Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 12.August 2020

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

 

Zeugenaufruf: Mann belästigt Frauen in der Döhrener Masch

Am Sonntag, 09.08.2020, hat ein bislang unbekannter, nackter Mann zwei junge Frauen (25 und 26 Jahre alt) auf der Wiese des Sieben-Meter-Teiches in der Döhrener Masch belästigt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet und bittet Zeugen um Hinweise. Nach bisherigen Erkenntnissen verweilten zwei junge Frauen auf der Wiese des Sieben-Meter-Teiches in der Döhrener Masch. Gegen 15:00 Uhr nahmen sie eine Person in den Büschen wahr. Wenig später versuchte ein bislang unbekannter, nackter Mann die beiden Frauen in ein Gespräch zu verwickeln. Zudem kündigte er an, eine sexuelle Handlung vor Augen der Frauen durchführen zu wollen. Daraufhin verließen sie die Wiese und erstatteten am nächsten Tag eine Anzeige beim Polizeikommissariat Limmer. Der mutmaßliche Täter wird von den Zeugen wie folgt beschrieben: Er ist circa 60 Jahre alt, hat ein rundes Gesicht, einen leichten Bauchansatz und graue Haare. Der Gesuchte hat Hochdeutsch gesprochen. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Polizeikommissariat Limmer unter der Telefonnummer 0511 109-3920 zu melden.

 

Mutmaßlicher Tankstellenräuber festgenommen - U-Haft

Am Montagabend, 10.08.2020, hat ein 34-Jähriger eine Tankstelle an der Vahrenwalder Straße in Vahrenheide überfallen. Auf seiner Flucht ist er von einem Zeugen festgehalten worden. Der mutmaßliche Täter ist noch am heutigen Tag, 11.08.2020, von einem Haftrichter in Untersuchungshaft geschickt worden. Nach derzeitigem Erkenntnisstand betrat der maskierte Mann gegen 20:15 Uhr die Tankstelle. Hier bedrohte er die 22-jährige Mitarbeiterin mit einem Schraubendreher und forderte das Geld aus der Kasse. Nachdem er das Geld in einer Tasche verstaute, flüchtete er nach draußen und fuhr mit einem Rad in Richtung der Straße Kugelfangtrift stadtauswärts weg. Ein 24-jähriger Zeuge, der die Tat beobachtete, stoppte den Mann und hielt ihn fest. Der mutmaßliche Räuber bedrohte ihn mit dem Schraubendreher und setzte danach seine Flucht zu Fuß fort. Hier konnten ihn dann die alarmierten Polizisten verfolgen und vorläufig festnehmen. Der 34-Jährige wurde anschließend in das Polizeigewahrsam gebracht. Hier entnahm ein Arzt eine Blutprobe aufgrund seiner Alkoholisierung. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wurde er heute Mittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser schickte den 34-Jährigen in Untersuchungshaft.

 

Umfangreiche Sperrmaßnahmen um den ehemaligen Fernmeldeturm aufgrund von herabfallenden Steinen

Am Dienstag, 11.08.2020, haben Zeugen gegen 00:45 Uhr die Polizei alarmiert. Offensichtlich sind vom ehemaligen Fernmeldeturm an der Hamburger Allee mehrere Steine auf die Straße gefallen und haben zwei Personen nur knapp verfehlt. Die Polizei und die Berufsfeuerwehr Hannover haben die Gefahrenstelle weiträumig gesperrt und die Ursachenforschung angestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen alarmierten Zeugen gegen 00:45 Uhr die Polizei und die Feuerwehr, nachdem sie von mehreren 20 bis 30 Zentimeter großen Steinen, die offensichtlich von dem Fernmeldeturm an der Hamburger Allee, als "VW-Turm" oder "Telemoritz" bekannt, auf die Straße herabfielen, nur knapp verfehlt wurden. Sie blieben unverletzt. Daraufhin leiteten die Polizei und Berufsfeuerwehr Hannover umfangreiche Sperrmaßnahmen ein. Zur Ursachenforschung wurde ein Höhenkletterer und TÜV-Gutachter mit einer Drohne hinzugezogen. Dabei stellte er fest, dass ein Backstein in etwa 80 Meter Höhe aus einer der Plattformen herausgebrochen war. Der Gutachter wird nun die Sicherheit des restlichen Gesteins überprüfen. Die Sperrmaßnahmen dauern weiterhin an und betreffen folgende Straßen: Celler Straße, Linksabbieger in Richtung Hauptbahnhof; Hamburger Allee, zwei von drei Fahrstreifen in Richtung Hauptbahnhof; Berliner Allee/Heinrichstraße, Auffahrt Hamburger-Allee-Hochstraße; Hamburger-Allee/Rundestraße, Ableiten des Verkehrs in die Rundestraße; Zugang zum Kaufland an der Karl-Heinrichs-Ulrichs-Straße (unterhalb des "Telemoritz"); Vahrenwalder Str./ Hamburger-Allee, Abhängen eines Linksabbiegerfahrstreifens Der überörtliche Verkehr wird von Vahrenwalder Straße über Niedersachsenring und Ferdinand-Wallbrecht-Straße umgeleitet. Durch die Sperrmaßnahmen kommt es aktuell zu massiven Behinderungen für den Öffentlicher Personennah- und Individualverkehr.

Schreibe einen Kommentar