Log in

Schwerverletzter erliegt seinen Verletzungen nach Wohnungsbrand

Gelesen 148
(0 Stimmen)
Symbolbild © Stadtreporter / Bernd Günther Symbolbild © Stadtreporter / Bernd Günther

HANNOVER. Bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Winkelriede ist am Mittwoch,19.06.2019, ein 51 Jahre alter Mann durch Rauchgase lebensgefährlich verletzt worden. Der Wohnungsinhaber ist gestern Nachmittag in einer Klinik an seinen Verletzungen verstorben.

Nachbarn alarmierten am 19.06.2019, gegen 17:15 Uhr, die Feuerwehr, weil sie Rauch auf einem Balkon im dritten Stockwerk des Hauses wahrgenommen hatten. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Qualm von einem Feuer aus dem Innern der Wohnung ausging. Während der Löscharbeiten wurde in den Räumen der 51-jährige Wohnungsinhaber bewusstlos aufgefunden. Der Mann wurde mit einer lebensgefährlichen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Brandermittler der Polizei konnten bei ihren Untersuchungen die Ursache für den Brand, bei dem ein Schaden von zirka 150 000 Euro entstanden war, nicht mehr eindeutig feststellen. Die Polizei schließt jedoch aus, dass das Feuer von einem Dritten gelegt wurde (Stadtreporter.de berichtete über das Feuer).

Der 51 Jahre alte Wohnungsinhaber ist am Montagnachmittag an seinen schweren Verletzungen in einer hannoverschen Klinik verstorben.

Schreibe einen Kommentar