Log in

Ausstellung im Historischen Museum: Was ist Linden

(0 Stimmen)
Ausstellung im Historischen Museum: Was ist Linden. Wilfred Feege Ausstellung im Historischen Museum: Was ist Linden.
Ausstellung im Historischen Museum: Was ist Linden.

 Gesprächspartner waren Prof. Dr. Thomas Schwark (Leiter Museen für Kulturgeschichte)Teilnehmer*innen des Projektes: Silke van Laak (Leiterin Freizeitheim Linden)Dr. Jan Willem Huntebrinker (Historisches Museum Hannover) Fran Schinski (Fotograf)Andreas Nodewald (Medienpädagoge) Was ist Linden? – Diese Frage stellten sich 16 Menschen aus Hannover-Linden und hielten ihre Antworten darauf in Fotos und Filmen fest. Ein halbes Jahr lang haben sie mit Kameras den Stadtteil neu entdeckt, umihre ganz eigenen Sichtweisen auf die unterschiedlichen Lebenswelten in Linden festzuhalten. Vom 22. Februar bis 19. April 2020 werden dieseFotos und Filme nun im Historischen Museum Hannover zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt eine faszinierende Bestandsaufnahme undDokumentation des bunten Stadtteils und eröffnet authentische Einblicke in das Leben in Linden jenseits des Lokalkolorits.

Die Fotograf*innen und Filmemacher*innen sind sehr unterschiedliche Menschen – Frauen und Männer, junge und alte, Urlindener und frischzugezogene – alle sind sie Laien. Unterstützt wurden sie bei ihrer Arbeit von dem hannoverschen Fotografen Frank Schinski und demMedienpägagogen Andreas Nodewald sowie von der Kulturvermittlerin Maya Brockhaus. Gearbeitet wurde gemeinsam im Freizeitheim Linden.Linden gehört 2020 seit 100 Jahren zu Hannover – für das Historische Museum Hannover ein guter Grund, um mit der Ausstellung nebenhistorischen Einblicken auch aktuelle Perspektiven auf den Stadtteil aufzuzeigen. Die Ausstellung wird im Anschluss, vom 24. April bis zum 12.Juni 2020 im Lindener Rathaus zu sehen sein.








Schreibe einen Kommentar