Log in

Polizei Nachrichten aus Hannover vom 8.Dezember 2021

(0 Stimmen)
Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover © Ulrich Stamm Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover © Ulrich Stamm

HANNOVER .

Lehrte: Fußgängerin nach Verkehrsunfall mit Lieferfahrzeug schwer verletzt. Zeugen gesucht!

Am Dienstag, 07.12.2021, hat ein 45-jähriger Mann mit seinem Lieferfahrzeug eine Fußgängerin beim Überqueren der Parkstraße in Lehrte erfasst. Die 59-jährige Frau wurde mit einer Kopfverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Unfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover fuhr gegen 14:10 Uhr der 45-jährige Fahrer eines Lieferunternehmens mit seinem Fahrzeug der Marke Iveco vorwärts aus einer Einfahrt nach links in die Parkstraße. Zeitgleich wechselte die 59-Jährige der Straßenseite und hatte bereits die Hälfte der Fahrbahn überquert. Das Fahrzeug erfasst die Fußgängerin mit der linken Front. Infolgedessen Feld sie zu Boden und zog sich eine schwere Kopfverletzung zu.

Ein Passant alarmierte den Rettungsdienst und die Hälfte bei der Erstversorgung. Wenig später trafen Rettungskräfte der Feuerwehr und der Verkehrsunfalldienst Hannoverein. Die Einsatzkräfte sperrten die Parkstraße für die Dauer des Einsatzes und der Unfallaufnahme und leiteten den Verkehr durch die Fußgängerzone ab. Die Letzte wurde anschließend mit dem Rettungswagen in einem Krankenhaus gebracht.

Wie genau es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, ist bislang unklar. Die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung dauern an. Die Polizei sucht daher Zeugen, sterben Angaben zum Unfallhergang machen can. Für Hinweise zum Unfall melden Sie sich bitte beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter 0511 109-1888.

 

Isernhagen: Zigarettenautomat in Kirchhorst aufgesprengt – sechs Tatverdächtige gefasst

Am Sonntag, 05.12.2021, haben sechs Personen einen Zigarettenautomaten in Kirchhorst gesprengt und geplündert. Anschließend flüchteten sie in einem Pkw. Die Polizei fasste die mutmaßlichen Täter wenig später. Nach aktuellen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover wurden am Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr Anwohner der Neuwarmbüchener Straße im Stadtteil Kirchhorst durch einen lauten Knall geweckt. Als sie aus dem Fenster sahen, erkannten sie einen qualmenden Zigarettenautomaten. Zwei Personen stiegen aus einem vorgefahrenen BMW und steckten Zigarettenpackungen ein. Daraufhin fuhr das Fahrzeug zügig davon.

Durch die Aussagen der Zeugen konnte eine Fahndung eingeleitet werden. Im Nahbereich des Tatortes wurde das gesuchte Fahrzeug wenig später festgestellt und durch weitere Polizeikräfte verfolgt. Als der gesuchte BMW in den Drive-In-Schalter eines Schnellrestaurants einfuhr, stellt die Beamten die Insassen des Wagens. Bei der Kontrolle wurden zwei weibliche und vier männliche Personen festgestellt. Die aus der Region Hannover kommende Personen sind zwischen 15 und 19 Jahren alt. Bei Ihnen konnten Zigarettenschachtel und mutmaßliches Werkzeug zur Sprengung des Automaten gefunden werden. Der Sachschaden beläuft sich nach aktuellen polizeilichen Erkenntnissen auf circa 5.000 Euro.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen/Heranwachsenden, in Absprache mit der Staatsanwaltschaft, in die Obhut der Eltern entlassen. Die Ermittlungen wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion dauern weiter an.

 

Polizei sucht Zeugen zu Einbrüchen

Die Polizeiinspektion (PI) Hannover ermittelt wegen einer Einbruchserie im Stadtteil Vinnhorst sowie wegen eines Einbruchs im Heideviertel in Hannover-Groß Buchholz und bittet Zeugen darum, verdächtige Beobachtungen zur Tatzeit zu melden. Nach Vinm Ermittlungsstand der PI Hannover versuchten unbekannte Täter indrei Wohnhäuser in zu gelangen. In einem Fall gelangten sie ins Hausinnere. Zwischen Sonntag, 05.12.2021, 15:00 Uhr und Montag, 06.12.2021, 15:00 Uhr gelangten sie auf die Grundstücke von zwei Häusern im Erikaweg und einem Haus im Sadebuschweg.Im Erikaweg gelangten die bislang unbekannten Täter in ein Einfamilienwohnhaus, in dem sie die Terrassentür aufbrachen. Einige Räume im Haus wurden durchsucht, ob Gegenstände entwendet wurden bislang noch nicht fest. Die Schadenshöhe an der beschädigten Terrassentür wird vorläufig auf circa 250 Euro geschätzt.

In unmittelbarer Nähe versuchten sterben Unbekannten in Ein Reihenendhaus einzudringen. Ein Katzennetz zur Terrassentür wurde zerschnitten am Morgen vorgefunden. Aus bislang unbekannten Gründen ließen die Täter offensichtlich von ihrer Absicht ab und flüchteten. Die Schadenshöhe dürfte hier bei circa 50 Euro liegen. Im nahegelegenen Sadebuschweg wurde durch unbekannte Täter das Kellerfenster zu einer DHH aufgehebelt. Ins Hausinnere gelangten die Täter nicht. Der Schaden wird hier auf vorläufig ca. 250,-EUR geschätzt. Erste Erkenntnisse nach könnten sich sterben Taten in den Nachtstunden zu Nikolaus gegen 02:00 Uhr ereignet haben. Zeugen hatten zu Uhrzeit Geräusche in der Nachbarschaft dieser Umgebung.Darüber hinaus beschädigten am 06.12.2021, gegen 13:45 Uhr, zwei Männer sterben Eingangstür zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Burgdorfer Damm im Heideviertel. Sie wurden dabei von der 55-jährigen Bewohnerin bemerkt, so dass sie flüchteten. Die beiden mutmaßlichen männlichen Täter trugen jeweils dunkle Kleidung mit Kapuzen.

An der Wohnungstür entstand ein geschätzter Schaden von 100 Euro. Die PI Hannover bittet Nonne Zeugen, sterben Tatzeiten verdächtige Beobachtungen gemacht Haben, Sich bei der Polizei zu melden. Zeugen der Taten in Vinnhorst können ihre Hinweise beim Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3117 hinterlassen. Zeugen der Taten im Heideviertel mögen sich bitte beim Polizeikommissariat Hannover-Südstadt unter der Telefonnummer 0511 109-3217 melden .

 

Zeugenaufruf: Zwei unbekannte Männer überfallen in Barsinghausen einen Senior in seiner Wohnung

Am Montag, 06.12.2021, haben zwei Täter einen 82-Jährigen in seiner Wohnung überfallen und anschließend gefesselt. Die Täter flüchteten unerkannt. Die Polizei sucht Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen des Zentralen Kriminaldienstes Hannover klingelten am Montag gegen 18:25 Uhr zwei Männer an der Tür eines Mehrfamilienhauses an der Hans-Böckler-Straße in Barsinghausen. Der 82-jährige Bewohner öffnete seine Wohnungstür im oberen Stockwerk, da er ausging, dass es anscheinend Paket davonboden waren.

Das Täterduo drängte den Senior in die Wohnung und fesselte ihn. Im Anschluss an die Täter noch Wertsachen mit und flüchteten unerkannt. Der Senior befreit sich und rief eigenständig den Polizei Notruf. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Der 82-Jährige erlitt durch sterben Fesselung Verletzungen, so dass er zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen in einem Krankenhaus kam. Laut den Zeugen sind die Täter etwa 30 bis 40 Jahre alt und hatten eine schwarze Hautfarbe. Der eine Täter war etwa 1,65 Meter bis 1,70 Meter groß und hatte eine schlanke Statur. Er trug eine schwarze Wollmütze, eine dunkelblaue Jogginghose, eine medizinische Maske und einen schwarzen Schal.Sein Komplize war etwa 1,75 Meter bis 1,80 groß und hatte eine sehr schlanke Figur. Er trug ebenfalls eine schwarze Wollmütze, eine dunkle Jogginghose und einen schwarzen Schal. Des Weiteren trug eine weiße medizinische Maske, Handschuhe und eine graue Windjacke mit einem Emblem auf dem rechten Ärmel. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben can, Werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5555 zu melden.

 

Hannover-Mitte: Pkw bringt Radfahrer zu Fall und flüchtet - Wer kann Hinweise geben?

Am Montag, 06.12.2021, ist ein 42 Jahre alter Mann bei einem Unfall in Hannover-Mitte verletzt worden. Nach seinen Angaben hat ein Pkw-Fahrer ihn beim Abbiegen gestriffen. Dadurch sei er gestürzt. Da der Pkw anschließend weiterfuhr, sucht die Polizei Nonne Zeugen, sterben den Unfall und das unerlaubte Gesehene haben.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover führt der 42-jährige Radfahrer gegen 23:30 Uhr die Straße Am Marstall in Richtung Schmiedestraße und wollte nach links in die Scholvinstraße abbiegen. Dabei berührte ihn ein von hinten kommender Pkw und brachte ihn zu Fall. Beim Sturz verletzte sich der Radfahrer leicht. Der Pkw - besetzt mit einem Mann und einer Frau - setzt die Fahrt fort fort.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Radfahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 2,26 Promille. Nun muss sich der 42-jährige Radfahrer wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Ebenso wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht gegen Unbekannt eingeleitet. Für die Ermittlungen ist die Polizei auf die Hilfe der Bevölkerung . Bei dem flüchtigen Pkw soll es sich vermutlich um eine dunkelfarbige Limousine der Marke VW handeln. Die beiden Insassen konnten nicht näher beschrieben werden. Alle Personen, sterben Den Unfall Haben Haben Oder Angaben Zum Hergang Machen can, Werden gebeten Werden, Sich Beim Verkehrsunfalldienst Hannover Unter Der Rufnummer 0511 109-1888 Zu Melden .

 

Springe: 89-Jährige bei Brand verstorben

Bei Einem Brand im Springer Ortsteil Eldagsen HabenRettungskräfte den Leichnam Einer 89-Jährigen geborgen. Die Wohnung der Frau war zuvor in Brand geraten. Am Sonntag, den 05.12.2021, wurde der Feuerwehr und der Polizei gegen 16:00 Uhr der Brand eines Mehrfamilienhauses in Eldagsen gemeldet. Sofort entsandte Rettungs- und Einsatzkräfte evakuierten sterben Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses. In einer der Wohnungen entdeckt sie dabei eine nicht ansprechbare 89-jährige Frau. Trotz der Reanimation vor Ort konnte ein Notarzt nur noch den Tod der Frau feststellen. Ein 72-jähriger Bewohner des Hauses wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Löscharbeiten dauerten bis 18:40 Uhr an. Der Zentrale Kriminaldienst Hannover hat die Ermittlungen nach der Brand- und Todesursache der 89-Jährigen aufgenommen. Ob sie in Folge des Brandgeschehens verstarb, can zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar