Log in

IDG verschenkte Blumensamen

(0 Stimmen)
Die IDG im Gespräch mit den Bürgern: Martin Weber, Gisela Steinhauer, Antje Kellner und Michael Kellner (v.L.) unterhalten sich Ute Harnisch (r.). Jens Schade Die IDG im Gespräch mit den Bürgern: Martin Weber, Gisela Steinhauer, Antje Kellner und Michael Kellner (v.L.) unterhalten sich Ute Harnisch (r.).

HANNOVER. Für ein blühendes Döhren: Die Vorstandsmitglieder der Interessengemeinschaft Döhrener Geschäftsleute (IDG) hatten sich zum kalendarischen Sommeranfang eine ganz besondere Aktion ausgedacht. Zeitgleich mit dem Bauernmarkt auf dem Fiedelerplatz bauten sie heute (22. Juni) vor dem Blumenladen „Florales Ambiente“ auf der anderen Straßenseite einen kleinen Pavillon auf und verteilten an die Marktbesucher kleine Tütchen mit Samen für Sommerblumen. Ein Bienen-Buffet.  „Die artenreiche und mehrjährige Blütenmischung ist besonders für Bienen und Schmetterlinge geeignet“, sagt Martin Weber. Der Hobby-Imker gab als Zugabe den Döhrenern noch ein Honigtöpchen mit auf dem Weg, natürlich aus der eigenen Imkerei.

Die „Döhrener Blüh-Wiese“, so der Name der Aktion, ist die erste nicht-digitale Veranstaltung der Geschäftsleute in diesem Jahr, erzählt Antje Kellner, nicht nur Stadtbezirksbürgermeisterin von Döhren-Wülfel, sondern auch im Vorstand der IDG. Michael Kellner, 1. Vorsitzender der Döhrener Geschäftsleute, freute sich ebenfalls, dass die Corona-Regeln wieder die persönliche Begegnung mit den Mitbürgern an einem Informationsstand möglich machten. „Der Zuspruch ist groß“, zog er nach rund zwei Stunden eine Halbzeitbilanz. „Die Menschen freuen sich über unser kleines Geschenk und nehmen gern die Samen für Balkon und Garten mit nach Hause.“  Die IDG begeht in diesem Jahr ihren 35. Geburtstag. Doch statt Geschenke einzusammeln, zeigte sich der Jubilar freigiebig und verteilte selbst mit den Blumensamen und den Honig kleine Gaben an die Döhrener. 

Schreibe einen Kommentar