Log in

Fünfjähriges Mädchen im Märchensee / Sahlkamp ertrunken

(0 Stimmen)
Einsatzkräfte am Märchensee im Stadtteil Hannover-Sahlkamp © Carl-Marcus Müller Einsatzkräfte am Märchensee im Stadtteil Hannover-Sahlkamp

Hannover – Sahlkamp. Am heutigen Freitagabend, gegen 19.15 Uhr, wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Einsatz wegen einem im Wasser vermissten Kind am Märchensee im Stadtteil Sahlkamp gerufen. Zeitgleich wurden die DLRG, der Rettungsdienst, wie auch Kräfte der Wasserrettung der Feuerwehr und Taucher, mit alarmiert. Zusätzlich wurde der Rettungshubschrauber Christoph 4 mit angefordert.

Nach ersten Erkenntnissen wählte ein Zeuge den Notruf. Er hatte zuvor beobachtet, wie sich mehrere Kinder am nördlichen Ufer des Märchensees am Wasser aufhielten. Als eines der Kinder unter Wasser verschwand, schlug der Zeuge Alarm.

Die vor Ort zuerst eingetroffene Polizei hatte hier bereits mit der Suche nach dem vermissten Kind im Wasser begonnen und wurde dann direkt durch die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr unterstützt. Erschwerend kam hinzu, dass es sich bei dem See um ein trübes Gewässer handelt und man keine klare Sicht hat.

Nach ungefähr 10 Minuten konnte das fünfjährige leblose Mädchen durch einen Polizisten unterhalb der Wasseroberfläche geborgen werden. Es erfolgten umgehend Reanimationsmaßnahmen durch den Rettungsdienst und den eingetroffenen Notarzt. Das Kind konnte zunächst vor Ort wiederbelebt werden und wurde dann direkt unter weiterführenden Maßnahmen in ein Krankenhaus überführt.

Zum aktuellen Zustand des Kindes konnten zunächst vor Ort keine weiteren Angaben gemacht werden, er galt jedoch als kritisch. Wie im Nachgang mitgeteilt wurde ist das Kind später im Krankenhaus verstorben.

Ein Notfallseelsorger hat noch vor Ort die Betreuung der betroffenen Angehörigen übernommen.


Rettungshubschrauber Christop 4 im Einsatz © Carl-Marcus Müller

Im Rettungswagen wurde das zunächst wiederbelebte Mädchen ins Krankenhaus verbracht © Carl-Marcus Müller

Ein Notfallseelsorger hat die Betreuung der betroffenen Angehörigen übernommen. © Carl-Marcus Müller

Die Polizei war zuerst mit diversen Einsatzkräften vor Ort. © Carl-Marcus Müller

Die anderen Kinder wurden den Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Polizei hat Ermittlungen zu den Umständen des Unglücks eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum Hergang und beteiligten Personen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon 0511 109-5555 zu melden. 

Schreibe einen Kommentar