in dieser Saison noch den Aufstieg in die 3. Liga schaffen. Auch ein bisschen 96-Erfahrung hat Zimmermann bereits: 2019 absolvierte er beim damaligen 96-Coach Mirko Slomka sein Pflichtpraktikum während seiner Ausbildung zum Fußballlehrer an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef. Seit dem vergangenen Jahr besitzt Zimmermann die höchste Trainerlizenz.

Als Spieler war Zimmermann nach Stationen beim TSV Havelse und Arminia Hannover für Borussia Mönchengladbach II, Carl Zeiss Jena, Eintracht Braunschweig, VfB Lübeck, SC Verl, 1. FC Wunstorf sowie noch einmal Havelse und Germania Egestorf am Ball.

Schreibe einen Kommentar