Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 16. Oktober 2019

Gelesen 174
(0 Stimmen)
Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm Hannover - Aktuelle Nachrichten des Tages (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

„Digital Sounds“ – Treffpunkt für Musik-, Hör- und Digitalwirtschaft

Wenn sich die Musik-, Hör- und Digitalwirtschaft Hannovers trifft, denn dreht es sich um „Digital Sounds“. Zum achten Mal lädt die gemeinsame Reihe von Hörregion, UNESCO City of Music Hannover und hannoverimpuls unter dem Motto „Fragen stellen und ausprobieren“ ein.

„Digital Sounds“ bietet Akteur*innen eine Plattform, um sich auszutauschen, Neues zu entdecken, Netzwerke zu knüpfen und Schnittstellen zu identifizieren. Am Donnerstag (24. Oktober) werden in der Heldraumstation, Gerberstraße 3a, Trends diskutiert und Ideen gemeinsam weitergesponnen. Einlass ist um 16.30 Uhr, Beginn um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Sonntagmorgen-Veranstaltung für Groß und Klein am 27. Oktober im Schulbiologiezentrum Hannover

Das Schulbiologiezentrum Hannover lädt am Sonntag (27. Oktober) zu einer Sonntagmorgen-Veranstaltung in den Botanischen Schulgarten Burg, Vinnhorster Weg 2, ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr vor dem alten Schulhaus. Bis 12 Uhr können dann große und kleine Besucher*innen in der Natur auf Entdeckungsreise gehen. Eintritt wird nicht verlangt, aber eine Spende an den Verein zur Förderung des Schulbiologiezentrums ist willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einlass ist nur über den Eingang Vinnhorster Weg. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.schulbiologiezentrum.info.

 

Das Programm:

Gartenrundgang mit Hermann Hellwig zum Thema Giftpflanzen

Wackelbrücke und Piratenstege mit Lilly Löwenmaul und Claudius Immergrün, ab sieben Jahren

Wir designen Alltagsgegenstände mit Naturmaterialien mit Carolin Radenz, Stoffbeutel, T-Shirts oder ähnliches zum Bemalen mitbringen, ab sieben Jahren

Leckeres mit Haferflocken mit Christa Thielemann, ab fünf Jahren

Lernen, wie Hunde sprechen mit Sylke Gratz, ab vier Jahren

Der Igel in Haus und Garten mit Sandra Gundermann, ab vier Jahren

Mäuse, flinke Kletterer mit Birke Schäffner, maximal 16 Teilnehmer*innen, ab vier Jahren

 

Apfelsorten probieren und Kuchen backen

Kinder, die gern Äpfel essen und Spaß am Backen haben, sind am kommenden Sonnabend (19. Oktober) um 10 Uhr in die Waldstation Eilenriede eingeladen. Dort werden verschiedene Apfelsorten probiert und leckere Apfelküchlein gebacken. Zudem erfahren die interessierten Kinder Vieles über Obstanbau und -ernte. Bei Tee, Kakao und Apfelkuchen klingt der Vormittag aus. Die Veranstaltung in der Waldstation, Kleestraße 81, richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf zwölf Kinder begrenzt, es gibt noch wenige Restplätze. Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich: telefonisch unter (05 11) 5 33 11 81 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Dieses Angebot ist eine Veranstaltung im Rahmen der Aktionswochen „Gute Lebensmittel für alle“, die noch bis zum 28. November laufen.

 

Vortrag zum Kaiserwechsel in Japan

Über den Kaiserwechsel in Japan referiert Dr. Hiroko Kawamura Frankfurt am Main in seinem Vortrag am Mittwoch (23. Oktober), 18 Uhr, Hotel Novotel Hannover, Podbielskistraße 21-23. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zu diesem Vortrag laden der Deutsch-Japanische Freundschaftskreis Hannover-Hiroshima-Yukokai e.V. und das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover ein.

Am 30. April dieses Jahres hat Japans Kaiser Akihito nach einer 30-jährigen Amtszeit zugunsten des neuen Kaisers Naruhito abgedankt. Der emeritierte Kaiser Akihito hat seine öffentliche Funktion als „Symbol“ sehr ernst genommen. Prominente Beispiele seines Wirkens sind seine Besuche von Orten nach Naturkatastrophen oder von Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs, bei denen er Anteilnahme zum Ausdruck gebracht hat. Diese Verdienste haben das Bild eines volksnahen Kaisers geschaffen.

Zusammen mit dem Kaiserwechsel änderte sich auch die japanische „Ära-Zeit“ von Heisei (etwa: „Frieden überall“) zu Reiwa („schöne Harmonie“). Dies könnte den Übergang zu einer neuen Phase der japanischen Gesellschaft symbolisieren.

Im Vortrag werden zunächst anhand der wichtigsten verfassungsrechtlichen und gesetzlichen Regelungen die Stellung des japanischen Kaisers in der Verfassungsordnung, die Sukzession und seine Befugnisse erklärt. Anschließend soll die gewandelte Funktion des Kaisers nach dem Zweiten Weltkrieg mit Blick auf die drei Kaisergenerationen und ihres jeweiligen Zeitgeistes erörtert werden.

Zuletzt wird noch die Bedeutung des Kaiserwechsels für die Gesellschaft untersucht und die Erwartungen der Menschen an den neuen Kaiser betrachtet.

 

Dr. Hiroki Kawamura

Jura-Studium an der Waseda Universität in Tokyo (MA). Promotion an der Freien Universität Berlin (Dissertation: Die Geschichte der Rechtsberatungshilfe in Deutschland). Nach der Beschäftigung in einem Unternehmen und einer Menschenrechts-NGO in Japan Promotionsstipendiat (Deutscher Akademischer Austauschdienst) und daran anschließend Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Rechtssoziologie und Rechtstatsachenforschung, Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin bis 2012.

 

Programm

Musikalische Begleitung: Japanische Bambusflöte „Shakuhachi“ Dr. Jim Franklin

18 Uhr: Begrüßung der Gäste

18:10 Uhr: Grußwort des Bürgermeisters der Landeshauptstadt Hannover, Thomas Hermann

anschl.: Empfang mit Getränken

19 Uhr Beginn des Vortrages

anschl.: Fragen und Diskussion

21 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Integrationsbeirat Nord tagt öffentlich

Der Integrationsbeirat Nord tagt am 23. Oktober (Mittwoch) um 18 Uhr öffentlich – im Kulturtreff Hainholz (Saal), Voltmerstr. 36, 30165 Hannover.

Die Tagesordnung ist auf hannover.de als Download verfügbar.

Schreibe einen Kommentar