Log in

IM ZOO GEHT’S RUND

(0 Stimmen)
Eisbär-Jungtier Nana und ihre Mutter Milana spielten länger mit den vitaminreichen Früchten. © Carl-Marcus Müller Eisbär-Jungtier Nana und ihre Mutter Milana spielten länger mit den vitaminreichen Früchten.

Hannover (pm). Sie sind rund. Sie sind erfrischend lecker. Und sie sind tierisch beliebt: Wassermelonen! Heute, am 3. August, ist Tag der Wassermelone: Das nahm Zoo-Futtermeister Thomas Severitt zum Anlass und überraschte die Zootiere im Erlebnis-Zoo Hannover vom Sambesi bis nach Yukon Bay mit den köstlichen runden Früchten in den verschiedensten Variationen. Mal eisgekühlt, mal kunstvoll geschnitzt und immer herrlich erfrischend.

Wassermelonen schmecken und riechen einfach nach Sommer – sonnenverwöhnt süß, frisch und fruchtig! Kaum lagen die Melonen in Nagezahn-gerechte Spalten geschnitten in der Anlage der Stachelschweine, verließen die sonst eher als Langschläfer bekannten Harry und Sally ihr gemütliches Strohbett und folgten dem unwiderstehlichen Duft. Elegant legten sich die stacheligen Nagetiere hinter die auf dem Steinpodest servierten rot-weiß-grünen Spalten und nagten herzhaft los.

Die Flusspferde hingegen beäugten die runden Dinger erst kritisch, bevor sie die Melonen mit ihren gewaltigen Zähnen zerbissen und der süße Saft das ein oder andere Flusspferdkinn zierte. Ein kurzes, aber erfrischendes Erlebnis.

Eisbär-Jungtier Nana und ihre Mutter Milana spielten länger mit den vitaminreichen Früchten, rollten sie über den Felsen, um sie zu jagen und ins Wasser zu schubsen, dort wieder zu fangen und schließlich an Land, stolz als Beute im Maul herumzutragen.

Die Bunten Bentheimer Schweine spielten zunächst Melonen-Nasenball und schubsten die Früchte mit der Rüsselschnauze durch die Suhle. Erst dann wurden die spitzen Eckzähne als „Melonen-Öffner“ eingesetzt, um an das köstlich-süße Fruchtfleisch zu gelangen.

Für die Erdmännchen hatte Futtermeister Thomas Severitt zwei Wassermelonen kunstvoll mit Löcher verziert, so dass die wuseligen Scharrtiere direkt in das rote Fruchtfleisch krabbeln und darin herumscharren konnten. Als köstlich-frische-Ganzkörperabkühlung.

Warum der 3. August in den USA zum Tag der Wassermelone auserkoren wurde, ist nicht genau überliefert. Fest steht aber, dass viel mehr in dem runden Gemüse steckt als die 95 % Wasser. Wassermelonen – die zu den Kürbisgewächsen gehören – enthalten Vitamin A (gut für das Sehen), Lycopin mit antioxidativer Wirkung (schützt die Zellen vor freien Radikalen) sowie Magnesium, Kalium, Kalzium und Citrullin, das die Durchblutung fördert. Kurz: Wassermelonen sind tierisch lecker und gesund!

Für die Tiere im Erlebnis-Zoo waren die Melonen nicht nur ein gesunder Snack, sie dienten gleichzeitig der Tierbeschäftigung, denn mit dem Knacken, Spielen und Zernagen setzten sich Erdmännchen, Flusspferd und Co. erfrischend lange mit den Melonen auseinander. Runde Sache, diese Melonen!


Wassermelonen für die Flusspferde. - © Carl-Marcus Müller

Die Bentheimer Landschweine freuen sich über die Erfrischung. - © Carl-Marcus Müller

Melone in Spalten für die Stachelschweine. - © Carl-Marcus Müller

Auch eine Krähe wirft einen vorsichtigen Blick auf die Melonen bei den Eisbären, traut sich aber nicht näher ran. - © Carl-Marcus Müller

Eisbär-Jungtier Nana und ihre Mutter Milana spielten länger mit den vitaminreichen Früchten. - © Carl-Marcus Müller

Die Erdmännchen untersuchen das Melonenmonster. - © Carl-Marcus Müller

Die Erdmännchen untersuchen das Melonenmonster. - © Carl-Marcus Müller

Die Erdmännchen untersuchen das Melonenmonster. - © Carl-Marcus Müller

Schreibe einen Kommentar