Log in

Aktuelle Nachrichten aus Hannover vom 23.Juli 2021

(0 Stimmen)
Sabine Tegtmeyer-Dette offiziell verabschiedet © Ulrich Stamm Sabine Tegtmeyer-Dette offiziell verabschiedet © Ulrich Stamm

HANNOVER.

Sabine Tegtmeyer-Dette offiziell verabschiedet

Sabine Tegtmeyer-Dette scheidet Ende Juli aus dem Amt als Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin aus. Im Rahmen einer offiziellen Verabschiedung dankte Oberbürgermeister Belit Onay heute (22. Juli) „im Namen der gesamten Landeshauptstadt Hannover für acht Jahre herausragender Arbeit“.

Seit dem 1. August 2013 nimmt Sabine Tegtmeyer-Dette das Amt der Wirtschafts- und Umweltdezernentin sowie der Ersten Stadträtin der Landeshauptstadt Hannover wahr. Zu ihrem Zuständigkeitsbereich gehören neben den Fachbereichen Wirtschaft sowie Umwelt und Stadtgrün auch das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro sowie die Eigenbetriebe Stadtentwässerung, Städtische Häfen und Hannover Congress Centrum. Bis Oktober vergangenen Jahres war das Gebäudemanagement ebenfalls ein Teil des Dezernats. In den ersten zweieinhalb Monaten ihrer Amtszeit sowie rund ein halbes Jahr in 2019, jeweils in Zeiten der vakanten Stelle des Oberbürgermeisters, war die Dezernentin darüber hinaus Verwaltungschefin der Landeshauptstadt. Es war das erste Mal in der Geschichte Hannovers, dass eine Frau diese Aufgabe übernommen hat. Sabine Tegtmeyer-Dettes Amtszeit endet offiziell am 31. Juli.

„Im Namen der gesamten Landeshauptstadt Hannover bedanke ich mich sehr herzlich für acht Jahre herausragender Arbeit“, sagte Oberbürgermeister Belit Onay zur scheidenden Ersten Stadträtin in einer Feierstunde mit rund 90 Gästen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Verbänden und Stadtgesellschaft. Onay hob ihre Fähigkeiten des Netzwerkens heraus: „Sabine Tegtmeyer-Dette war es immer wichtig und sie verstand es auch in besonderem Maße, Kontakte zu knüpfen, zu pflegen sowie sich und andere zu vernetzen. Gerade in der lokalen Ökonomie ist dies ein bedeutender Aspekt.“ Für die Doppelrolle der Wirtschafts- und Umweltdezernentin sei Sabine Tegtmeyer-Dette vor acht Jahren genau die richtige Besetzung gewesen. „Mit ihrem wirtschaftlichen und umweltorientierten Background ist es ihr gelungen, die Unternehmen dieser Stadt für die wichtigen Klima- und Umweltschutzziele zu sensibilisieren und sie mitzunehmen auf unserem Weg, bis 2035 klimaneutral zu werden.“

Sabine Tegtmeyer-Dette blickte in ihrer Rede auf „acht spannende und ausgefüllte Jahre als Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin“ zurück und dankte den zahlreichen Anwesenden aus Verwaltung, Politik und verschiedenen Institutionen für die Begleitung während ihrer Amtszeit. Sie habe unter anderem in Unternehmen und Verbänden „sehr viele engagierte Menschen getroffen, die mit ihrer Arbeit dazu beitragen, dass Hannover so attraktiv und lebenswert ist“, hob die scheidende Dezernentin hervor. Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Musikers, Moderators und Kabarettisten Matthias Brodowy, der sein bekanntes Lied „Stadt mit Keks“ um eine Sabine Tegtmeyer-Dette gewidmete Strophe erweiterte.

Erster Stadtrat und damit stellvertretender Verwaltungschef wird am 1. August Finanz-, Ordnungs- und Feuerwehrdezernent Dr. Axel von der Ohe. Die Entscheidung über die künftige Führung des Wirtschafts- und Umweltdezernats trifft der Rat zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Schwimmbäder in den Sommerferien: Freier Eintritt für Kinder und Schüler*innen - Öffnungszeiten ausgeweitet

Kinder und Schüler*innen erhalten während der gesamten Zeit der niedersächsischen Sommerferien freien Eintritt in den hannoverschen Freibädern. Das gilt für die von der Stadt betriebenen Bäder, aber auch für die privat geführten Bäder. Den nicht von der Stadt betriebenen Freibädern werden die entgangenen Einnahmen erstattet. „Wir möchten Kinder und Schüler*innen etwas für die entbehrungsreiche Zeit der vergangenen Monate entschädigen und gleichzeitig einen Beitrag leisten, um Schwimmdefizite abzufangen“, sagt Sport- und Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf zu dieser Aktion.

Die Regelung gilt für Kinder sowie Schüler*innen aller Schulstufen, die sich entsprechend ausweisen können.

Die Öffnungszeiten der städtischen Freibäder werden für den Zeitraum der Sommerferien an den Wochentagen ausgeweitet. Sie sind wie folgt geöffnet:

 

Lister Bad:

Montag – Freitag: 6 – 20:30 Uhr (ab 17:45 Uhr parallel Vereinstraining)

Sonnabend – Sonntag: 8 – 20:30 Uhr

 

Ricklinger Bad:

Montag – Freitag: 6 Uhr bis 20 Uhr (ab 17:45 Uhr parallel Vereinstraining)

Sonnabend – Sonntag: 8 – 20 Uhr

 

Misburger Bad:

Montag – Freitag: 6:30 bis 20 Uhr (ab 17:45 Uhr parallel Vereinstraining)

Sonnabend – Sonntag: 8 bis 20 Uhr

 

Naturbad Hainholz:

Montag – Sonntag 10 bis 19 Uhr

 

Online-Anmeldungen sind weiterhin erforderlich.

 

Nordstadtbibliothek am 24. Juli geschlossen

Die Nordstadtbibliothek, Engelbosteler Damm 57, bleibt am Sonnabend (24. Juli) krankheitsbedingt geschlossen.

 

„Lasst uns reden!“ – Veranstaltungsreihe in Kooperation von Stadt und Kulturzentrum Faust bittet zum Gespräch

Die Landeshauptstadt Hannover mit dem ZeitZentrum Zivilcourage, der Stadtteilkultur und den Zentralen Angelegenheiten Kultur sowie das Kulturzentrum Faust setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Nach den Kooperationen im Rahmen der Eröffnung des ZeitZentrums und einer Live-Stream-Reihe von Faust-TV folgt nun im August und September eine zunächst auf vier Veranstaltungen begrenzte Aktion zur Gestaltung unseres Zusammenlebens.

Die Aktion „Lasst uns reden!“, die neben dem Platz vor dem ZeitZentrum Zivilcourage und der Wiese neben dem Kulturzentrum Faust auch den Mühlenberger Markt und den Vorplatz des Stadtteilzentrums Stöcken als Austragungsorte vorsieht, bietet eine Möglichkeit, sich zu informieren, Meinungen auszutauschen und Menschen kennenzulernen, die sich für ihre Herzensthemen in der Stadt einsetzen.

Wir wollen mit Euch reden! Was ärgert Euch? Wieso ist Eure Meinung zum Umbau eines Marktplatzes wichtig? Wie divers ist das Zusammenleben im Stadtteil? Warum setzt Ihr Euch für Kultur ein? Haben alle Menschen in Hannover die gleichen Rechte? Spielt es eine Rolle, wo Menschen herkommen? Bringt uns gendergerechte Sprache näher zusammen?

Dabei gibt es Speed Datings mit interessanten Personen, die zu den jeweiligen Themen mit den Menschen ins Gespräch kommen möchten. Punks reden mit Omas und zivilgesellschaftliche Organisationen treffen auf Betroffene. Hier kommt jede*r zu Wort. Außerdem gibt es Info-Stände und Kunstaktionen sowie kalte Getränke und Popcorn. 

„Lasst uns reden!“

Die Termine

Wie funktioniert gleichberechtigte Liebe?  Wie sexistisch ist unser Alltag?

Freitag, 6. August 2021, 17 bis 20 UhrFaust-Wiese, Hannover-Linden

Mitmachen und Einmischen – kennst Du Deine Möglichkeiten? 

Freitag, 20. August 2021, 15 bis 18 UhrMühlenberger Markt am Stadtteilzentrum Weiße Rose Mühlenberg

Meinungsaustausch: äußern und akzeptieren. Wie ist deine Meinung?

Sonnabend, 4. September 2021, 14 bis 17 UhrAuf dem Demokratie-Festival am Stadtteilzentrum Stöcken

Haben wirklich alle Menschen die gleichen Rechte?

Freitag, 10. September 2021, 17 bis 20 UhrZeitZentrum Zivilcourage, Theodor-Lessing-Platz

 

 

Schreibe einen Kommentar