Polizei Nienburg

Polizei News aus Nienburg vom 15. März 2019

Polizei News aus Nienburg vom 15. März 2019 Polizei News Aktuell aus Nienburg (C) Ulrich Stamm

Polizei Nienburg

Polizei News aus Nienburg vom 15. März 2019

NIENBURG.

 

Gestohlener Kinderhospizbus in Nienburg gesehen

In der Zeit zwischen dem 28.02.2019 und dem 07.03.2019 entwendeten bisher unbekannte Täter in Olpe (Nordrhein-Westfalen) einen Mercedes Sprinter mit dem Kennzeichen OE-KV 10. Der auffällig lackierte Bus zeigt an der Fahrzeugseite sowie am Heck spielende Kinder. An den Seitenscheiben sowie auf dem Heckfenster sind einzelne Luftballons abgebildet. Der Sprinter ist mit einer Laderampe für Rollstuhlfahrer ausgestattet.

Eine Zeugin aus dem Bereich Nienburg gab an, dieses auffällige Fahrzeug  am Mittwoch, 06.03.2019 gegen 15.45 Uhr in Nienburg am Berliner Ring, stadtauswärts fahrend, gesehen zu haben. Abends habe sie über die sozialen Medien vom Diebstahl erfahren und sich mit der Polizei in Olpe in Verbindung gesetzt. Möglicherweise ist auch anderen Personen im Landkreis Nienburg dieses Fahrzeug aufgefallen. Hinweise über den Verbleib des 
auffälligen Fahrzeuges bitte an die Polizei in Olpe unter der Telefonnummer 02761-9269-0. Der Schaden liegt im hohen fünfstelligen Bereich. 

 

Mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten

Am Donnerstag, 14.3., wurden von mindestens drei Rintelnern Anrufe von falschen Polizeibeamten gemeldet. Die Anrufer gaben sich dabei nicht nur als Polizisten aus, sie versuchten auch Hinweise auf größere Bargeldmengen zu erlangen. Die Angerufenen reagierten in der Regel gut und erkannten den Versuch, an ihr Geld zu gelangen. In einem Fall forderten die Täter den 85-jährigen Rintelner dazu auf, 30.000 Euro von der Bank abzuheben. Der Mann schöpfte jedoch auch Verdacht und informierte die richtige Polizei.

Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass insbesondere ältere Menschen immer wieder Opfer von solchen Trickbetrügern werden und sie daher besonders vorsichtig bei Geldtransaktionen sein sollten. Besonders bei Anfragen von angeblichen Polizisten nach Bargeldvermögen oder sonstigen Sachwerten sollte man besonders aufmerksam sein.

 

Vorbereitungstat für Diebstahl hochwertiger E-Geräte

Im Rahmen einer Sonderaktion überprüften Rintelner Polizeibeamte am 12. März zur Nachtzeit zwei georgische Staatsangehörige (45 und 37), die sich aus zu diesem Zeitpunkt 
unerklärlichen Gründen einer Kontrolle entziehen wollten. Jetzt scheint der Grund dafür klar zu sein. In einem Rintelner Baumarkt, in dessen Nähe die beiden Männer kontrolliert wurden, waren hochwertige Elektrowerkzeuge auf dem Freigelände versteckt worden. Es besteht der Verdacht, dass die beiden Männer in einer Vorbereitungshandlung die Geräte versteckten, um sie in der Nacht zu entwenden. Die Polizei ermittelt weiter.

 

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar