Log in

Polizei News aus Hannover vom 17. April 2019

Gelesen 242
(0 Stimmen)
Polizei News aus Hannover vom 17. April 2019 Täglich aktuelle Polizei Nachrichten aus Hannover (C) Ulrich Stamm

HANNOVER. 

Pkw stößt mit Stadtbahn zusammen - zwei Schwerverletzte

Bei einem verkehrswidrigen Wendemanöver ist am Dienstagabend (16.04.2019) ein Pkw auf der Goethestraße (Mitte) mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Der Fahrer des Autos und eine 13 Jahre alte Mitfahrerin wurden dabei schwer, der 37 Jahre alte Beifahrer leicht verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge war der 31 Jahre alte Autofahrer gegen 20:40 Uhr auf der Goethestraße in Richtung Steintor unterwegs. Auf Höhe der Reuterstraße lenkte er den VW Golf plötzlich nach links, um über den in der Mitte der Fahrbahn verlaufenden Schienenweg zu wenden. Dabei übersah er offenbar eine parallel fahrende Stadtbahn und stieß mit ihr zusammen. Durch den Aufprall wurden alle drei Insassen des VW verletzt und wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Fahrer der Stadtbahn sowie die Fahrgäste blieben unversehrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 26.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Goethestraße zwischen der Kurt-Schumacher-Straße und der Kreuzung Brühlstraße / Leibnizufer für zweieinhalb Stunden gesperrt werden. 

 

Burgdorf: Verkehrsunfall auf dem Röhndamm

Am Dienstag, 16.04.2019, kurz vor 13:30 Uhr, ist ein 82-Jähriger auf der Straße Röhndamm verunglückt. Er hat sich bei dem Baumunfall schwere Verletzungen zugezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Senior mit seinem Volvo 940 auf dem Röhndamm, von der Bundesstraße (B) 3 kommend, in Richtung Nienhagen (Samtgemeinde Wathlingen) unterwegs. Etwa 300 Meter hinter der B 3 kam der 82-Jährige mit seinem Auto in den Gegenverkehr. Im weiteren Verlauf steuerte er seinen Pkw zurück auf die Fahrbahn, kam jedoch nach rechts von der Straße ab und prallte mit seinem Volvo gegen einen Baum. Bei der Kollision wurde er in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von alarmierten Rettungskräften befreit werden. Mit schweren Verletzungen kam er zur stationären Behandlung in eine Klinik. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der Röhndamm voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat die Ermittlungen zur bisher unbekannten Unfallursache aufgenommen und überprüft insbesondere den Verdacht eines Krankheitsfalles. Die Schadenssumme beläuft sich nach aktuellen Schätzungen auf 5.000 Euro. Hinweise zum Unfallhergang nimmt der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 entgegen. 

 

List: 28-Jähriger stirbt nach Sturz aus dem Fenster

Am Hinrichsring (List) ist ein 28 Jahre alter Mann am Dienstagmorgen (16.04.2019) gegen 8:30 Uhr aus dem Fenster seiner Wohnung gestürzt und an seinen schweren Verletzungen verstorben. Die Beamten der Kriminalpolizei gehen von einem tragischen Unglück aus. Anwohner hatten den Mann im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses liegen sehen und die Rettungskräfte alarmiert. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des 28-Jährigen feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht von einem Unfall aus. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

 

 

Schreibe einen Kommentar