Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 12. Juni 2019

Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover  (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. 

Wer hatte Grün? Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall in der Calenberger Neustadt ist am Dienstag, 11.06.2019, eine 30 Jahre alte Radfahrerin leicht verletzt worden. Die Frau hat gegen 20.45 Uhr die Spinnereistraße in Richtung Braunstraße überquert, als sie vom Daimler eines 21-Jährigen erfasst worden ist. Nach ersten Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover hatte die Radfahrerin von der Königsworther Straße kommend die Einfahrt zum Betriebshof Glocksee überquert und bog auf den Radfahrstreifen in Richtung Braunstraße ab. Nach ihrer Aussage zeigte die Radfahrer-Ampel Grün, als sie die Spinnereistraße überquerte.

Gleichzeitig fuhr jedoch der 21-Jährige mit seinem Daimler von der Königsworther Straße kommend auf die Spinnereistraße und stieß im Kreuzungsbereich mit der Radfahrerin zusammen. Auch der Autofahrer gab an, bei Grün gefahren zu sein. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zur Ampelsituation kurz vor dem Unfall geben können. Sie werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.

 

Bundespolizei hat den Durchblick und findet verbotene Gegenstände bei der Luftsicherheitskontrolle

Flughafen Hannover: Am 12. Juni 2019 wurde bei der Luftsicherheitskontrolle eines Fluges nach Istanbul - Sabiha Gökcen durch die Bundespolizei verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz festgestellt.

Ein 72-jähriger türkischer Staatsangehöriger wollte gleich mit zwei sogenannten "Butterflymessern" in der Jackeninnentasche seine Flugreise antreten.

Beide Gegenstände stellen verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz dar und wurden beschlagnahmt. Ohne Messer, aber mit einer Strafanzeige im Handgepäck konnte der Fluggast nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seine Flugreise antreten.

 

Zeugen nach Kiosküberfall im Stadtteil Mühlenberg gesucht

Die Kripo Hannover ermittelt wegen eines schweren Raubes, nachdem ein bislang unbekannter Täter in der Nacht zu heute (12.06.2019) einen Kiosk am Mühlenberger Markt überfallen hat und mit Geld geflüchtet ist. Laut Aussage der 37 Jahre alten Mitarbeiterin hatte der mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Räuber den Kiosk an der Straße Mühlenbergzentrum gegen 02:30 Uhr betreten, sie mit einem Messerbedroht und Geld gefordert. Nachdem er Bargeld aus der Kasse entnommen hatte, forderte er die 37-Jährige auf, ihre Armbanduhr zu übergeben. Da die Mitarbeiterin ihre Uhr nicht herausgab, flüchtete der Täter ohne weitere Beute aus dem Geschäft in unbekannte Richtung. Fahndungsmaßnahmen der alarmierten Polizei mit mehreren Streifenwagen verliefen erfolglos. Nun suchen die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes Zeugen, die Hinweise zu dem Gesuchten geben können. Der hochdeutsch sprechende Mann ist etwa 25 Jahre alt, circa 1,60 Meter groß, von schlanker Statur und hat helle Haut. Bekleidet war er mit einem schwarz-weißen Adidaspullover sowie einer blauen Jeans. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen.

 

 

Schreibe einen Kommentar