Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 15.Juli 2020

(0 Stimmen)
 Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus  Hannover (C) Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER.

Öffentlichkeitsfahndung: 40-Jähriger aus Barsinghausen  vermisst

Manuel F. aus Egestorf wird vermisst (C) Polizei Hannover Manuel F. aus Egestorf wird vermisst (C) Polizei Hannover

Seit Dienstagmorgen, 14.07.2020, sucht die Polizei nach Manuel F. aus dem barsinghäuser Ortsteil Egestorf. Die Polizei schließt eine Eigengefährdung aktuell nicht aus und bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand wurde der 40-Jährige zuletzt am vergangen Sonntagabend, 12.07.2020, an seiner Wohnanschrift in Egestorf gesehen. Am heutigen Morgen verdichteten sich die Hinweise auf eine mögliche Eigengefährdung des Manuel F. Die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Daher sucht die Polizei nun öffentlich mit einem Foto nach ihm.

Der gesuchte Mann hat eine normale Statur, ist etwa 1,80 Meter groß und hat braune Augen. Er trägt eine Stirnglatze und hat sonst kurzes lichtes Haar. Am Arm soll er sichtbare Narben haben. Informationen zur getragenen Kleidung liegen der Polizei nicht vor.

Zeugen, die Hinweise zum Aufenthalt des Gesuchten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Barsinghausen unter der Telefonnummer 05105 523-115 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

Fußgängerin in Ricklingen von Transporter erfasst und verletzt: Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag, 14.07.2020, ist zur Mittagszeit eine 47-jährige Frau beim Überqueren der Straße Unter den Birken in Höhe der Göttinger Chaussee von einem Ford Transit erfasst und leicht verletzt worden. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

Nach ersten Erkenntnissen wollte die Fußgängerin gegen 12:30 Uhr die Fahrbahn der Straße Unter den Birken parallel zur Göttinger Chaussee überqueren. Im weiteren Verlauf wurde die Hannoveranerin von einem weißen Transporter erfasst, der von einer 26 Jahre alten Frau gesteuert wurde. Diese wollte von der Göttinger Chaussee aus Richtung Süden kommend mit dem Fahrzeug nach links in die Straße Unter den Birken abbiegen.

 

Durch den Anprall im vorderen Bereich der Fahrerseite stürzte die Frau. Ein durch die Polizei hinzugerufener Rettungswagen brachte die leicht Verletzte ins Krankenhaus.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden.

 

Einsatzmaßnahmen der Polizei in Hannover-Mitte zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität

Zur Bekämpfung der örtlichen Rauschgiftkriminalität im Bereich Stellwerk haben zivile Einsatzkräfte der Polizeistation Hannover-Raschplatz am Montag, 13.07.2020, Kontrollen durchgeführt. Drei mutmaßliche Drogenhändler sind in Gewahrsam gekommen, um ein beschleunigtes Verfahren gegen sie einleiten zu können. Zudem sind Drogen und mutmaßliches Dealgeld sichergestellt worden.

Gegen 13:45 Uhr kontrollierten Beamte einen 23-Jährigen in der Georgstraße. Neben einem sogenannten Joint wurden bei ihm auch 270 Euro beschlagnahmt, deren Herkunft zweifelhaft war. Gut eine Stunde später beobachten die Einsatzkräfte in der Fernroder Straße einen 28 Jahre alten Verdächtigen, wie er Kokain an eine Abnehmerin verkaufte. Diese wurde kontrolliert und die Drogen beschlagnahmt.

 

Währenddessen konnte sich der mutmaßliche Drogenhändler vom Tatort entfernen. Gegen 17:20 Uhr trafen die Einsatzkräfte den Mann jedoch wieder. Er wurde festgenommen und zur Vorbereitung eines beschleunigten Verfahrens ins Polizeigewahrsam gebracht. Bei der Kontrolle wurden bei dem Verdächtigen 230 Euro mutmaßliches Dealgeld entdeckt und beschlagnahmt.

Fast zur gleichen Zeit gerieten zwei weitere mutmaßliche Drogenhändler in den Fokus, als sie Päckchen mit Kokain austauschten. Als Beamte an ihn herantraten, zeigte sich der 30-Jährige uneinsichtig und leistete Widerstand. Er schlug und trat nach den Beamten und musste zu Boden gebracht werden. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Auch dieser mutmaßliche Drogenhändler kam zur Vorbereitung eines beschleunigten Verfahrens ins Gewahrsam. Das Kokain konnte bei ihm nicht mehr gefunden werden.

Um 17:30 Uhr wird ein weiterer Verdächtiger mit acht Kokain-Päckchen angetroffen. Die Drogen sowie 125 Euro mutmaßliches Dealgeld wurden beschlagnahmt. Auch in diesem Fall wurde ein beschleunigtes Verfahren vorbereitet.

Insgesamt wurden bei den Maßnahmen 16 Personen überprüft und durchsucht sowie zwölf Platzverweise ausgesprochen. Zudem wurden unter anderem 0,6 Gramm Heroin, 2,28 Gramm Kokain und 625 Euro mutmaßliches Dealgeld beschlagnahmt. Darüber hinaus wurden sieben Verfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln beziehungsweise deren Besitz eingeleitet.

 

Hannover-List: Festnahme nach Pkw-Einbruch

Am Montag, 13.07.2020, gegen 14:40 Uhr, ist es zu einer Festnahme von einem flüchtigen Täter nach einem Pkw-Einbruch gekommen. Dabei hat der 22 Jahre alte Mann erheblichen Widerstand geleistet und zwei Polizisten leicht verletzt. Bei der Festnahme haben die Beamten Diebesgut festgestellt. Der mutmaßliche Täter ist zum Polizeigewahrsam gebracht worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen beobachtete ein Zeuge gegen 14:40 Uhr, wie sich der mutmaßliche Täter zunächst Zutritt zu einem geparkten Transporter der Marke Volkswagen in Höhe der Walderseestraße in Hannover verschaffte, Gegenstände aus dem Innenraum entnahm und anschließend mit einem Fahrrad stadteinwärts flüchtete. Der Zeuge verständigte die Polizei, die umgehend eine Fahndung einleitete.

Die Beamten machten aufgrund der guten Personenbeschreibung den mutmaßlichen 22-jährigen Täter am Lister Platz ausfindig und kontrollierten ihn. Er leistete jedoch Widerstand und konnte zunächst flüchten. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Wenig später erfolgte die Festnahme. Dabei leistete der Mann erheblichen Widerstand und brachte die Einsatzkräfte zu Fall. Mithilfe von weiteren hinzugezogenen Polizeikräften wurde der Mann festgenommen. Dabei erlitten zwei Polizisten (30 und 42 Jahre alt) leichte Verletzungen. Die Beamten brachten den jungen Mann zum Polizeigewahrsam.

Während weiterer Ermittlungen stellten die Polizeibeamten bei dem Beschuldigten Diebesgut aus einem zuvor begangenen Ladendiebstahl sowie ein mutmaßlich entwendetes Fahrrad fest. Gegen den 22-Jährigen wurde Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls in mehreren Fällen, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung eingeleitet. Am Dienstag, 14.07., soll der Täter einem Haftrichter vorgeführt werden.

 

Schreibe einen Kommentar