Erneut schwerer Unfall in Höhe des Autobahnkreuzes Hannover-Buchholz

Verkehrsunfall mit zwei LKW auf der Autobahn 2

Verkehrsunfall mit zwei LKW auf der Autobahn 2 © Bernd Günther

Erneut schwerer Unfall in Höhe des Autobahnkreuzes Hannover-Buchholz

Verkehrsunfall mit zwei LKW auf der Autobahn 2

HANNOVER. Am frühen Nachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 2 auf Höhe des Autobahnkreuzes Hannover-Buchholz ein Verkehrsunfall zwischen zwei LKW. Hierbei wurde eine Person eingeklemmt und schwer verletzt.

Gegen 13.40 Uhr war ein weißer Mercedes LKW aus ungeklärter Ursache auf einen vor ihm haltenden ebenfalls weißen DAF LKW mit Sattelauflieger aufgefahren. Auf Grund dieser Meldung wurden umgehend Feuerwehr und Rettungsdienst auf die Autobahn alarmiert.

Der Fahrer des Mercedes LKW wurde durch den Aufprall im Beinbereich eingeklemmt. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst, musste er mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät durch die Feuerwehr aus dem stark zerstörten Fahrerhaus befreit werden. Nach notärztlicher Versorgung wurde der Fahrer mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein hannoversches Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des Sattelzuges blieb glücklicherweise Unverletzt. Angaben über das Alter der beiden Fahrer liegen derzeit noch nicht vor.

Um 14:45 Uhr war der Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst beendet.

Für die Rettungsarbeiten musste die Hauptfahrbahn der Autobahn voll gesperrt werden. Auf der im Autobahnkreuz vorhandenen Nebenspur, konnte der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 15 Fahrzeugen, einem Rettungshubschrauber und 46 Einsatzkräften vor Ort.

Sharing is Caring

Schreibe einen Kommentar